Forum.DConan.de - Detektiv Conan Forum

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65

zum Seitenende

 Forum Index —› Manga —› [Spoiler] Aktuelle Shonen Sunday Kapitel
 


Autor Mitteilung
Miyu
Meisterdetektiv

Beiträge: 5232


 

Gesendet: 10:46 - 19.08.2010

Hey Leute ich bin gerade aus meinem urlaub zurück und habe mir die beiden neusten files reingezogen. Und ich muss sagen ich bin voll von den Socken. Obwohl es einige Ungereihmtheiten in dem Fall gibt:

Da lädt irgendso eine reiche englische Lady die drei mal eben so nach London ein. So ein Flug kostet auch nichts. Mag ja sein, dass es Leute gibt die so reiche sind dass sie den Bezig zu solchen Dingen verloren haben aber ich finde es trotzdem sehr weit her geholt wie sie "mal eben so" nach London kommen.

Und dann auch noch das Ai Shinichi mal eben so das Gegengift gibt. Und da sich bei Ran auch noch ein kleines Liebesdrama ankündigt bin ich mal stark der Ansicht, dass shinichi der Versuchung erliegen wird und das Gegengift vorzeitig nimmt. Bin mal gespannt.

Der Fall scheint mal wieder eine Meisterleistung von Gosho zu werden. Bin wirklich gespannt. Vielleicht passiert auch noch was richtig Story relevantes. Endlich mal eine kleine Wendung nach all den Filler-Cases.
Remus
Detektiv

Beiträge: 134


 

Gesendet: 10:28 - 22.08.2010

cool im neuen file (744) passiert das:
Ein komischer farbiger Mann mit Cappy hat all diese Zettel verteilt wie Conan und der Junge ,der ihm jetzt sagt dass er Apollo Glass heißt, ihn auch gekriegt haben und ihnen zugeflüstert dass bald jemand sterben wird in London.
Kogoro und Ran schaun sich an großen Plätzen um (Hyde Park, Buckingham Palace und british Museum) weil sie vermuten dass es sich um Massenmord handeln soll.
Doch sie sehen niemanden auffälliges.
In den letzten Seiten vom File Ist Ran traurig weil sie Shinichi angeschrien hat und meint dass sie ein Ber aus eiem Hügel gemacht ht oder so.
Plötzlich fragt sie eine Frau ob sie Liebesprobleme hätte.
Es stellt sich heraus dass diese Frau Holmes Fan ist und als ran bemerkt, dass sie Japanerin ist erkennt Ran sie als Minerva Glass (Apollos Sis) die berühmte tennisspielerin.
Ran fragt sie woher sie wusste dass sie Liebesprobleme hatte.
Diese sagt: durch den Ausdruck auf Rans gesicht. Sie sieht diesen gesichtsausdruck immer wenn sie morgens in den Spiegel schaut.

jup ende von diesem file.
Christoph
Moderator

Beiträge: 8030


 

Gesendet: 11:09 - 22.08.2010

@Remus: Ich habe den Beitrag gelöscht. Nur weil du nen Amboss auf jemanden Fallen lässt, kannst du nicht sagen, der Amboss ist der Mörder...
Allerletzte Warnung!

Außerdem wissen die die hier posten eh wo es was gibt ...
Miyu
Meisterdetektiv

Beiträge: 5232


 

Gesendet: 17:28 - 24.08.2010

Ich weis zwar nicht ob es einer schon gelesen hat: aber was geht den jetzt in 745 ab? War ja klar das Shinichi das Gegengift nimmt. Ran ist ihm wohl auf die schliche gekommen, dass er auch in London ist. Und die beiden haben ein ziemlichs Katz und Maus spiel gespielt bis Conan nix anderes übrig blieb als das Gegngift zu nehmen. Naja und jetzt haben sie sich wohl irgendwie gestritten und Shinichi rennt Ran hinterher. (ich weis nich genau was passiert weil ich kann keine Schriftzeichen lesen)

Und am Ende ist so eine verdächtige Frau zu sehen. Wenn mich nicht alles täuscht ist das Yukiko mal wieder in irgendeiner Verkleidung. Aber mal sehen wies weiter geht. Im Moment ist anscheinend auch nciht so sehr der Fall wichtig sondern die Beziehung von Ran und Shinichi.
Katja
Moderator

Beiträge: 16288


 

Gesendet: 20:49 - 24.08.2010

Interessanter File, nur blöd, dass er auf Chinesisch ist.
smalRemus
Schülerdetektiv

Beiträge: 71


 

Gesendet: 17:07 - 26.08.2010

Long Long Time ago...

Bei so einem Fall muss auch ich mich mal wieder zu Wort melden. 2006 meinte Gosho noch, das es wohl unmöglich sei das Conan jemals nach Europa kommt, aber anscheinend war er damals wirklich noch nicht bereit das Gegenmittel so darzustellen.
Nach dem damals verpatzten Fall mit dem Walddämon (?), wo Gosho völlig bei den Haaren herbeigezogen Shinichi, Ai mit einem weiteren Gegengift zuspielte und dem Misslungen 700er MIB/FBI Case endlich mal ein Fall der einzigartig ist. Und damit mein ich in erster Linie London. Seien wir mal ehrlich. Bisher hat Gosho keine Gegend und Stadt der Welt so detailgetreu gezeigt wie London. Ich war selbst erst im Juli da, und er hat das Holmes Museum in der Baker Street 1:1 übernommen meines erachtens (nur hatten wir keinen Führer) und auch die anderen Sehenswürdigkeiten Londons von Big Ben über London Eye, etc... Ich möcht wirklich sagen... Respekt, das gab es in Conan so bisher nicht (auch nicht bei New York oder Tokyo). Kyoto aus Movie 7 nehm ich mal nicht rein, da es nicht von Gosho allein designt wurde.

Zum Fall... Bisher hab ich keinen Schimmer was das soll, es steht alles Waage in einem Zusammenhang und trotzdem kommt er nicht so recht ins Laufen. Finde ich bisher auch nicht so schlimm, da dieser Fall ruhig lange dauern kann und es nicht in 5 Kapiteln mit London gewesen sein soll. Gosho hat eine neue Kulisse, neue Möglichkeiten und die Chance Fehler aus vergangenen Kapiteln wieder gut zu machen.
Ich bin etwas überrascht das Shinichi schon zu diesem Zeitpunkt "vollwertig" auftaucht. Ich hab mir schon vorgestellt das Conan in die Enge getrieben wird aber nicht schon im 3. Kapitel. Das beweist mir das Gosho das Gegenmittel nicht mehr als Besonderheit ansieht, weshalb er diesen Schritt in der Form und vor allem so kurzer Zeit gewagt hat. WIeviel Jahre lagen zwischen Desperate Revival und dem Waldämon? Ich glaube 8. Jetzt haben wir Shinichi schon nach 2 Jahren wieder und dann wird das Mittel auch noch genutzt um ihn außer Landes zu bringen. Es ist nicht mehr so wichtig, weichtig ist die Zeit wie lange es wirkt bzw wie sich seine Antikörper bilden. Theoretisch könnte man auch meinen Ai ist ganz nah dran der Formel den perfekten Schliff zu geben. Mal sehen was da wird.
Zum Thema Ran und Shinichi. So eine Szene gab es in der Form noch nie. Immer waren sich beide plötzlich nah und Shinichi musste weg und aus dämlichen Gründen konnte er Ran nicht die Wahrheit sagen. Nun haben wir das Thema gleich zu Beginn mit Ran die vor Shinichi flüchtet. Ich hoffe auch auf Basis des Kapitel 744 entwickelt sich diesmal etwas mehr aus dem ganzen. London ist einfach eine zu perfekte Kulisse um sie nicht für so etwas zu nutzen.

Persönlich würde ich mir in London auch gern ein Crossover wünschen, denn eigentlich lebt derzeit ja Hakuba in London und man könnte ein Only Conan/Hakuba Crossover auf die Beine stellen.

Ich mutmaße jedoch auch das Yukiko die Frau am Ende von 745 ist und Sie sozusagen am Ende Shinichi in irgendeiner Form nach Japan bringen kann und sich all die schönen Thesen in luft auflösen.

Lassen wir uns einfach überraschen, vlt wirds was.
Katja
Moderator

Beiträge: 16288


 

Gesendet: 15:35 - 29.08.2010

Ich finde es richtig gut, dass Conan & Co. auch mal außerhalb Japans unterwegs sind. Das bringt neuen Schwung. Wie Gôshô das Reisepass-Problem gelöst hat, ist nicht sonderlich elegant oder spektakulär, aber schlüssig und wir kommen wieder in den Genuss Shinichi zu sehen. Ich find das toll! ^^) So wie die Geschichte sich momentan entwickelt, schreit es förmlich nach einer Weiterentwicklung der Beziehung zwischen Shinichi und Ran. Gôshô betont das so sehr, deshalb bin ich mir eigentlich sicher, dass da was passiert. ... Ich hab ein paar Vermutungen, aber ich traue mich nicht sie zu äußern. ^^)°°° ... Die Kulisse wäre perfekt. Wie könnte Gôshô das ungenutzt lassen??
Etwas merkwürdig finde ich die Namenswahl für den Jungen und seine Schwester, die Tennisberühmtheit. Wie kommt Gôshô auf Apollo und Minerva Glass??? Bei Apollo Glass fühlte ich mich gleich an die Optiker-Kette erinnert. xD Aber im Ernst, warum die Namen von 2 griechischen Göttern? Die als Vornamen zu verwenden, ist relativ untypisch.
Bei der Frau am Schluss kann ich mir auch gut vorstellen, dass es sich um Shinichis Mutter handelt, die sich als Conans Mutter verkleidet hat. Zumindest scheint der Haarschnitt darauf hinzuweisen. Wenn sie es wirklich ist, wird ihr wohl die Aufgabe zufallen, dafür zu Sorgen, dass Conan wieder nach Japan zurückreisen kann. Wie genau, werden wir ja noch sehen.
Den Fall an sich, an dem Conan, Kogoro, Prof. Agasa und Co. arbeiten, finde ich ehrlich nicht so spannend. Er erinnert mich an den Fall im Koshien-Stadion mit Heiji. *den Band gerade wieder gelesen hat*
An ein Auftauchen der Organisation der Männer in Schwarz glaube ich nicht. Das wäre zu viel des Guten und macht auch keinen Sinn meiner Meinung nach. Die Männer in Schwarz sehen wir vielleicht am ehesten wieder, wenn Conan zurück in Japan ist.
Ai neechan
Sherlock-Holmes-Klon

Beiträge: 12647


 

Gesendet: 18:12 - 29.08.2010

Zitat:
Aber im Ernst, warum die Namen von 2 griechischen Göttern? Die als Vornamen zu verwenden, ist relativ untypisch.


Nur zwei? o.O Ich hab bisher vier gefunden... Den einen hab ich wieder vergessen, das war der Typ, der mit Apollo unterwegs war... Und sonst noch Minerva, Apollo und Diana. o_o" Hat Gosho zu viel Harry Potter gelesen?

Ich muss bisher sagen, dass ich mir von dem Fall nicht wirklich was verspreche - trotz Kulissenwechsel - und ich ihn ziemlich sinnlos finde... ^^" Die Erklärungen, das Wann, Wo und Wie etc. sind völlig an den Haaren herbeigezogen... Die meisten Punkte, die mich stören, wurden aber schon genannt, also will ich die nicht noch mal runterleiern...

Muss allerdings sagen, dass ich gespannt auf die nächsten Files bin. o_o"
Christoph
Moderator

Beiträge: 8030


 

Gesendet: 17:40 - 30.08.2010

Bis auf Ares sind das aber alles Namen römischer Mythologie-Gestalten^^° (selbst Apollo, der gr. heißt Apollon) Und es sind sogar fünf, die Katze von Diana heißt "Venus".
Ich denke mal am Ende hat es irgendetwas mit dem Fall zu tun (der kam ja bisher sehr kurz) oder Gosho wollte einfach nur das "europäische" unterstreichen ...

Diesmal sieht es aber wirklich so aus, als wird es mal ernst zwischen Ran und Shinichi. Bin ich wirklich gespannt wie es da weitergeht.
Miyu
Meisterdetektiv

Beiträge: 5232


 

Gesendet: 07:25 - 31.08.2010

So den nächsten File habe ich mir schon angeschaut und es geht diesmal mit dem Fall weiter. Scheint ganz interessant zu sein nach den Bildern zu urteilen. Gibt ziemlich merkwürdige Gebäude in London. Eines das wie ein Ei aussieht und eines dass wie eine Gurke aussieht. Wir kommen in den Genuss einer ordentlichen stadtführung^^

Seiten mit Postings: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65

- [Spoiler] Aktuelle Shonen Sunday Kapitel -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Manga —› [Spoiler] Aktuelle Shonen Sunday Kapitel
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.005701 | S: 1_4