Forum.DConan.de - Detektiv Conan Forum

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65

zum Seitenende

 Forum Index —› Manga —› [Spoiler] Aktuelle Shonen Sunday Kapitel
 


Autor Mitteilung
Kenta
Detektiv

Beiträge: 152


 

Gesendet: 13:18 - 24.08.2009

Hab Spoiler zu 704 gelesen, demnach soll Vermuth auf ihrem Bike auftauchen, also schonmal nich Fake-Akai wo man sich jetz fragt wers dann is. Wieso sollte Bourbon Kudo retten und dem FBI eine Nachricht zukommen lassen? Außerdem scheint Okiya auf der Suche nach Akai zu sein...
akai-kun
Superdetektiv

Beiträge: 858


 

Gesendet: 15:09 - 24.08.2009

Jaja, diese "Spoiler"... - Das ist der gesamte Text des neuen Files, anscheinend wurde der Scan schon vor ein paar Tagen ins Netz gestellt... (?)

Aber das war jetzt wirklich net nötig von Gosho - erstmal drei Files mit der Organisation und dann eine Woche Pause - nur damit man sieht, wie die Organisation abzieht und "Akai" abhaut...

Nächste Woche gibt es dann einen neuen Fall...
DConan
Hyperdetektiv

Beiträge: 2471


 

Gesendet: 15:45 - 24.08.2009

Nun habe ich es tatsächlich geschafft und mir die Files 700 bis 703 durchgelesen(!). Ich dachte schon, dass das nie mehr was würde...

Der Knaller war's wahrlich nicht und ich konnte bisher noch nicht verstehen, was es mit dem Bombenfall auf sich hat. Hat der anscheinend krankhafte Zwang, IMMER einen Fall einzubauen, selbst wenn er noch so deplatziert ist, Gosho mittlerweile so überfallen, dass wir noch nicht mal einen reinen BO-Fall erleben, sondern nur noch einen Mix zu sehen bekommen werden? Oder hatte er Schuldgefühle, weil er es geschafft hatte, sich in Band 58 einen BO-Fall ohne zusammenhängenden Mordfall auszudenken und das schleunigst ausgleichen wollte? Ich sehe absolut keinen Sinn in dem Bombenfall. Um alle Herrschaften an einen Ort zu versammeln, hätte es das nicht gebraucht... Ich habe schon fast Angst: Wird der BO-Anteil jetzt immer weniger, gerade jetzt, obwohl wir ihn umso mehr bräuchten?!

Manche behaupten, der Fall sei mit File 705 bereits zu Ende. Trotz aller Enttäuschungen kann ich mich dem nicht anschließen und gehe davon aus, dass dieser Arc der bisher längste wird. Warum? "nur damit man sieht, wie die Organisation abzieht und "Akai" abhaut..." wäre selbst bei Gosho viel zu wenig. Die Story kommt sowieso schon nur im Schneckentempo voran und selbst, wenn man die vergangenen BO-Fälle tatsächlich als "Nur, damit man sieht, wie BO und FBI abwechselnd Katz und Maus spielen und sich anschließend zurückziehen, wenn einer von beiden keine Lust mehr hat" bezeichnen könnte, wäre das hier gar nichts, noch gar nichtser als das bisherige "gar nichts". Wenn es dabei bliebe, würde Gosho demnächst wohl damit rechnen können, dass seine Türklingel häufiger als sonst benutzt wird... Denn bei dem Mist kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass sich die Fans, die sonst mit praktisch jeder Story zufrieden waren, hierfür begeistern können.

Ich habe schon in vielen Beiträgen betont, dass ich mir sicher sei, dass die momentan wichtigsten Fragen, sprich "Wer ist Okiya?", "Wer ist 'Akai'?" und "Wer ist Bourbon?" im aktuellen Arc geklärt würden. Allerdings muss ich zugeben, dass ich mir den Plot komplett anders vorgestellt hatte. Offen gesprochen war ich von folgendem Szenario ausgegangen: Wir bekommen einen spannenden Schlagabtausch zwischen BO und FBI zu sehen, in dem die angesprochenen Fragen geklärt werden. Wir diskutieren wie wild, weil der eine User recht und der andere unrecht hatte, freuen uns, weil wir im Laufe des Arcs wissen, wer wer ist und warum wer was getan hat und noch tut und können es kaum erwarten, das nächste Kapitel zu lesen. Ich gehörte dazu und würde es genießen, obwohl ich mir sicher sein könnte, außer dieser Spannung nichts Weiteres zu erwarten, denn im letzten Kapitel fahren Gin und Genossen im Porsche und was auch immer die andere Karre für ein Modell war nach Hause, während man auf der FBI-Seite flucht, wieder nichts erreicht zu haben.

Die Story um Okiya & Co. ist zwar immer noch interessant, aber es zieht sich wieder wie ein Kaugummi... Das dämpft die Vorfreude.

Konkretes zu File 704:
Die Spoiler halte ich zwar für wahr, aber wie gesagt glaube ich nicht, dass die BO endgültig abhaut, ebenso wenig wie "Akai" und Okiya hat bestimmt noch irgendwas vor. Jedenfalls rechne ich in den nächsten Kapiteln fest damit, dass die relevanten Charaktere auftauchen, wobei ich schon wieder ein Gefühl habe, dass ich zu optimistisch bin. Will gar nicht wissen, was Ai neechan und Emi Haibarashi (wo ist die eigentlich? *g*) denken, falls nach 705 Schicht im Schacht ist und dieses Mal sogar nicht nur das Resultat, sondern auch die (im Endeffekt irrelevante) Handlung fehlt. >_>'
Luthien14
Detektiv

Beiträge: 98


 

Gesendet: 19:33 - 24.08.2009

bis schie** ist das denn, dachste ich schön so jetzte ist dieser bombefalle vorbei und es kann richtig los gehen, nö zu früh gefreut. alles vorbei
kann gosh mal bitte aus den hüften kommen. -.-

da kann man ja nur hoffen das dConan recht hat und das nur ne finte ist. *mithoff*
stefan g.
Detektiv

Beiträge: 216


 

Gesendet: 20:00 - 24.08.2009

@Dconan: Als ich das erste Kapitel der Arc gelesen hatte, dachte ich: Wunderbar, die von dir gestellten Fragen werden wie erwartet endlich geklärt, allerdings nicht sofort auf Teufel komm raus, sondern schön Scheibchenweise. VOn File zu FIle soll eine neue Variante ausgeschlossen werden, ehe am Ende nur noch eine übrig war. So war es halt zu Beginn, dass Brandnarbenakai schonmal nicht Okiya sein konnte. Allerdings ging dieses Ausschlussverfahren danach leider völlig flöten und die Fragen wurden doch nicht weiter geklärt.
Okay, jetzt in 704 kam das nächste kleine Scheibchen, Wermut steckt nun also auch nicht hinter den Personen.
Aber das kann es nun einfach noch nicht gewesen sein, das wäre selbst für Gosho wirklich zu wenig. Okay, ohne 704 einfach Schluss, das würde vielleicht noch zu ihm passen, aber dieses Kapitel macht das übliche Schema einfach irreal. Zudem fehlt mir dazu jetzt einfach die "große Entwicklung", wie sie noch vor 700 so groß angekündigt worden ist...
Emi Haibarashi
Meisterdetektiv

Beiträge: 6955


 

Gesendet: 22:30 - 24.08.2009

[ Will gar nicht wissen, was Ai neechan und Emi Haibarashi (wo ist die eigentlich? *g*) denken, falls nach 705 Schicht im Schacht ist und dieses Mal sogar nicht nur das Resultat, sondern auch die (im Endeffekt irrelevante) Handlung fehlt. >_>' ]
Habe mir flüstern lassen, dass letztere der besagten Personen fast im Begriff ist sich köstlich darüber zu amüsieren, dass Leute ihr Desinteresse an - nach eigener Aussage substanzlosem - Kram verwundert. (Ôo) Habe hier wirklich schon interessantere Tage gesehen als die letzten drei(?) Wochen. Dasselbe gilt definitiv für Aini; die ist doch auch nicht wesentlich öfter hier - und hat auch allen Grund dazu. Zur Zeit sind noch nicht mal die jp. Fälle von irgendeiner Brisanz. Was willst du also?

Stimmt aber wirklich, der Fall ist sage und schreibe noch dümmer als die Eskapade im und um das Krankenhaus. Lauter Anspielungen, von denen sich noch nicht einmal alle mit wirklich interessanten Dingen befassen, in schlechtverpackten Vorwänden aufgehäuft zu einer völlig lachhaften Szenerie. (In der die Männner in Schwarz mal wieder durch die haarsträubendste Form der Inaktivität "glänzen") Dass zu dem Gelingen "guter" Krimis eine gewisse Naivität der jeweiligen "Weltbevölkerung" gehört, möchte ja niemand abstreiten, aber hierbei kam in dem Punkt wirklich ZUviel zusammen. Leute, die nach Ankündigung einer überwachten Gefangenschaft inklusive Bombe sofort en masse zu ihren Handys greifen; "Täter", die sich wirklich so offensichtlich verraten wie es nur geht; ewig wartende, unselbständige Bösewichte, die sich mit ihren Hinterhalt-Opfern lieber Blick-Orgien liefern anstatt einfach zu handeln; fliehende Personen unklarer Identität werden stumpf nach der "Ich-renne-erstmal-los"-Methode verfolgt und nie wird etwa der Versuch einer Abpassaktion unternommen, zumal mehrere Leute zugegen sind und es ja Gefahr liefe, erfolgreich zu sein...
Auch will ich gar nicht wissen, wie oft ich mich im Zuge meiner Mitgliedschaft in diesem Forum bereits über Prinzipienbrüche in der Handlung beschwert habe... Dementsprechend nenne ich die aktuelle Beschwerde einfachheitshalber n+1. "Bourbon hasst Akai mehr als GIN?!" Selbst wenn ich keinen derartigen Faible für GIN hätte wie ich ihn habe, fände ich diese Entwicklung erbärmlich. Unabhängig davon, wie (un)fähig, (schein)böse oder wasauchimmer jemand in der Position der Figur ist, der GIN hierbei entspricht - als übergeordnete Figureninstanz den höher angelegten "Kampf zwischen Gut und Böse" symbolisierend, (Schlicht MIB<>FBI) wird ein Charakter, der seit den ersten Szenen einer Geschichte eine wichtige Hintergrundrolle spielt und sie nach endloser Pseudoentwicklung noch nicht verloren hat, gemeinhin nicht "einfach so" aus seiner Rolle gedrängt. Das verhält sich mit Akai genauso; er ist die entsprechende "letzte Instanz" der Guten und kann auch einfach so ersetzt werden. (Dass der Fall hierbei natürlich bei weitem nicht so klar liegt, sollte ja ersichtlich sein, aber trotzdem) Indem man einfach mal neue Figuren derselben (eben nicht "dergleichen") Bedeutung auf den Plan treten lässt, werden die vorrausgegangenen Charaktere praktisch nutzlos. Und das ist bei einem derart aufwändigen Plot (so misslungen er sich auch entwickelt) einfach nur endlos unangemessen. Es saugt der Sache den letzten Hauch "ernstzunehmender Dramatik" aus den schwarzweiß-fiktiven Adern.

Die Resultate der einzelnen Fälle wandeln sich von eher mit Axiomen arbeitenden Schlüssen zu einer nervigen Form der erzwungenen Logik. Dieser "Bomben-Fall" setzt für mich endgültig fest, dass das Gesamtrenommee von Conan nicht mehr zu retten ist. Wie genial das Finale u.U. sein mag; solange es auf einer solchen Vorgeschichte aufbaut, muss es ihm einfach unmöglich sein, "brauchbar" überzeugend zu wirken. Und was will man denn mit soetwas anfangen?
Zuerst schiebt man es wohl am besten zur Seite. Diesmal vlt. für sechs Wochen. Was verpasst man denn schon?
Wain
Anfänger

Beiträge: 12


 

Gesendet: 10:52 - 25.08.2009

Naja ich glaube es ist jetzt sehr mühsam darüber zu diskutieren ob dieser BO Fall bereits im nächsten File abgeschlossen wird. Es passt nämlich nicht wirklich. Der Bombenleger Fall ist letztes Kapitel abgearbeitet worden. Dass bedeutet, dass das nächste File noch mal ein "Übergangskapitel" sein muss.
Es kann ja schlecht ein neuer Fall anfangen und während dessen verschwindet die BO. Das gab’s bis jetzt noch nie.

Ansonsten ist ja nun Vermouth aufgetaucht. Das heißt eine weitere Theorie kann man vergessen.
Aber wenn man sich das File so anschaut, wird es meiner Meinung nach immer klarer das Okiya Akai ist. Denn nun plötzlich am Ende des Files Okiya hinzustellen, während der mit Conan und Co spricht, und ihn so einen "bösen" Gesichtsausdruck zeigen zu lassen, kombiniert mit dem geschockten Conan, spricht Bände.

Ich hab die Punkte schon weiter vorne in dieser Diskussion geäußert. Es ist einfach total bescheuert, wenn Okiya Bourbon oder ein anderer Bösewicht ist. Das würde Conans Verstand in Frage stellen.

Aber ich glaube eher, dass wir nun vor der Auflösung der ganzen Geschichte noch mal in die Irre geführt werden sollen. Und woher weiß der Fake Akai, dass Chianti im Fenster sitzt. Sehr merkwürdig.

Also sollte Gosho tatsächlich nun einfach mit den "spannenden" normalen Fällen weiter machen, und die BO Geschichte wieder ruhen lassen...... dann bin ich wahrscheinlich nicht der einzige der maßlos enttäuscht sein wird.
Christoph
Moderator

Beiträge: 8030


 

Gesendet: 11:47 - 25.08.2009

@Emi: Welch ein Segen Unbedarftheit da doch sein kann...

@DConan: Wieso "Ende" nach 705? Die Story ist doch shcon nach 704 scheinbar zu Ende und mit 705 beginnt ein neuer Fall (bzw. shin shirisu = new series stand da)

Die langen Spoiler sind in diesem Fall wahr und, was viel schlimmer ist, echte Spielverderber (wer ihn also gelesen hat...)

Mit 704 wird tatsächlich ein Höhepunkt erreicht (was den aktuellen kaum vorhandenen BO Kram angeht), der jetzt an sich nicht unbedingt schlecht ist, denn wir erfahren shcon ein paar subtile Dinge. Wenn es dann nun aber erstmal das gewesen ist, ist es aber doch ziemlich enttäuschend, um nicht zu sagen: verärgernd.
Im Prinzip wurde ja nämlich nichts aufgeklärt, wir stehen immernoch dumm da. Der letzte längere BO-Handlungsstrang liegt 100 Kapitel zurück, mehr als 2 Jahre, das ist ziemlich lang. Zumindest die scheinbar in die BO-Story eingefädelten "Zwischengeschichten" sollten in angemessener Zeit aufgelöst, entwickelt werden, denn es besteht kein Grund da iwas bis zum Ende aufzuschieben. Mit Eisuke & Rena hatten wir ca 100 Files bis zum "Finale". Mit dem Verbleib von Akai, dem Auftauchen von Bourbon und Okiya sind jetzt auch schon 100 Files "vergangen" (und da ist sogar weniger passiert als bei Eisuke & Rena!) ... und jetzt soll erstmal wieder nichts passieren? ...

Besonders nach diesen Files wird das mit den Charakteridentitäten und -zügen iwie tatsächlich ziemlich durcheinander gewürfelt, bzw. fragwürdig. Bei Gin weiß man wirklich nicht woran man ist. Er ist iwie motiv- und motivationslos, dafür dass er so "wichtig" dargestellt wird.

Trotzdem noch zum File selbst:

Also jetzt können wir Vermouth = "Akai" auch shcon ausschließen. Fragt sich warum "Akai" dann Conan in er Bank gerettet hat?? (Denn "Akai" = Akai können wir vom Prinzip her auch ausschließen)

Was aber noch komischer ist: Gin fragt Vermi ob sie die "Erlaubnis" vom Boss hat. Sie so: "Ja. Er ist ein behutsamaer Mensch, aber wenn man die Steinbrücke zuviel abklofpt, zerstört man sie letztendlich" (Jap Sprichwort: Die Steinbrücke abklopfen, bevor man sie überquert = behutsam sein) Was meint sie damit!? behutsam = potenziellen Akai töten und "zuviel abklopfen" = oh geirrt, Bourbon getötet ... oder doch was anderes?
Gin's Worte nachdem er den Angriff abgeblasen hat, weil "Akai" verschwunden ist, versteh ich dann nicht ganz...

...muss man wirklich hoffen, dass es in en nächsten Files doch noch weitergeht.
DConan
Hyperdetektiv

Beiträge: 2471


 

Gesendet: 13:41 - 25.08.2009

Christoph | Als es weder 704 noch Spoiler gab, schätzten ein paar User, dass nach 705 Schluss wäre.

Umso schlimmer wäre es, wenn es im nächsten Kapitel traditionsgemäß mit den Detective Boys weiterginge. Ich behaupte, nicht der Einzige gewesen zu sein, der fest davon ausging, dass nicht zuletzt wegen des angekündigten "rapid development[s]" einige wichtige Sachverhalte geklärt würden, über die wir uns seit Monaten Gedanken gemacht haben.

Wenn man überhaupt von einem "development" sprechen kann, ist es wohl eher ein "agonizingly slow development", weil das Einzige, was die bisherigen Kapitel brachten, die Streichung mancher Theorien ist. Ich kann mich nicht daran erinnern, trotz niedriger Erwartungen von einem Fall jemals so enttäuscht worden zu sein. Zu meinem Entsetzen sind viele Fans mit den vergangenen Kapiteln auch noch zufrieden, sodass ich befürchte, dass es sich auf diesem Niveau einpendeln könnte und wir beim nächsten Jubiläum, das ohne Zweifel kommen wird, immer noch nicht ausreichend aufgeklärt werden. Zumal ich vorher nichts in der Richtung erwarte...

Unabhängig davon, ob es in der nächsten Woche weitergeht, ist dieser Arc eine herbe Enttäuschung und strapaziert nicht nur meine Geduld aufs Äußerste. Ich frage mich, was Gosho sich dabei denkt, falls das alles war: Will er knapp 100 weitere Kapitel warten, um die Identitäten zu klären? Sollen wir uns über zwei weitere Jahre den Kopf zerbrechen, wer Okiya ist? Ich für meinen Teil habe schon jetzt mehr als genug von den Theorien, die User aus aller Welt seit Monaten zusammenstellen und jeden Tag posten.

Mein Lob gilt dafür, dass Gosho es wieder geschafft hat, dieses komplexe Netz zu erschaffen, das erneut so viele Theorien zulässt. Wie er damit umgeht, gefällt mir aber gar nicht. Wenn ich mich allerdings im Internet umsehe, ist der Anteil derjenigen, die genauso enttäuscht wie wir sind, verschwindend gering.

Ich kann nur auf ein Wiedersehen mit Okiya & Co. in der nächsten Woche hoffen, ansonsten vergeht auch mir langsam die Lust.
akai-kun
Superdetektiv

Beiträge: 858


 

Gesendet: 13:53 - 25.08.2009

Zitat:
Ich kann nur auf ein Wiedersehen mit Okiya & Co. in der nächsten Woche hoffen, ansonsten vergeht auch mir langsam die Lust.


Der Meinung bin ich auch...
Vielleicht ist das ja alles auch nur der Hauptauftriit der Organisation gewesen und die eigentlichen Themen über Okiya und Akai werden doch noch in den kommenden Files erläutert, aber große Hoffnung habe ich da jetzt kaum noch...

Seiten mit Postings: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65

- [Spoiler] Aktuelle Shonen Sunday Kapitel -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Manga —› [Spoiler] Aktuelle Shonen Sunday Kapitel
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.003388 | S: 1_4