Architectura Pro Homine - Forum für Klassische und Traditionelle Baukunst - www.aph-forum.de.vu

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2 3

zum Seitenende

 Forum Index —› Deutschland —› Potsdam und seine historische Mitte
 


Autor Mitteilung
Antiquitus
Moderator

Beiträge: 943


 

Gesendet: 20:25 - 15.12.2003
Ben
Goldenes Premium-Mitglied

Beiträge: 1337


 

Gesendet: 20:25 - 15.12.2003

Theoretisch müsste man den Kanal auf dem Foto sehen...War wohl schon zugeschüttet...
Philipp
Mitglied

Beiträge: 168


 

Gesendet: 10:32 - 27.07.2004

Neues vom Militärwaisenhaus:

[Link zum eingefügten Bild]

Foto: Jäzosch

Potsdam - Er ist ein echter Hingucker: Fast 60 Jahre nach der Zerstörung thront der Monopteros wieder auf dem ehemaligen Potsdamer Großen Militärwaisenhaus. Die siebeneinhalb Meter hohe Kuppel des 47 Meter hohen Bauwerks gehöre nun wieder zur Silhouette der Stadt, freut sich der Bauherr und Geschäftsführer der Stiftung "Großes Waisenhaus zu Potsdam", Jürgen Pankonin.

Die Kuppel wird nun noch mit Kupfer verkleidet. Am 10. Dezember kommt noch eine drei Meter große originalgetreue Kopie der historischen Caritas-Figur aus vergoldetem Kupfer, die zurzeit im sächsischen Ottendorf-Okrilla getrieben wird, darauf. Die Baukosten sind nach Angaben der Stiftung Großes Waisenhaus mit 2,1 Millionen Euro rund 400 000 Euro geringer ausgefallen als zunächst veranschlagt.

Rund 40 Prozent der Kosten wurden vom Bund, vom Land Brandenburg und der Stadt Potsdam zur Verfügung gestellt. Weiteres Geld wurde von der Brandenburgischen Schlösser GmbH, der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, aus Spenden der Kameradschaft ehemaliger Schüler und aus Eigenmitteln aufgebracht.

Das ehemalige Militärwaisenhaus wurde 1722 von Friedrich Wilhelm I. nach dem Vorbild der Franckeschen Stiftungen in Halle gegründet. 1992 wurde die Stiftung "Großes Waisenhaus zu Potsdam" nach 40-jähriger Unterbrechung wiederbelebt. Sie knüpft seither an die über 200-jährige erzieherische Tradition und Arbeit an. In dem weitläufigen Gebäudekomplex befinden sich zwei Ministerien und weitere Institutionen. Die Arbeiten hatten im Januar mit dem Gerüstbau begonnen. Auf einer Stahlbetondecke wurden die acht Säulen aufgestellt, die durch den Architrav (Deckenbalken) abgeschlossen werden. Darauf sitzt nun die Kuppel. Auch der bauplastische Schmuck wird wiederhergestellt.

http://www.stiftungwaisenhaus.de
C Remy
Novize

Beiträge: 41


 

Gesendet: 14:01 - 27.07.2004

Ist ja eine tolle Sache. Ich hoffe das Potsdam so weiter macht.

Seiten mit Postings: 1 2 3

- Potsdam und seine historische Mitte -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Deutschland —› Potsdam und seine historische Mitte
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.003997 | S: 1_2