Architectura Pro Homine - Forum für Klassische und Traditionelle Baukunst - www.aph-forum.de.vu

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2 3

zum Seitenende

 Forum Index —› Deutschland —› Potsdam und seine historische Mitte
 


Autor Mitteilung
Philipp
Mitglied

Beiträge: 168


 

Gesendet: 11:31 - 15.12.2003

Die orange markierten Gebäude sind heute noch vorhanden bzw. wurden wiederhergestellt!

[Link zum eingefügten Bild]

Heute ist die zentrale Mitte trostlos!

[Link zum eingefügten Bild]

Für die Wiedergewinnung ist ja genug Geld vorhanden. Man muß es nur bei den Verursachern holen! BRAVO, Potsdam.

Berliner Morgenpost vom 15.12.03
Garnisonkirche: Potsdam will SED-Geld für den Wiederaufbau
Von Hans-Rüdiger Karutz

Potsdam - Im Konflikt um den Wiederaufbau des Turms der Garnisonkirche will sich die "Traditionsgemeinschaft Potsdamer Glockenspiel" offenbar nicht mehr länger hinhalten lassen. Nachdem die Gespräche zwischen evangelischer Kirche und TPG - die Traditionsgemeinschaft sammelte bislang 5,76 Millionen Euro - abgebrochen wurden, beharrt der Verein darauf, dass Oberbürgermeister Jann Jakobs sein Versprechen erfüllt, eine Lösung in diesem für Potsdam höchst imageschädlichen Streit zu finden. "Das erwarten wir nun", schreibt der Vorsitzende Max Klaar, der seit der Wiedervereinigung für das Projekt Garnisonkirche kämpft, im jüngsten Rundbrief der TGP.

Zugleich zeichnet sich ab, dass die bisherige Geduld im Umgang mit diesem brisanten Thema offenbar aufgebraucht ist. "Bis zum Frühjahr", so heißt es aus der politischen Spitze Potsdams, "müssen Nägel mit Köpfen gemacht werden". Dabei spielt auch die Überlegung eine Rolle, notfalls auf die Geldquellen der TPG zu verzichten und andere Baupartner zu finden. Während das Tischtuch zwischen Verein und evangelischer Kirche zerschnitten ist, will die Stadt nichts ohne kirchliche Mitarbeit unternehmen.

Nach Informationen der Berliner Morgenpost gibt es neuerdings Überlegungen, als Geldquelle für den Wiederaufbau der Kirche die so genannten "Forum"-Gelder zu erschließen, die aus Auslandskonten der SED stammen und nach mehreren Prozessen jetzt vom Bund verwaltet werden. Der Zugriff auf Mittel aus diesem Fonds wäre denkbar, wenn die "Forum"-Verwalter von Potsdam zu der Überzeugung gebracht werden könnten, mit dem Wiederaufbau werde SED-Unrecht zurecht gerückt. SED-Chef Walter Ulbricht hatte die Kirchen-Ruine sprengen lassen, um den "reaktionären Geist von Potsdam" auszurotten.

In seinem Schreiben zielt Vereinschef Klaar auf den aktuell wundesten Punkt Potsdams: die Bewerbung um den Titel "Kulturhauptstadt Europas 2010". Die Rückgewinnung der historischen Altstadt mit Schloss, Kanal und Garnisonkirche stehe damit "in engstem Zusammenhang", vermerkt er. Der Verein rechnet offenbar damit, dass die Bewerbung den Druck enorm erhöht, sich nach dreizehn Jahren endlich über den Aufbau zu verständigen.

Philipp
Mitglied

Beiträge: 168


 

Gesendet: 11:47 - 15.12.2003

[Link zum eingefügten Bild]

Man schaue sich nur an, wie gut erhalten die Garnisonkirche war!
Kai_2
Senior-Mitglied

Beiträge: 288


 

Gesendet: 14:30 - 15.12.2003

@ philipp
dies heißt ja natürlich gar nichts: das stadtschloss in berlin, ebenso wie in potsdam, wären damals sehr einfach gewesen wieder aufzubauen

das sind ja tolle news! wieviel €uro sind denn auf den sed auslandskonten? wenn es sehr viel ist, könnte man es ja für die statdschlösser von berlin und potsdam, für den neumarkt und sophienkirche in dresden, und, und, und, und... abzweigen!
Kai
Kai_2
Senior-Mitglied

Beiträge: 288


 

Gesendet: 14:32 - 15.12.2003

p.s: könnte jemand den kanal einzeichnen in der o.g. karte? ich finde diesen nicht - oder ist er hier gar nicht zusehen?

p.p.s: das ist mein hunderster!
Antiquitus
Moderator

Beiträge: 943


 

Gesendet: 18:27 - 15.12.2003

hoffentlich hat dieses gezeter bald ein ende - die kirche geht mir auf die nerven! bloß weil die unbedingt schwangerschaftsberatung für schwule anbieten müssen.
ob das mit dme geld der sed klappt, weiß ich nciht. schön wärs allerdings.
Ben
Goldenes Premium-Mitglied

Beiträge: 1337


 

Gesendet: 18:49 - 15.12.2003

Wie viel is'n das so?!
Man sollte das Geld auf alle Reko-Projekte der unter Ulbrecht zerstörten Bauten verteilen! Z.B. für den Spree-Flügel des Berliner Schlosses....OOPS! Hab mal wieder getäumt!
Richard
registriert

Beiträge:


 

Gesendet: 18:50 - 15.12.2003

@kai
Der Kanal verläuft in der Yorckstraße, von der schräg links hinter dem Marstall (heutiges Filmmuseum) nur ein kleines Stückchen zu sehen ist.
Ben
Goldenes Premium-Mitglied

Beiträge: 1337


 

Gesendet: 19:09 - 15.12.2003

Also, an diesem Platz der Einheit vorbei, oder?
Antiquitus
Moderator

Beiträge: 943


 

Gesendet: 20:13 - 15.12.2003

blau gleich lauf des kanals.

[Link zum eingefügten Bild]

Antiquitus
Moderator

Beiträge: 943


 

Gesendet: 20:15 - 15.12.2003

Seiten mit Postings: 1 2 3

- Potsdam und seine historische Mitte -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Deutschland —› Potsdam und seine historische Mitte
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.006730 | S: 1_2