Architectura Pro Homine - Forum für Klassische und Traditionelle Baukunst - www.aph-forum.de.vu

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2 3 4 5 6

zum Seitenende

 Forum Index —› Architektur allgemein —› Wiederaufbau Stadtbibliothek Frankfurt
 


Autor Mitteilung
Ben
Goldenes Premium-Mitglied

Beiträge: 1337


 

Gesendet: 16:41 - 12.04.2004

Vielleicht nimmt man es ja als Anspon, das Drumherum auch etwas aufzuwerten...
van Dyk
Stammgast

Beiträge: 69


 

Gesendet: 21:09 - 12.04.2004

Das Palais Thurn und Thaxis ( sog. Frankfurt Stastschloss) wird ja auch inder Mitte von NUR Hochhaeusern , ausgerechnet von meinen Landsleuten, wiederaufgebaut.Nah ja, jedenfalls werden in Mainhatten schneller Entscheidungen durchgefuehrt als in der Hauptstadt.
Wolfgang2
registriert

Beiträge:


 

Gesendet: 01:14 - 13.04.2004

seid doch einfach mal froh dass heutzutage überhaupt noch rekonstruiert wird.
Das T&T Palais ist ja nicht nur von Hochhäusern umgeben.
Wartet doch mal ab bis Ihr aussagekräftige Renderings zu sehen bekommt.
Ich freue mich dass das Palais, als auch die ehemalige Stadtbibliothek wieder auferstehen.
Danach kann man sich um die anderen Fehlgriffe kümmern, oder?
Antiquitus
Moderator

Beiträge: 943


 

Gesendet: 11:05 - 13.04.2004

naja, für so ungewöhnlich halte ich das rekonstruieren nicht, dass ich mich grundsätzlich kritiklos freuen müsste. schließlich ist es völlig normal gebäude zu rekonstruieren.
und außerdem freuen sich hier bestinmt alle über di ebeiden neuene gebäude - aber leider sind sie halt nur ein tropfen auf dem heißen stein und dass dies so ist, kann man gerade auf der simulation in der umgebung der bibliothek erkennen.
und das palais ist sicherlich nicht nett, abert es ist erstens recht schlicht, zweitens recht klein und drittens umgeben von um ein vielfaches höheren gebäuden. dadurch entsteht tatsächlich so etwas wie eine las-vegas-atmosphäre, wo auch alles mögliche querbeet gemischt ist.

aber mit dem letzten punkt hast du natürlich ganz recht: eines nach dem anderen - noch ist ja nicht aller tage abend.
immerhin entstehen zwei gebäude neu, man hätte ja auch zwei alte abreißen können. so gesehen ein grund zur freude.
Jetzt neu
Novize

Beiträge: 27


 

Gesendet: 13:58 - 13.04.2004

Schicker Tempel.
Als ich das letzte Mal in Frankfurt war, stand die Front alleine rum.
Ist die nach dem Krieg erhalten geblieben, praktisch Säulen und ein kleines Dach drauf und der Rest nicht, oder wurde die Front rekonstruiert?
Oder hab ich ein ganz anderes Gebäude gesehen? Ich weiß es nicht.
Antiquitus
Moderator

Beiträge: 943


 

Gesendet: 14:20 - 13.04.2004

genau, der prtikus und ein bisschen links wie rechts hat den krieg überlebt.
Claus
Mitglied

Beiträge: 164


 

Gesendet: 17:07 - 13.04.2004

Es ist doch auch mal eine Wohltat,wenn historische Gebäude rücksichtslos in eine moderne Umgebung gestellt werden.Ich hoffe,dass ärgert Modernisten genauso wie uns die Zerstörung von Ensembles durch einzelne moderne Kuben.
Antiquitus
Moderator

Beiträge: 943


 

Gesendet: 17:19 - 13.04.2004

bestimmt!
Schloßgespenst
Mitglied

Beiträge: 106


 

Gesendet: 23:52 - 19.05.2004

Das letzte, was in der FAZ zur Rekonstruktion der alten Stadtbibliothek zu lesen war, war, daß unterirdische Leitungen verlegt werden mußten, und die eigentlichen Bauarbeiten im Mai beginne sollen (der ist nun fast rum).
Schloßgespenst
Mitglied

Beiträge: 106


 

Gesendet: 14:25 - 13.06.2004

Neuigkeiten zur Stadtbibliothek:
Die Bauarbeiten sind jetzt richtig in Gang, das Fudnament wird gegossen, es geht also los! Allerdings gibt's auch hier wieder einen kleinen bitteren Beigeschmack: Man hat Reste des historischen Kellers samit Gewölbeansätzen gefunden, aber offenbar wird nichts davon erhalten, sondern alles ist plattgemacht worden. Angeblich, damit der Neubau in dem sumpfigen Untergrund standfest sein wird. Also ähnliche Situation wie am Dresdner Neumarkt. Mit einem Unterschied: In Frankfurt wird nun auch wirklich was (schönes) übder die abgerissenen Keller gebaut - in Dresden war man mit dem Abreißen schnell dabei, aber wann wirklich jemand mit dem Bauen anfängt....?

Übrigens, Antiquitus: Von dem Original war nicht nur "ein wenig rechts wie links" nach 1944 übriggeblieben, man liest vielmehr oft von einer "standfesten Ruine", die in den 50ern abgetragen wurde (wie leider so viele in Ffm). Und man kann nur dankbar sein, daß wenigstens der Portikus stehengelassen wurde, denn es gab verschiedene Vorhaben, dieses "Verkehrshindernis" auch noch zu beseitigen. Und ohne diesen stattlichen Gebäuderest wäre, glaube ich, nicht mal die Idee einer Rekonstruktion aufgekommen.

Seiten mit Postings: 1 2 3 4 5 6

- Wiederaufbau Stadtbibliothek Frankfurt -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Architektur allgemein —› Wiederaufbau Stadtbibliothek Frankfurt
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.003582 | S: 1_2