Wir sind umgezogen!!! www.thunderbird-sport.de

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2 3

zum Seitenende

 Forum Index —› Technik & Tipps —› Kühlwasserleuchte ständig an
 


Autor Mitteilung
Holger
Moderator

Beiträge: 2156


Gesendet: 14:58 - 12.04.2009

Moin,

letzte Woche auf dem Weg zum NST hatte ich das Phänomen, dass meine Kühlwasserleuchte mal an, mal wieder ausging. Dann hat sie im Takt der Blinker mitgebinkt.... . Lustig, aber eigentlich nicht Sinn der Sache. Zufällig hatte meine Mopedwerkstatt Saisoneröffnungsfest. Also hin... Der Maistro hat mir netterweise gleich geholfen. Er meinte, dass das ein bekanntes Problem wäre (gab auch schon Anweisungen diesbezüglich von Triumph).

Massefehler! Ich sollte das Schwarz/Gelbe-Kabel, was an dem lütten Kabelbaum in die Instrumente läuft, abknipsen und dann an seperate Masse legen. ....und ich sollte mir weiter keine Sorgen machen.

Gesagt getan. Gleich nach dem NST hab ich ein neues Massekabel in die Lampe gezogen und gut war -- Leuchtlampe war aus.

Heute dann neue Fahrt.

So 50km war alles im Lot. Dann ging die Lampe an, dann wieder aus, dann wieder an...und blieb an. Jetzt ist sie permanent an.

Ich hab gecheckt, ob mein neues Massekabel auch funxt ---> Jup, tut es.

Kann man machen was man will; die Lampe leuchtet.

Ich hab dann mal die Ummantelung des Kabelbaums abgeschibbelt und mir die Sache genauer angesehen.

Die beiden Kabel der Warnlampe laufen in einen kleinen vergossenen Kasten im Kabelbaum (Widerstand???). 2 rein, 2 andere Farben wieder raus und zum Anschlussstecker. Kann das Ding im Arsch sein?

Hatte jemand schon mal ein derartiges Problemchen?

Elektrik ist nicht gerade meine Lieblingsschrauberei....

Also HILFE

Joe, Ulf....Ideen?

Bis dann.
Eckhard


Beiträge: 1007


 

Gesendet: 17:28 - 12.04.2009

Schönes Osterfest Holger

-Du hast doch Deine Blinker mit Extra-
masse verlötet, könnte da der
Zuammenhang sein ?, weil Öllampe und
Blinker im Gleichtakt....
Also rot ist +
den rest müssen die Elektriker helfen
Gruss Eckhard
Joe


Beiträge: 808


 

Gesendet: 18:54 - 12.04.2009

Hallo Holger,

also, erstmal hast Du nicht genau getan was der Meister Dir aufgetragen ....
"Das Schwarz/Gelbe-Kabel, was an dem lütten Kabelbaum in die Instrumente läuft, abknipsen und dann dieses an seperate Masse legen" und nicht ein neues (zusätzliches) Massekabel in die Lampe ziehen. Es sei denn, Du hast abgeknipst
und neues Kabel gezogen ...
Wie groß ist der vergossene Kasten? Kann ja nicht groß sein ... Foto? Könnte da eine/ zwei Diode(n) drin sein? Potentialtrennung? Im Schaltplan ist nichts dazu angegeben. Durchmessen in alle Richtungen und mit allen Polungen kannst Du probieren (Multimeter, niederohmige Widerstandsmessung). Kann das Kästchen zum Messen völlig frei gestellt werden, also das nichts mehr dranhängt? Man müsste halt wissen, wie und was man an einem intakten Teil messen müsste ...
Das Teil kann schon die Ursache sein.

Kann der Maiestro die diesbezüglichen Anweisungen von Triumph rausrücken?
Holger
Moderator

Beiträge: 2156


 

Gesendet: 21:36 - 12.04.2009

Moin zusammen,

Blinker wird es nicht sein; die funxen ganz normal.

...und...

Doch, ich habe getan wie Meister gesagt

Der kleine Kasten ist ca 30 x 15mm groß.

Foto ist im Moment allerings schwierig: Ich hab den Kram wieder zusammengebaut.

Inzwischen habe den Geber demontiert und versucht zu checken. Also Kochtopf, 60°C warmes Wasser und rein mit dem Ding. Dabei sollte der Widerstand laut Haynes 255 bis 310Ohm erreichen.

...mein Geber zeigt überhaupt keinen Durchgang auf dem Multimeter. Könnte doch also sein, dass das Ding sein Leben ausgehaucht hat, oder?

Zumindest wäre mein Plan einen neuen Geber zu besorgen; soooo teuer kann das Ding hoffentlich nicht sein.

Bis dann.
Joe


Beiträge: 808


 

Gesendet: 21:50 - 12.04.2009

Klar, Geber defekt ist auch eine Möglichkeit ...
Holger
Moderator

Beiträge: 2156


 

Gesendet: 21:53 - 12.04.2009

...wobei....wenn ich so drüber nachdenke, nach dem 6ten Maibock....

Wenn das Multimeter IMMER eine 1 zeigt heißt das doch, dass das Teil überhaupt keinen Durchgang hat, oder? Dann dürfte die Lampe doch eigentlich gar nicht leuchten...

Oder habt ich da gerade wieder eine krumme Hirnwindung erwischt?

Bis dann.
Ingo
Moderator

Beiträge: 42149


 

Gesendet: 22:53 - 12.04.2009

Zitat:

Der kleine Kasten ist ca 30 x 15mm groß



Moin, ich weiß immer noch nicht welcher Kasten das sein soll.

Hast recht, wenn kein Durchgang kann die Lüchte nicht lüchten.

Ist die nur für Temp. oder auch für Öl?
Holger
Moderator

Beiträge: 2156


 

Gesendet: 07:26 - 13.04.2009

Moin,

so nun doch mit Bildern.

[Link zum eingefügten Bild]

[Link zum eingefügten Bild]

[Link zum eingefügten Bild]

Der kleine Kasten sitzt im Kabelbaum zu den Armaturen. Das Ding befindet sich innerhalb der Ummantelung und ist somit eigentlich nicht zu sehen. Auf dem Teil befindet sich keinerlei Beschriftung o.ä. .

Was laufen da für Kabel?

Also: Vom Hauptanschlussstecker kommen "Weiß/Gelb" und "Schwarz" und laufen in der kleinen Kasten. Aus dem Kasten kommen dann "Braun" und "Weiß/Braun". Diese gehen direkt zur Kontrollleuchte für das Kühlwasser.

Ich könnte mir vorstellen, dass das ein Widerstand ist, der die Kontrollleuchte nur aktiviert (oder soll) wenn der Schalter vollen Durchgang hat.

Ist aber nur eine Vermutung. KFZ-Elektrik ist nicht gerade mein Hobby.

Mal sehen, was Euch noch so einfällt.

Schöne Restostern noch.

Holger
Moderator

Beiträge: 2156


 

Gesendet: 13:28 - 14.04.2009

....der Wundersamen Heilung.

Nachdem ich gestern am Kabelbaum nicht finden konnte, habe ich des separaten Masseanschluß nochmal nachgelötet und dann vorsichtig wieder zusammenferickelt.

Anschließend habe ich noch den Geber ausgebaut, gesaubert und versucht, das Ding via "Kochtopfmethode" zu checken. ....ist mir aber nicht wirklich gelungen.

Also wieder alles brav zusammengebaut.

Letzer Check: Masse an Geberkabel --> Lampe brennt.

Soweit war dann alles ok.

Heute habe ich eine kleine 120km Runde gedreht....und....nichts. Die Lampe bleibt, wie sie ja auch im Normalfall soll, aus.

Faszinierend.

Hoffe ich mal, dass das so bleibt.

Ach ja: 4,8Liter auf 100km mit Mittel der letzten 220km.

Scheint so, alsob das Moped doch nicht weg will.

Bis denne.
Olaf
Moderator

Beiträge: 12133


 

Gesendet: 13:31 - 14.04.2009

cool Holger,
hast zwei undefinierbare Fehler in letzte Zeit gehabt und beide haben sich quasi in Luft aufgelöst...

Wenn meine Karre mal nicht mehr will, bringe ich sie zu dir, du Wunderheiler

Grüßli
Olaf
Holger
Moderator

Beiträge: 2156


 

Gesendet: 13:36 - 14.04.2009

Kein Thema, Olaf.

...kann dann allerdings locker mal ein Jahr dauern.....

Im Moment bin ich also mal wieder ganz happy mit der Karre.

Bis denne.

Seiten mit Postings: 1 2 3

- Kühlwasserleuchte ständig an -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Technik & Tipps —› Kühlwasserleuchte ständig an
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.001590 | S: 1_6