GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2

zum Seitenende

 Forum Index —› Allgemeines —› Virenschutz- und Reinigungsprogramm
 


Autor Mitteilung
Josch
Premium-User

Beiträge: 360


Gesendet: 17:28 - 06.10.2017

Glücklicherweise gibt es Foren, wie dieses, wo man dann ja fragen kann.
Infolge unzureichender Unterstützung bei der Verlängerung unserer bisheriger Virenschutz- und Reinigungsprogramme von AVIRA (womit wir sonst eigentlich zufrieden waren), sehen wir uns nun zur Beschaffung analoger Programme von anderen Anbietern veranlasst.
Da wir (es geht um den PC meiner Frau und den von mir) weder PC-Spiele noch Hombänking nutzen und es auch sonst nicht um den Schutz irgendwelcher besonderer Geheimnisse geht, müsste es nicht das Teuerste sein. Zuverlässigkeit ist uns aber schon wichtig - und es sollte in der Handhabung möglichst unkompliziert sein (Preis-Kategorie: Etwa bis 2. Drittel der Mittelklasse).
Gibt es sachkundig-bereitwillige Helfer, die uns hier mit nützlichen Hinweisen unterstützen könnten ?
Zuversichtlich sendet Josch freundliche Grüße.
Nubira
Moderator

Beiträge: 15134


 

Gesendet: 17:51 - 06.10.2017

Seit 2 Tagen bietet Kaspersky eine kostenlose Version an, >HIER< habe ich es gerade gepostet.
Ansonsten kann ich Dir auch die kostenlose Version von >AVAST< empfehlen.
Du musst bei den kostenlosen Angeboten einfach nur darauf achten, dass Du nie auf UPGRADE klickst, denn dann holst Du Dir die kostenpflichtige Version.
Nubira
Moderator

Beiträge: 15134


 

Gesendet: 17:55 - 06.10.2017

Bevor Du ein neues Antivirenprogramm installierst, solltest Du aber unbedingt AVIRA komplett löschen.
Wie Du das machst, erfährst Du >HIER<
Josch
Premium-User

Beiträge: 360


 

Gesendet: 18:48 - 06.10.2017

Vielen Dank Nubira, für deine schnelle Antwort.
Der momentane Stand ist so, dass ich bei Avira nochmals darum gebeten habe uns statt Links, die sich nicht öffnen lassen und Mails in englischer Sprache, eine zielführende Hilfe zukommen zu lassen. In den nächsten Tage wird es sich erweisen, ob man uns (wie angekündigt) den bereits bezahlten Betrag für die (2-jährige) Verlängerung zurück überweisen wird oder die bisherigen Missstände überwunden werden können.
Mit nochmaligem Dank und vielen Grüße.
Otto
ch59
Boardjunior

Beiträge: 45


 

Gesendet: 13:13 - 07.10.2017

Hallo !

Bei der Empfehlung für ein neues Virenschutzprogramm wirst du hier, oder auch in anderen Foren, die unterschiedlichsten Antworten erhalten, da dies fast schon eine Glaubensfrage ist.
Was der eine User gut findet, ist für den Anderen vielleicht ein schlechtes Produkt.
Grundsätzlich würde ich von kostenlosen Programmen, bei denen der Hersteller auch eine kostenpflichtige Version vertreibt, die Finger weg lassen.
Zum Einen wirst du vielfach mit Werbung genervt, die dich zum Kauf der kostenpflichtigen Version verleiten soll, zum Anderen kann es dir bei Updates passieren, dass du als Nutzer der Freeware hinten angestellt wirst und zuerst die User der kostenpflichtigen Version die Updates erhalten,du also länger nicht auf dem aktuellen Stand bist.
Zitat:
müsste es nicht das Teuerste sein

Sparen am falschen Platz kann fatale Folgen haben und besonders bei der Sicherheit sollte man nicht auf ein paar Euro schauen.
Manche Hersteller bieten auch relativ günstige Mehrplatz-Lizenzen für zwei oder noch mehr Rechnern an.
Ich persönlich nutze seit vielen Jahren eine 3er-Lizenz von Symantecs Norton Internet Security und bin mehr als zufrieden.
Die Abo-Verlängerung ist Kinderleicht, der Service hat bisherige Probleme schnellstens gelöst(per Chat und telefonisch), aber sicher haben hier andere User auch andere Meinungen, was ja auch völlig in Ordung ist, ist halt wie Eingangs schon erwähnt eine Glaubensfrage.

Schönes Wochenende
Xandros
Premium-User

Beiträge: 521


 

Gesendet: 10:48 - 08.10.2017

Zitat:
da dies fast schon eine Glaubensfrage ist.

Es wird oft zur Glaubensfrage gemacht. Dabei ist es viel einfacher.... (dazu komme ich später!)
Zitat:
Die Abo-Verlängerung ist Kinderleicht,

Bei Symantec? loool.
Habe Symantec in einem Netzwerk laufen. Jede Verlängerung hat bisher mindestens 2 Telefonate gekostet und mehrfache Versuche, die Lizenzdatei einzuspielen, deren Inhalt auch nicht immer korrekt war.
Zudem ist Norton seit der Übernahme durch Symantec ein Ressourcenfresser geworden.

Zurück zur Glaubensfrage.
Genau genommen ist es das nämlich nicht. Die AV-Produkte, ob kostenfrei oder kostenpflichtig, geben sich nicht sonderlich viel und liegen von der Erkennungsrate ziemlich gleich auf. Der Unterschied ist die Handhabung.
Eine AV-Software nutzt dem User nichts, wenn er damit nicht umgehen kann. Und die meisten User werden sich in die Thematik nicht erst stundenlang einlesen/einarbeiten wollen, um mit einer AV-Software halbwegs vernünftig umgehen zu können.
Es bleibt also nur ausprobieren und selbst herausfinden, welche Lösung für einen angenehm ist.
Ob das nun Avira, Avast, Kaspersky, Bitdefender, Symantec, Bullguard, TrendMicro, F-Secure, Comodo, McAffee oder sonstiges ist primär Geschmackssache und abhängig von den individuellen Vorlieben zur Benutzbarkeit des Anwenders.
Selbst Microsofts Security Essentials sind von der Schutzwirkung inzwischen weit mehr als Mindestschutz.
Rein theoretisch braucht man also nicht mal eine separate Software, da die Komponenten von Windows bereits ihren Dienst tun. Wären da nicht die vielen Vorurteile, dass der Defender nichts taugen würde....
ch59
Boardjunior

Beiträge: 45


 

Gesendet: 12:05 - 08.10.2017

Moin !
Zitat:
Bei Symantec? loool.

Ich präzisiere dann mal meien Aussage in
"Für mich als Privatanwender war die Abo-Verlängerung bisher imm ein Kinderspiel."
Wie das in einem großen Netwerk funktioniert tangiert mich dabei nicht mal periphär und die meisten anderen Home-User wahrscheinlich auch nicht.

Bye
Nubira
Moderator

Beiträge: 15134


 

Gesendet: 14:09 - 08.10.2017

Da muss ich dann doch auch noch meine Erfahrungen mitteilen:
Zitat:
Grundsätzlich würde ich von kostenlosen Programmen, bei denen der Hersteller auch eine kostenpflichtige Version vertreibt, die Finger weg lassen.
Über 15 Jahre lang hatte ich Avast Free auf meinem PC, habe es immer noch auf Smartphone und Tablet und obwohl ich täglich über 12 Stunden online bin, habe ich mir noch nie was "eingefangen".

Die Anbieter der kostenlosen Versionen nutzen diese ja als Werbung für ihre kostenpflichtigen Programme. Und sie wären keine guten Geschäftsleute, wenn sie da schlechte Produkte anbieten würden. Und was die Updates betrifft - selbst Microsoft kann nicht alle Nutzer gleichzeitig bedienen . . .
Xandros
Premium-User

Beiträge: 521


 

Gesendet: 16:39 - 08.10.2017

Zitat:
Wie das in einem großen Netwerk funktioniert tangiert mich dabei nicht mal periphär und die meisten anderen Home-User wahrscheinlich auch nicht.

Wohl war. Fakt ist allerdings immer noch der vergleichbar hohe Ressourcenverbrauch von Symantec.
Und daneben darf man sich auch die Frage stellen, was man von AV-Software halten darf, wenn der Hersteller der Lösung selbst behauptet, dass AV-Software reine Geldverschwendung ist und nicht mehr zeitgemäss sei. (Das stammt von Symantec und nicht von mir!)
Zitat:
"Für mich als Privatanwender war die Abo-Verlängerung bisher imm ein Kinderspiel."

Und auch im Privatanwenderbereich habe ich da schon von Problemen gehört. Allerdings ist in meinem Umfeld Symantec weniger verbreitet. Hier wird verstärkt Kaspersky eingesetzt - seit jahrzehnten ohne Probleme, weshalb die User auch wenig Interesse an einem Wechsel haben.
Nur wie schon gesagt - es ist nicht entscheidend was man verwendet, sondern dass man damit auch umgehen kann. Die beste AV-Software bringt nicht viel, wenn man sie durch Bedienfehler aushebelt oder mit einer durchlöcherten Firewall schon in Extremsituationen bringt.
Und letztendlich ist das Hirn auch noch einzuschalten. AV-Software ist nur ein kleiner Beitrag zur eigenen Sicherheit.

Aber zurück zum Eingangspost.
Zitat:
und es auch sonst nicht um den Schutz irgendwelcher besonderer Geheimnisse geht

Es geht weniger um deine Geheimnisse, sondern um die Sicherheit deiner Systeme und somit auch um die Sicherheit aller anderen Geräte von Nutzern mit Zugang zum Internet. Nicht nur das Ausspähen von deinen Daten ist eine Gefahr, sondern auch die Tatsache, dass subversive Elemente deinen Rechner für Botnetze zweckentfremden wollen, um so anderweitig deutlich grösseren Schaden anzurichten als auf deinem Rechner möglich.
Schadsoftware ist heute so vielseitig und vielschichtig ausgelegt, dass sie nicht nur eine Gefahr für das infizierte System darstellen, sondern auch für andere Systeme zur Gefahr werden können. Man muss also auch über den Tellerrand schauen, der am eigenen Internetzugang liegt.
ch59
Boardjunior

Beiträge: 45


 

Gesendet: 09:53 - 09.10.2017

Moin !
Zitat:
selbst Microsoft kann nicht alle Nutzer gleichzeitig bedienen

Fakt ist jedoch das die Freeware-user bei den Updates bei entsprechender Serverauslastung gezielt hinten angestellt werden(eigene Erfahrung, und die immerwiederkehrende Werbung ist einfach nur lästig-
Zitat:
Fakt ist allerdings immer noch der vergleichbar hohe Ressourcenverbrauch von Symantec.

Der Fakt ist aus dem Jahr 2008, längst überholt und nicht mehr zutreffend, derzeitige CPU-Belastung durch Symantec bei mir schmale null %.
Zitat:
Und auch im Privatanwenderbereich habe ich da schon von Problemen gehört

...gleiches könnte ich auch über Kaspersky oder BitDefender aus eigener Erfahrung berichten.
Zitat:
Hier wird verstärkt Kaspersky eingesetzt

...habe ich auch einige Zeit genutz, bis es mich immer wiederkehrenden Falschmeldungen zur Verzweiflung brachte.
Zitat:
und es auch sonst nicht um den Schutz irgendwelcher besonderer Geheimnisse geht

...ist ein Zitat vom TO, dem ich auch nicht zustimmen kann, hier sind wir erstmals einer Meinung.
Das ganze ist halt Geschmackssache oder auch eine Glaubensfrage, wie immer man das auch nennen mag, in der wir unterschiedliche Standpunkte vertreten.
Was aber ja auch nicht heisst, das nur einer die Weisheit für sich gepachtet hat, und der Andere nur voll daneben liegt, wahrscheinlich liegt die Wahrheit irgendwo in der Mitte, wer sie findet möge bitte hier entsprechend informieren.

Allen eine schöne Woche.
Josch
Premium-User

Beiträge: 360


 

Gesendet: 19:42 - 10.10.2017

Hallo liebe Forumfreunde,
so ganz nebenbei hat mein Hilfeersuchen ja auch zu Diskussionen auf hohem Niveau geführt. Bezogen auf ähnliche Situationen kenne ich da noch die Regel: "Man hat still zu sein, wenn sich Große unterhalten".
Nach nun erfolgreich abgeschlossener Klärung meines Problems möchte ich mich aber für die mir hier erwiesene Hilfe recht herzlich bedanken. In besonderer Weise richtet sich mein DANKESCHÖN dabei an Nubira, die ihre Hilfsaktionen immer mit sehr effektivem, didaktischem Geschick zu verbinden versteht.
Auch im eigenen Interesse hoffe ich, nicht sobald wieder Fragen stellen zu müssen.
Viele Grüße.
Josch

Seiten mit Postings: 1 2

- Virenschutz- und Reinigungsprogramm -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Allgemeines —› Virenschutz- und Reinigungsprogramm
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.005552 | S: 1_2