GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› Hardware —› grafikkarte einbau agp slot
 


Autor Mitteilung
methop
registriert

Beiträge: 5


Gesendet: 11:15 - 02.11.2003

also ich bin nich der hardware experte, das mal schon voraus, also folgendes problem: ich will mir ne neue grafikkarte einbaun, hab en 800 mhz rechner, z.Z. ne tnt2 karte drin, will mir ne gf 4200 oder ne ati radeon kaufen, woran merk ich ob die neue karte bei mir auch rin passt, von wegen agp 2x 4 x 8x und von wegen 1,5 und 3,3 volt, kann mir da jmd helfen? ich will mir sicher sein das mein rechner die neue karte auch annimmt!
methop
registriert

Beiträge: 5


 

Gesendet: 11:31 - 02.11.2003


ach und noch was: welche karte eignet sich am besten für mein pc um mein fernseher als monitor zu benutzen?
Deichkind
Board-Champion

Beiträge: 5022


 

Gesendet: 13:09 - 02.11.2003

...Willkommen im Forum ..

Entscheidend ist die Hauptplatine. Dein Board (Handbuch) gibt dir eine Antwort darauf ob du die Grafikkarte mit 2x, 4x oder 8x laufen lassen kannst. In der Regel sind die meisten neuen Grafikkarten allesamt abwärtskompatibel. Du kannst zwar eine 8x kaufen, die aber nur im 4x Modus betrieben werden könnte, wenn das Board nicht mehr hergibt.

Auf einer relativ neuen Hauptplatine dürftest du mit dem Aufrüsten auf eine Geforce 4200 wenig Probleme haben.

Die Signalspannung ist ein heikles Thema. Wenn dein Board über 1,5V Signalspannung verfügt und du eine 3,3 V Karte (AGP1.0) Karte installierst, war es das für das Board und die GraKa.

Ältere Chipsaetze (z.B. VIA 693 und Intel BX) unterstuetzen ausschliesslich 3,3V AGP 2x, .

Der 815EP, 815EP B Stepping und VIA 694X unterstützen 3,3V und 1,5V .
Nur zur Info: 3.3 Volt 2x VGA Karten koennen in Pentium 4 Systemen nicht mehr verwendet werden.

Soll also heissen: Nimm dir dein Mainboard-Handbuch und lies dort mal in Ruhe nach welche Karte du einstecken kannst.

Eine leistungsstarke Grafikkarte saugt auch einen Tropfen mehr Strom. Insofern solltest du das Netzteil als Energiespender nicht ausser Acht lassen !

Wenn du den Fernseher als Monitor nutzen möchtest, benötigst du eine Grafikkarte mit TV-Out, einen externen VGA Wandler, eine Sat/TV Karte oder eine Kombikarte mit Videoausgang. Heute werden etliche Grafikkarte direkt mit TV Out angeboten und kosten dabei nur einige Euros mehr. Du musst lediglich darauf achten das die Karte nicht nur über einen FBAS Ausgang sondern auch über einen SVideo ausgang verfügt. Sonst ist das Bild meist unter aller Kanone.Zudem muss unbedingt der Overscan-Modus zugeschaltet werden können. Damit verschwinden die schwarzen Trauerbalken auf dem TV.Die Besten Karten mit TV Out liefert m.E. immer noch Matrox und ATi. Nvidia ist nur fürs Gameplay...weniger zum TV Out geeignet.

Schönen Sonntag noch..
Steve
Boardkaiser

Beiträge: 2367


 

Gesendet: 13:21 - 02.11.2003

Hallo zusammen...

Tipp: Kauf dir eine Radeon 9100. Die 4200 halte ich für overdressed bei dem Prozessor... Die lohnt sich m.E.erst ab 1100 MHz so richtig...

Steve
methop
registriert

Beiträge: 5


 

Gesendet: 14:28 - 02.11.2003

also danke erstmal, aber zu DEICHKIND: die hälfte davon hab ich nich verstanden, das soll heißen 815EP, vga wandler und sonst was kann du mir nich komm, das is mir zu hoch, könnst du mir noch ma KURZ das aufschreibn was ich an der grafikkarte brauch, z.b nach STEVEs vorschlag die 9100 damit das alles funzt?, ich will damit UT3 spieln könn und scheen filme aufm fernseher gucken könn, welche spannung muss mein netzteil dafür ham, und was von wegen agp 2x oder 4x oder 8x muss mein mainboard ham bzw kann ich das direkt an meim mainbord ablesen da ich kein handbuch mehr hab?, mein pc is 2 jahre alt, pentium 3 mit 800 mhz, z.z. nividia tnt2 karte drinne, und hab 384mb sdram, und wie krieg ich noch raus ob meine platine 1,5 oder 3,3 volt unterstützt? und brauch ich ne karte mit tv out UND oder ODER son vga wandler bzw tv karte? hoffe auf hilfe, danke
methop
registriert

Beiträge: 5


 

Gesendet: 14:40 - 02.11.2003

und noch ne frage: main board hat noch sdram, kann ich trotzdem ne karte mit ddr ram einbaun?
Deichkind
Board-Champion

Beiträge: 5022


 

Gesendet: 17:48 - 02.11.2003

1) der DDRRAM auf der Grafikkarte hat nichts mit dem SD-RAM im Rechner zu tun. Kannst du also ruhig kaufen.

2) Wenn du keine genauen Infos zum Board hast, lade dir bei c`t
das Tool ct bios herunter. Es liest den Chipsatz aus, und identifiziert den Boardhersteller.
[url]www.heise.de/ct/ftp/ctsi.shtml
[/url]


3) beim netzteil spielt nicht alleine die W - Angabe eine Rolle, sondern auch die Combined Power. Ich wills nicht kompliziert machen-aber die Angabe ist sehr wichtig da Prozessoren von verschiedenen Leitungen versorgt werden
Im einzelnen sind das die +3,3 +5V und die +12V Leitung, die
das Mainboard versorgen. Alle Leitungen können jedoch nicht parallel beliebig belastet werden.

Ein Intel Prozessor erzeugt die Spannung aus einer 12 V - Leitung.
AMD - Prozessoren werden über die +3,3V und die +5V Leitung versorgt.
Die hier erzeugte Leistung wird Combined - Leistung genannt.
Ist diese Leistung zu schwach, kannst Du mit Problemen rechnen.
Ein guter Mittel-Wert sind 160 W - 180 W bei einem 300 W Netzteil.
Die Combined Power kannst du beim Händler erfragen !

4) Du brauchst eine Karte mit TV Out oder einen Wandler

5) Für UT benötigst du natürlich Leistung satt. ÚT ist zwar auch mit einem 800er Prozessor und schwächerer Grafikkarte spielbar, aber du musst in dem Fall Detaileinbußen in Kauf nehmen.

384 MB RAM sind in jedem Fall ausreichend.
methop
registriert

Beiträge: 5


 

Gesendet: 19:56 - 02.11.2003

gut vielen dank erstmal ich denke damit werd ich erstmal weiterkommen, danke für deine hilfe, bye

Seiten mit Postings: 1

- grafikkarte einbau agp slot -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Hardware —› grafikkarte einbau agp slot
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.002489 | S: 1_2