GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2 3

zum Seitenende

 Forum Index —› Kaufberatung —› Neue Lüftersteuerung / neue Wasserkühlung
 


Autor Mitteilung
dapcfree
registriert

Beiträge: 12


Gesendet: 21:18 - 08.10.2008

Hallo,

will mir ne neue Lüftersteuerung zulegen, habe aber keine ahnung, welche.
Sie sollte 4-6 Lüfter ansteuern (eine evtl mit 4-pin anschluss, mit PWM).

Hoffe ihr könnt mir helfen, danke schon mal im Vorraus, und wenn ihr noch Infos braucht, einfach rufen.
Mäus
Power-User

Beiträge: 275


 

Gesendet: 22:09 - 08.10.2008

Ich hab in meinem Rechner das Scythe Kama Meter, is recht genial das Ding, schau es dir mal an...

LG, Mäus
dapcfree
registriert

Beiträge: 12


 

Gesendet: 16:06 - 09.10.2008

Jo, schaut ganz gut aus, würde nur eine Lüftersteuerung suchen, die bis auf 0V runterregelt, weil ich das prob habe, dass meine Lüfter wirklich viel zu schnell laufen, und bei 6V immer noch so an die 1000 Umdrehungen haben.
Habe mir das Fan-O-Matic PRO angeschaut, is aber ganzschön teuer, gibt es da was vergleichbares, des vom Preis her nicht so krass ist?
Mäus
Power-User

Beiträge: 275


 

Gesendet: 20:56 - 09.10.2008

Zitat:
bei 6V immer noch so an die 1000 Umdrehungen


dapcfree
registriert

Beiträge: 12


 

Gesendet: 21:06 - 09.10.2008

Naja, die Lüfter haben eben 2000 Umdrehung bei 12 V, dafür haben die auch voll die Krasse Kühlleistung
Aber die Leistung brauche ich eben nur beim Zocken, sonst ist er bei 1000 Umdrehungen bei CPU 27C und MB 30 C bei 25 C Zimmertemp, deswegen würde ich eben gerne noch besser runterregeln, wobei ich eine andere Lüftersteuerung bräuchte.
Mäus
Power-User

Beiträge: 275


 

Gesendet: 22:24 - 09.10.2008

Zitat:
voll die Krasse Kühlleistung


Und wahrscheinlich auch voll die krasse Lautstärke...

Schau dich doch mal nach Noctua-Lüftern um...

Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 00:55 - 10.10.2008

CPU kälter als Mainboard halte ich für ein Gerücht.
Selbst im Leerlauf, bei 0% CPU Auslastung, wirst du (ausser im Energiesparmodus, wenn so gut wie alles im standby Modus ist) mit egal was für Massnahmen weder das Board noch die CPU unter 30° bekommen, alles andere ist Messfehler.

Mögliche Ausnahmen:
Freiluft Standort in der Arktis oder den Rechner ohne Gehäuse in der Gefriertruhe.

Ich habe es nie nachgemessen, aber ich schätze mal, diese Werte erreicht man nicht mal mit einem C64 bei 1Mhz.
dapcfree
registriert

Beiträge: 12


 

Gesendet: 15:30 - 10.10.2008
dapcfree
registriert

Beiträge: 12


 

Gesendet: 15:32 - 10.10.2008

Wenn mir jemand sagen kann, wie ich hier bilder Uploade, dann beweise ich euch das.
Nubira
Moderator

Beiträge: 15134


 

Gesendet: 15:37 - 10.10.2008

Klick mal auf unsere TIPPS & TRICKS, da habe ich alles genau zu erklären versucht.

Nubira
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 17:34 - 10.10.2008

Spar dir den upload, ich glaube unbesehen, dass die Werte tatsächlich so angezeigt werden, aber das beweist nicht, dass die Temperaturen stimmen, sondern nur, dass du definitiv einen Messfehler im System hast.

Überleg mal:
Jede CPU setzt 100% ihrer Leistungsaufnahme in Wärme um (habe ich an anderer Stelle schon mal erklärt).
Mal abgesehen von standby Modus, auch bei CPU Auslastung 0% hast du ein paar Watt Leistungsaufnahme, weil die CPU zumindest ein paar Systemprozesse überwacht.
Die dabei entstehende Wärme entwickelt sich im Kern der CPU und breitet sich durch die Leitfähigkeit des Materials aus, bis sie die Oberfläche erreicht, wo der Kühler aufliegt.
Bevor aber nun irgendwas kühlt, muss die Wärme sich von da aus noch in die Kühlrippen ausdehnen und von da an die Luft abgegeben werden, wo der Lüfter zwischen die Rippen bläst und so die warme Luft abtransportiert.
Das Ganze geht umso langsamer, je kleiner der Temperaturunterschied ist.

Völlig egal wie leitfähig das Material ist, völlig egal wie kurz die Wege über die sich die Wärme ausdehnen muss, völlig egal wie gross die Oberfläche der Kühlrippen ist, bis der Lüfter effektiv was kühlt vergehen zumindest ein paar Millisekunden und das reicht selbst bei minimaler Leistungsaufnahme für einen Temperaturunterschied zwischen CPU-Kern und Aussentemperatur von mindestens 5°.

Der Grund für solche Messfehler liegt entweder darin, dass der Temperaturfühler defekt ist, oder statt an der CPU im Luftstrom vom Lüfter liegt, oder die Software, die das auswertet Müll ist.

Seiten mit Postings: 1 2 3

- Neue Lüftersteuerung / neue Wasserkühlung -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Kaufberatung —› Neue Lüftersteuerung / neue Wasserkühlung
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.005243 | S: 1_2