GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2

zum Seitenende

 Forum Index —› Overclocking und Modding —› Intel Core 2 Duo E8400 - Übertaktung ?
 


Autor Mitteilung
wimmer.flo
Power-User

Beiträge: 111


Gesendet: 11:50 - 05.10.2008

Wie kann ich meinen E8400 übertakten ? Ich will ihn ja nicht viel übertakten nur vll so auf 3,5 GHz.
Auf was muss ich mit der Kühlung und so achten ?
1. Kern hat im Idle 48 °C
2. Kern 44 °C

Bei Last maximal 70 - 71 °C. Wird Semipassiv gekühlt.

Das ist er und hier sind auch nochmal Details was an Hardware verbaut wurde:
http://www.sfsolutions.de/Deutsch/Projekte/gamingpc2.html

Falls ihr noch Angaben braucht einfach sagen, hab das übertakten noch nicht gemacht, kenn mich aber gut mit PC's aus.
Eusebius
Power-User

Beiträge: 278


 

Gesendet: 18:03 - 05.10.2008

Bei den Temperaturen würde ich Dir von Übertaktung ehrlich gesagt erstmal eher abraten ..

Außerdem sollte die Leistung momentan für alle Lebensbereiche ausreichen oder willst Du auf 3D-Marks-Rekordjagd gehen?
everstream
Boardkönig

Beiträge: 1818


 

Gesendet: 18:42 - 05.10.2008

einen guten Kühler dran und du kannst ihn laut verschiedenen Aussagen entweder ohne oder mit einer Spannungserhöhung auf 1,25V und durch das Anheben des FSB von 333 auf 400MHz bei Multi=9 auf 3,6GHz bringen.
Noch etwas mehr an VCore und du hast 3,78GHz.

ABER! Wie schon gesagt verpasse dem Prozzi einen guten aktiven Kühler!

MfG everstream
everstream
Boardkönig

Beiträge: 1818


 

Gesendet: 18:47 - 05.10.2008

Zm Orientierungswerte zu bekommen lese dir mal die Bewertungen bei Alternate durch. Dort werden oft alle Daten genannt:

http://www.alternate.de/html/product/CPU_Sockel_775_Core_2_Duo/Intel(R)/Core_2_Duo_E8400/234283/?tn=HARDWARE&l1=CPU&l2=Desktop&l3=Sockel+775
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 20:50 - 05.10.2008

Mal ne ganz bescheidene Frage am Rande:
Was bringt dieser Übertakt-Wahn?

CPU´s werden bei Intel NICHT einzeln gefertigt, es gibt nur EINE Core2Duo-Bauserie.
Logischerweise sind auch die reinsten Reinräume nicht absolut staubfrei, darum ist in der Produktion jede CPU ein ganz klein wenig anders.
Also wird das was da rauskommt am Ende getestet, bis wieviel Mhz er stabil läuft, davon werden 10% abgezogen wegen Toleranz, Stempel drauf und ab in den Verkauf.

Man kann also alle nötigen Toleranzen ignorieren, drauf wetten, dass es keinerlei Spannungsschwankungen im Netzteil gibt und die CPU etwa 10% höher betreiben als der Stempel angibt.
Wenn man ganz viel Glück hat und eine CPU erwischt die im Test 9% über einem der Stempelwerte lag, kommt man noch ein klein wenig höher.
AAABER
WENN das so einfach wäre, würde Intel von Haus aus den nächst höheren Stempel auf die CPU´s machen, die leben schliesslich davon möglichst viel an ihren Produkten zu verdienen.
Wenn Intel das völlig absichtlich nicht macht, dann hat das sehr gute Gründe.

Die Lebenserwartung einer CPU sinkt durch übertakten dramatisch, allein dadurch dass sie wärmer wird ermüded das Material viel schneller.
Garantieansprüche sind genau genommen sofort hinfällig (nur dass viele Händler nicht überprüfen, warum eine CPU nicht mehr geht).
Wenn dabei auch noch der Bustakt erhöht wird, weitet sich das Problem auf sämtliche Bauteile im Rechner aus, alles muss schneller laufen als vorgesehen und wenn nur ein einziges noch so unwichtiges Teil nicht mitkommt läuft der Rechner nicht mehr stabil.

10% höherer CPU Takt ergibt im Gesamtsystem vielleicht 2-3% mehr Leistung, das ist mit Benchmarks messbar, aber aussen am Bildschirm sieht man davon nicht das Geringste.

Und das alles um im Kauf 20€ Differenz zwischen E8400 und E8500 oder 50€ zum E8600 zu sparen?
Ich kenn mich ja nun ein wenig aus mit Hardware, und ich weiss mir zu helfen, wenn was nicht geht, aber ich hätte keine ruhige Minute am PC, wenn ich dauernd befürchten muss, dass irgendein Teil schlapp macht und es auch noch meine eigene Schuld ist.
everstream
Boardkönig

Beiträge: 1818


 

Gesendet: 21:20 - 05.10.2008

@ Piranha:
dem kann ich so nicht zustimmen:

Zitat:
Die Lebenserwartung einer CPU sinkt durch übertakten dramatisch, allein dadurch dass sie wärmer wird ermüded das Material viel schneller.


Also ich angefangen habe meinen P4 zu übertakten war er schon 3,5 Jahre alt. Jetzt läuft er seit einem halben Jahr mit 15 % mehr Takt und es gibt keine Probleme ber dem Prozzi.

Zitat:
Wenn dabei auch noch der Bustakt erhöht wird, weitet sich das Problem auf sämtliche Bauteile im Rechner aus, alles muss schneller laufen als vorgesehen und wenn nur ein einziges noch so unwichtiges Teil nicht mitkommt läuft der Rechner nicht mehr stabil.


Hier muss ich sagen: "Jain". Ja, weil meine Graka nach einiger Zeit angefangen hat Probleme beim Hochfahren des Rechners zu verursachen: die Datei nv4_disp kann nicht immer geladen werden. Nein, weil ,sobald es der Rechner geschafft hat hochzufahren, es keine Probleme mehr mit der Graka gibt, weder in Desktop noch bei den aufwendigsten Spielen. Und das nv4_disp-Problem scheint nur bei der Nvidia 7xxx-Serie aufzutreten.

Zitat:
10% höherer CPU Takt ergibt im Gesamtsystem vielleicht 2-3% mehr Leistung, das ist mit Benchmarks messbar, aber aussen am Bildschirm sieht man davon nicht das Geringste.


Das sehe ich auch anders: wenn ich ein Video von der DVD auf die Festplatte kopiere dauert es mit dem Standard-Takt der CPU(3 GHz) ca. 25 min. , mit dem erhöhten(3,46) ca. 15 min.
Ist also schon merkbar.

Mit der Garantie hast du natürlich Recht, sie ist beim OC gleich weg.


MfG everstream
Mojo
Power-User

Beiträge: 128


 

Gesendet: 22:10 - 05.10.2008

>>Das sehe ich auch anders: wenn ich ein Video von der DVD auf die Festplatte kopiere dauert es mit dem Standard-Takt der CPU(3 GHz) ca. 25 min. , mit dem erhöhten(3,46) ca. 15 min.
Ist also schon merkbar.

wie soll das gehen? 0,46 mehr gleich 10 min ?

nebenbei: es kommt darauf an wie und wielange die CPU belastet wird...nicht umsonnst gibt es Itanium cpu's.

Für die Restlichen Komponenten stimmt schon was Piranha sagt.
Mainboards (und alles andere) können Übertaktungen bis zu einem gewissen Grad kompensieren bzw höhere Toleranzen haben (die einen mehr die anderen weniger).
Jebesser die alles aufeinander abgestimmt ist, desto mehr erweitert sich diese Schwelle.
Da aber die meinsten dies aber nicht hinbekommen (und zum beispiel die Kühlung vernachlässigen), gibt es Probleme usw.

PS: Für viel mehr Übertaktung ist weder das Mainboard noch das Netzteil so toll.

PSS: Der Intel Core 2 Duo E8400 läuft bis zu 4 stabil ^^


everstream
Boardkönig

Beiträge: 1818


 

Gesendet: 22:24 - 05.10.2008

Zitat:
wie soll das gehen? 0,46 mehr gleich 10 min ?


Hat mich auch gewundert, ist aber so gewesen. Ich werde es später nochmal ausprobieren, vielleicht lag es an den Videos(ich meine jetzt nicht die Länge/Größe)und melde mich dann.


MfG everstream
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 17:35 - 06.10.2008

Was mich dabei am meisten wundert ist die Geldfrage, zumindest bei denen, die es richtig machen.
Da werden 20 oder 50€ an der CPU gespart und dann richtig geklotzt und für teures Geld ein superguter CPU Kühler angeschafft, der mit der grösseren Abwärme klar kommt, dazu vielleicht noch 1 oder 2 extra Gehäuselüfter.

Am Ende hat man ein System was keinen Garantieanspruch mehr hat, hart an der Grenze zu instabil läuft und auch noch mehr Geld ausgegeben, als die "richtige" CPU plus "normalem" Kühler gekostet hätte.
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 17:44 - 06.10.2008

Noch ein Gedanke am Rande:
Übertakten war ursprünglich dazu gedacht die schnellste CPU auf dem Markt noch schneller zu machen.

Logisch, wenn Intel 3,4Ghz als derzeit schnellsten Core2Duo verkauft, dann ist es egal wie gut eine CPU im Abschlusstest abschneidet, maximal kommt der Stempel 3,4Ghz drauf.
Man kann also richtig Glück haben und eine super-saubere CPU erwischen, die sich bis sonstwo übertakten lässt.
Das gabs damals beim 486DX50, die liefen teilweise bei 300Mhz (600% übertaktet) noch stabil.

Aber alles was bei Intel im Test weniger als 3,4 Ghz + 10% Toleranz leistet und entsprechend einen kleineren Stempel bekommt, kann man nicht wirklich guten Gewissens übertakten.
everstream
Boardkönig

Beiträge: 1818


 

Gesendet: 17:08 - 07.10.2008

Frustrierend...

Habe gerade alles ausgetestet:

Kopieren einer DVD auf Festplatte:

11min.33sec. bei 3 GHz
11min.32sec. bei 3,46 GHz

Kopieren einer 10,9 GB-großen Datei aus einem Ordner auf der Platte in einen anderen:

15min.05sec. bei 3 GHz
15min.14sec. bei 3,46 GHz

Was ist denn das ?

Scheint so als würde sich eine höhere Taktfrequenz nur beim Spielen lohnen...


Was die Kühlung aber angeht, die muss nicht teuer sein. Dieser CoolerMaster hier:

Cooler Master DI4-8JD3B-99

hält meinen P4 auch bei 3,46 GHz recht kühl: 38°C im Idle und unter 60° bei Volllast, und ist gar nicht soo laut, wie man es von einem billigen Lüfter erwarten könnte.

Das ganze für 7,90 €. noch 2 8cm-Gehäuselüfter für je 10 € und der Rechner komplett bleibt immer bei guten Temperaturwerten.


MfG everstream

Seiten mit Postings: 1 2

- Intel Core 2 Duo E8400 - Übertaktung ? -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Overclocking und Modding —› Intel Core 2 Duo E8400 - Übertaktung ?
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.004643 | S: 1_2