GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2 3

zum Seitenende

 Forum Index —› Hardware —› SATA Platte wird nicht erkannt
 


Autor Mitteilung
hema936
Boardkönig

Beiträge: 1157


Gesendet: 23:16 - 12.07.2008

Hallöchen, heute mal ein neues Problem. Ich habe zusätzlich zu meiner IDE Festplatte eine SATA Platte eingebaut, alles angeschlossen und dann mit Hilfe der Treiber Diskette versucht diese Platte zum laufen zu bekommen. Sie soll nur parallel laufen. Auf der IDE Platte habe ich WIN XP mit SP2. Die SATA Platte sollte zusätzlich laufen.
Aber es tut sich überhaupt nichts!!! d.h. die platte wird weder beim booten noch im Bios angezeigt. Die Platte ist Fabrikneu, muss also formatiert werden. Da sie aber nirgendwo auftaucht... ich weiß jetzt auch nicht mehr, was ich vielleicht vergessen haben könnte? Im Bios gibt es keine Option, bei der ich IDE/SATA umstellen kann. Ach ja, mein Board ist ein ASROCK P4V88.....
vielleicht hat ja jemand noch eine Idee....
Koal
Boardmeister

Beiträge: 720


 

Gesendet: 23:51 - 12.07.2008

Hast du schon geprüft ob die Stromversorgung klappt? Irgendwie schon komisch, dass die Platte nicht mal im Bios angezeigt wird.
everstream
Boardkönig

Beiträge: 1818


 

Gesendet: 10:46 - 13.07.2008

Vom welchen Hersteller stammt den deine Festplatte?

Hier... : Mögliche Lösungen

wird ein ähnliches Problem mit Festplatten von Hitachi und Western Digital und den Controllern auf Asrock-Mobos behandelt. In Fall mit Hitachi half die Umstellung von SATA II auf SATA I mithilfe von "Hitachi Feature Tool" im Fall von Western Digital musste die Festplatte zuerst über IDE/SATA- Adapter angeschlossen werden bevor sie umgestellt werden konnte.

MfG everstream
everstream
Boardkönig

Beiträge: 1818


 

Gesendet: 10:51 - 13.07.2008

Und das hier: PC Welt Forum

...bedeutet wohl dass alle Asrock-Mobos mit dem VIA-Chipsatz keine SATA II Festplatten "mögen".

MfG everstream
hema936
Boardkönig

Beiträge: 1157


 

Gesendet: 11:35 - 13.07.2008

das Problem dabei ist, sie ist ja praktisch gar nicht da... ich kann also weder eine Toll drüber schicken, noch andere Dinge tun....
Zitat:
ob die Stromversorgung klappt
wie stelle ich das fest???
hema936
Boardkönig

Beiträge: 1157


 

Gesendet: 12:13 - 13.07.2008

Zitat:
eine Toll
ich glaub ich schlafe noch = soll heissen: ein Tool...

hab jetzt auch mal bei offenem Gehäuse PC gestartet. Strom bekommt die Platte, soll heißen sie läuft an, aber sonst passiert nichts, als wäre sie nicht da..... schöne sch..., hab nämlich gestern noch mit dem Verkäufer diskutiert: natürlich läuft die platte in jedem rechner... wenn sie bis heute abend nicht läuft, bring ich ihm die wieder....
achja , die Platte ist eine Excelstor Jupiter SATA2 mit 160 GB. Ich wollte eigentlich eine SATA Platte haben, die gab es aber nicht....[Link zum eingefügten Bild]
everstream
Boardkönig

Beiträge: 1818


 

Gesendet: 13:15 - 13.07.2008

Zitat:
ich kann also weder ein Tool drüber schicken, noch andere Dinge tun.


Also wenn ich richtig verstanden habe,hast du weder einen IDE/SATA-Adapter noch einen zweiten Rechner in der Nähe mit einem anderen Mobo in dem SATA II -Festplatten laufen um zu testen ob die Platte heil ist.

Hat denn die Festplatte kein Jumper dabei, mit dem man SATA-Einstellung "manuell" vornehmen kann?
Ich weiß nicht nicht wie es bei Excelstor aussieht aber bei Samsung und Seagate gibt es immer einen Jumper im Lieferumfang(meine Erfahrung).

MfG everstream
everstream
Boardkönig

Beiträge: 1818


 

Gesendet: 13:17 - 13.07.2008

Zitat:
Ich weiß nicht nicht

Da war wohl ein "nicht" zu viel
everstream
Boardkönig

Beiträge: 1818


 

Gesendet: 13:24 - 13.07.2008

Man kann in dieser Welt echt nicht genau wissen von wem die Sachen stammen.
Hier:

http://www.tecchannel.de/storage/komponenten/445213/index2.html

gibt es ausfühliche Daten zu deiner Platte, ein Test.... und der erste Satz lautet:
Zitat:
Hitachi-Klone: Die ExcelStor-Festplatte setzt Hitachi-Technik ein und verwendet eine Magnetscheibe. ExcelStor integriert neben dem SATA-Stromstecker zusätzlich die „herkömmliche“ Variante.
hema936
Boardkönig

Beiträge: 1157


 

Gesendet: 13:27 - 13.07.2008

an der Platte gibt es keinerlei Jumper und auf der Seite von Excelstor steht, sie wären von hause aus mit 1,5 datendurchsatz eingestellt und man kann sie später mit einem Tool auf 3 raufsetzen, was ja theoretisch heißt, es sollte alles gehen...
Zitat:
hast du weder einen IDE/SATA-Adapter noch einen zweiten Rechner
hab ich wirklich nicht, leider...
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 14:08 - 13.07.2008

S-ATA und S-ATA2 sind abwärts kompatibel, die laufen immer.
Dein Problem sind die Kontroller Einstellungen im BIOS.

Ich kenne das ASROCK nicht, aber so gross dürfte der Unterschied nicht sein.
Bei mir gibt es unter "Configure S-ATA Controller as" 3 Möglichkeiten, frag mich nicht wie die genau heissen, irgendwas von RAID, Standard-IDE und noch irgendwas.
Wenn das auf RAID steht und die Platte nicht als RAID member eingerichtet ist wird sie nirgendwo angezeigt, auch im BIOS nicht.
Stell das auf "Standard-IDE", dann BIOS beenden mit speichern, PC neu starten und wieder rein ins BIOS, dann sollte die Platte angezeigt werden.

Danach brauchst du aber auch in Windows noch den passenden S-ATA Treiber (normalerweise auf der Mainboard-CD unter Chipset oder so), damit auch Windows sie findet.

Seiten mit Postings: 1 2 3

- SATA Platte wird nicht erkannt -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Hardware —› SATA Platte wird nicht erkannt
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.003467 | S: 1_2