GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2 3

zum Seitenende

 Forum Index —› Kaufberatung —› Kaffeemaschine
 


Autor Mitteilung
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


Gesendet: 15:11 - 24.01.2008

Nein, das ist nicht fehl am Platze hier, für mich gehört Kaffee zum PC, wie die Tastatur, ohne kann ich nicht arbeiten.
Wenn man wie ich in Italien lebt hat man da aber ein Problem, denn hier gibt es ausschliesslich Espresso.
Ich habe mir in den letzten Jahren immer mal wieder grosse Pakete mit Kaffee von Freunden aus D schicken lassen und meistens auch gleich eine Kaffeemaschine dazu, denn die halten bei mir alle nur ein paar Monate.
Das Wasser hier enthält so viel Kalk, dass ich eh schon Mineralwasser nehme, trotzdem überlebt hier keine Maschine lange.
Von Billigmaschinen für 10€ bis zu richtig edlen Teilen mit allen Extras, ich habe sie alle probiert, spätestens nach 3 Monaten fangen sie zu gurgeln an und werden immer langsamer, anscheinend sind die Thermostate, die die Brühtemperatur regeln so billig gebaut, dass nach ein paarmal Gebrauch die Maschine entweder überhitzt und nur Dampf produziert oder nicht mehr heiss genug wird.
Jede Woche einmal entkalken, kann man das noch ein paar Wochen lang erträglich halten, aber auch nicht allzu lange.
Teure Maschinen scheinen etwas bessere Thermostate zu haben, aber die haben dann auch eine Elektronik, mit Selbstentkalker, Timer oder ähnlichem, und da brennt von der eigenen Wärmeentwicklung der Maschine nach kurzer Zeit die Elektronik durch, sprich die Maschine würde noch funktionieren, aber man kann sie nicht mehr einschalten.

Von Italien aus ist aber Maschine zur Garantie einschicken teurer als neu kaufen, also werfe ich hier schön regelmässig fast neue Kaffeemaschinen weg und kurz gesagt, ich habe die Schnauze voll.

Gibt es nicht eine Kaffeemaschine, die länger hält? Was Robustes ohne anfällige Elektronik mit einem guten Thermostat, eine die garantiert nicht zum Garantiefall wird?

Und wenn wir grad dabei sind, gibt es irgendwo in D einen Versand, der nicht nur Maschinen, sondern auch Kaffee versendet, damit ich nicht immer Freunde belästigen muss, die das Ganze zur Post schleppen?
rolf
Boardmeister

Beiträge: 968


 

Gesendet: 17:34 - 24.01.2008

also ich benutze schon seit jahren keine kaffeemaschine mehr - sondern nehme einen skandinavischen kaffeepresser. man füllt den kaffee ein, füllt kochendes wasser auf, lässt alles kurz ziehen, setzt den filter drauf und presst das mahlgut auf den boden. der kaffee schmeckt mir. bei BODUM gibt es diese genialen dinger!

gruss rolf
rolf
Boardmeister

Beiträge: 968


 

Gesendet: 17:36 - 24.01.2008
rolf
Boardmeister

Beiträge: 968


 

Gesendet: 17:37 - 24.01.2008

gibts von anderen herstellern auch billiger. bei ikea habe ich es auch mal gesehen.

gruss
Gotti
Board-Champion

Beiträge: 4498


 

Gesendet: 19:04 - 24.01.2008

Zitat:
Und wenn wir grad dabei sind, gibt es irgendwo in D einen Versand, der nicht nur Maschinen, sondern auch Kaffee versendet, damit ich nicht immer Freunde belästigen muss, die das Ganze zur Post schleppen?

Ich komme 1x Monat nach Luxenburg, da bringe ich / wir auch immer Kaffe für Freunde mit, da dort sehr viel preiswerter.
Ich weiß allerdings nicht, ob die Versenderei nach Italien das kostenmäßig relativiert.Erledigen kann ich das schon für Dich.
( bin selbst aber kein Kaffetrinker )
Donnervogel
Premium-User

Beiträge: 536


 

Gesendet: 00:55 - 25.01.2008

Hallo Piranha,

ich bin z.Zt. am Arbeitsplatz, d.h. sämtliche Seiten sind bei mir blockiert (Kategorie Shopping). Aber schau doch mal ~HIER~, ~HIER~ und ~HIER~. Wir bekommen auch Kaffee aus Fairem Handel geliefert (ist teurer als in den üblichen Geschäften, aber richtig gut), allerdings glaube ich nicht, das bis Italien geliefert wird.

Oups, mir kam grade eine Idee, schau doch mal bitte ~HIER~, damit sollte dir evtl. besser geholfen sein.

Viel Erfolg.

LG, DV
Françoise
Boardkönig

Beiträge: 1482


 

Gesendet: 09:17 - 25.01.2008

Guten Morgen,

ich hab so über dein Problem nachgedacht und da hab ich an die Werbung von Brita gedacht.

Brita Kalkfilter. Laut Werbung soll durch so ein Ding die Maschine länger leben. Vielleicht sorgt das Ding ja dafür, dass deine nächste Maschine länger lebt.

Aber ich selbst hab mit den Dingern keine Erfahrung. Bei Ciao wurden die Dinger auch schon gelobt. Anschließend ein paar Links.

Test 1

Die ganze Testseite über Brita

Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen.

LG

Franzi
Françoise
Boardkönig

Beiträge: 1482


 

Gesendet: 10:27 - 25.01.2008

Hier hab ich noch einen Link für Brita-Produkte bei Amazon. Ich finde Amazon-Angebote immer recht preiswert.
coaster_omma
Boardkaiser

Beiträge: 2198


 

Gesendet: 10:36 - 25.01.2008

Wir hatten früher mal Härtebereich 4. Das mit dem ständigen Entkalken kann ich gut nachvollziehen. Ich hatte immer Probleme mit den Wasserkochern. Von den Armaturen mal ganz zu schweigen. Essig und Zitronensäure waren mein ständiges "Behandlungsmittel". Von Wasserfiltern haben wir damals Abstand genommen, da sie schnell verkeimen.

Eine teetrinkende Kollegin gab mir dann den Tipp "Volvic" stilles Mineralwasser zu benutzen, da sehr kalkarm. Damit kann man auch schwarzen Tee länger warmhalten, ohne dass sich so elend viel Patina bildet. Vll. mal die Angaben auf den erhältlichen Flaschen vergleichen und ein weniger Kalziumhaltiges nehmen.

"Richtigen" Kaffee nach Italien? Da hilft ebay (in der Ansicht Europa und Shop-Artikel hinzufügen). Dort kann man sogar größere Mengen bekommen und unkompliziert bezahlen. Auch Kaffee aus den Niederlanden wird häufig angeboten. Ist halt die Frage, ob darauf trotz EU noch Zoll erhoben wird....
Nubira
Moderator

Beiträge: 15134


 

Gesendet: 10:50 - 25.01.2008

Vor Wasserfiltern möchte ich auch warnen. Sie sind nur für die Hersteller nützlich, da man mit ihnen richtig gut Geld verdienen kann.

Meine Tochter arbeitet in einem Labor für Mikrobiologie und weiß, wie schädlich Wasserfilter sind.
Außer der Tatsache, dass sie dem Wasser auch wichtige Mineralien entziehen, bilden sich in ihnen jede Menge pathologische Keime, die nicht gerade gesundheitsfördernd sind.
Der Filter wird ja nicht nach jedem Gebrauch ausgewechselt und alles, was er zurückgehalten hat, vermehrt sich lustig weiter und keimt munter vor sich hin.

Wenn es Probleme mit dem Leitungswasser gibt, sollte man immer auf abgefülltes Mineralwasser ausweichen.

Nubira
Françoise
Boardkönig

Beiträge: 1482


 

Gesendet: 12:21 - 25.01.2008

Zitat:
Vor Wasserfiltern möchte ich auch warnen. Sie sind nur für die Hersteller nützlich, da man mit ihnen richtig gut Geld verdienen kann.

Meine Tochter arbeitet in einem Labor für Mikrobiologie und weiß, wie schädlich Wasserfilter sind.
Außer der Tatsache, dass sie dem Wasser auch wichtige Mineralien entziehen, bilden sich in ihnen jede Menge pathologische Keime, die nicht gerade gesundheitsfördernd sind.
Der Filter wird ja nicht nach jedem Gebrauch ausgewechselt und alles, was er zurückgehalten hat, vermehrt sich lustig weiter und keimt munter vor sich hin.

Wenn es Probleme mit dem Leitungswasser gibt, sollte man immer auf abgefülltes Mineralwasser ausweichen.



Au Mist.
Na dann zieh ich meinen Vorschlag mal schnell zurück.

Zu Nubiras letzten Absatz hab ich allerdings die Frage:

Wird es nicht allmälich teuer, dauernd Wasser in Trinkflaschen zu kaufen, um damit zu kochen? Ich meine, dass man, um Spaghetti zu kochen, Wasser aus der Leitung nimmt, is mir klar. Aber ich kann mir trotzdem vorstellen, das summiert sich ganz schön.

Seiten mit Postings: 1 2 3

- Kaffeemaschine -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Kaufberatung —› Kaffeemaschine
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.005075 | S: 1_2