GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› Software, Internet —› idl.exe
 


Autor Mitteilung
Donnervogel
Premium-User

Beiträge: 536


Gesendet: 08:56 - 21.12.2007

Hallo,

eine Kollegin erzählte von ihrem langsamer werdenden PC, ihr Mann fand die Datei "idl.exe", die mit einer 97%igen CPU-Auslastung arbeitet. Googeln brachte keine Erklärung (Englisch kann nicht besonders).

Nun meine Frage: Was ist das für eine Datei, kann man die einfach löschen, wofür ist sie?

LG, DV
coaster_omma
Boardkaiser

Beiträge: 2198


 

Gesendet: 11:21 - 21.12.2007

Hallo,

zunächst einen Scan mit Hijackthis durchführen. Würde mich nicht wundern, wenn auch eine cmdservice.exe auftaucht.

Offenbar wird die Datei in Zusammenhang mit Adware genannt. Hier ein Artikel in Deutsch. Leider kenne ich weder die Seite noch das automatische Entfernungstool, daher lieber Vorsicht! (manche bewirken ja auch das Gegenteil)
Ich würde zunächst die persönlichen Dateien sichern und nur die manuelle Entfernung versuchen oder das System ganz neu aufsetzen (man weiß ja nie, ob es 100% sauber ist)
Donnervogel
Premium-User

Beiträge: 536


 

Gesendet: 04:52 - 23.12.2007

Hallo coasti,

vielen Dank für deine Bemühungen, ich hatte so etwas schon vermutet.

LG, DV
tommes
Boardmeister

Beiträge: 979


 

Gesendet: 16:22 - 23.12.2007

hi dovo,

die datei heisst eigentlich richtig: idle! das bedeutet übersetzt untätig und ist in der datenverarbeitung ein unerwünschter zustand. meistens wird der prozessor dann vom system in einen stromsparenden modus versetzt oder einfach runtergetaktet.

die idle.exe, die dein bekannter gefunden hat, dürfte meiner meinung nach der leerlaufprozess sein, den man im taskmanager findet.

der bezeichnet aber die ungenutzte rechenzeit des prozessors.

das problem liegt woanders.
tommes
Boardmeister

Beiträge: 979


 

Gesendet: 16:38 - 23.12.2007

ergänzend zu coastis tipp würde ich auch mal eine aufräumaktion starten: du wirst dich wundern, wieviel datenmüll auftauchen wird.

probiere mal den ccleaner, tune up, regcleaner oder ähnliche programme. ausserdem ist es ganz sinnvoll zu überprüfen, wieviele programme durch autostart einfach so mitlaufen und nicht gebraucht. das frisst auch reichlich unnötig ressourcen.
Donnervogel
Premium-User

Beiträge: 536


 

Gesendet: 20:37 - 23.12.2007

Hallo tommes,

ich habe deine Info zum Anlaß genommen und habe mit dem Ehemann der Kollegin telefoniert, du hast recht, die Datei heißt "idle.exe".
Er läßt dir und coasti herzlich für eure Bemühungen danken, ihm fiel ein Stein vom Herzen!
Ich möchte mich natürlich auch bedanken, wünsche einen schönen Abend und ein frohes Fest.

LG, DV

Seiten mit Postings: 1

- idl.exe -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Software, Internet —› idl.exe
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.005813 | S: 1_2