GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› Hardware —› Probleme beim Starten mit zusätzlichem MDT-RAM
 


Autor Mitteilung
Eusebius
Power-User

Beiträge: 278


Gesendet: 14:38 - 08.11.2007

Hallo,

Ich habe mir zu meinen schon zwei verbauten Riegeln ein drittes GiB MDT 667 RAM bestellt. Die Geschwindigkeit und die garantierten Latenzen sind identisch mit den bereits vorhandenen. Trotzdem startet der Rechner nur bei Standardtakt, also FSB 200 und Multi 3.33. Wenn ich den FSB auf 240 setze und den Multi auf 2.66 herunter korrigiere (effektiv würde der Speicher dann mit 638MHz betrieben-also niedriger als garantiert), sehe ich dass der Prozessor und der RAM erkannt werden, bei der Meldung "Runs at Flex Memory" fährt der Rechner aber selbständig runter und startet neu mit Standardtakt. Ein Erhöhen der Spannung oder Ändern des Multiplikators brachte nichts.

Hat jemand eine Idee? Defekt?

Vielen Dank für eure Anregungen!
Eusebius
Power-User

Beiträge: 278


 

Gesendet: 14:39 - 08.11.2007

Ach ja, habe auch schon probiert die anderen RAM-Bänke zu benutzen - ohne Erfolg.
Cohagen
Boardkaiser

Beiträge: 3375


 

Gesendet: 14:56 - 08.11.2007

Läuft das Board im Dual Channel Betrieb?
Cohagen
Boardkaiser

Beiträge: 3375


 

Gesendet: 15:00 - 08.11.2007

Das Board hat 4 Speichersteckplätze. Wenn es im Dual Channel Betrieb läuft, dann nur mit zwei oder vier Ramriegeln.
Eusebius
Power-User

Beiträge: 278


 

Gesendet: 19:37 - 09.11.2007

Um den Dual Channel Betrieb ging es mir gar nicht. Mit zwei Riegeln lief es im DC-Modus.
Habe den FSB jetzt auf 250 erhöht und den Multi auf 2.66 gesetzt. Speicher läuft jetzt effektiv bei 665 MHz, alles wunderbar, auch Stabilitätstests bestanden, aber eben nur wenn der RAM in der Nähe des Referenztakts läuft. Sehr merkwürdig..
Das nächste Mal wird es dann auf jeden Fall nicht mehr MDT sein.. Die Mehrkosten für ein Kingston oder Corsair Kit wären kaum ins Gewicht gefallen, aber naja: es läuft! Und hinterher ist man immer schlauer!
Cohagen
Boardkaiser

Beiträge: 3375


 

Gesendet: 21:08 - 09.11.2007

Ich weiss jetzt nicht explizit, wie das im Gigabyte BIOS aussieht, aber nehmen wir mal an, du hättest auf allen 4 Steckplätzen die gleichen RAM Riegel stecken, hättest du vermutlich kein Problem. Drei RAM für ein Dual Channel Motherboard ist eine merkwürdige Konfiguration.
Eusebius
Power-User

Beiträge: 278


 

Gesendet: 21:59 - 09.11.2007

Zitat:
Drei RAM für ein Dual Channel Motherboard ist eine merkwürdige Konfiguration.


Ja, da hast Du Recht. Aber das 4.GiB hätte ja unter Windows XP 32bit lange nicht vollständig genutzt werden können. Im besten Fall (je nachdem wohin die Adressregister der anderen Hardware gelegt worden sind) hätte ich Zugriff auf 3.5 GiB und da ich die Möglichkeit hatte, sehr günstig an den (neuen) einzelnen Speicherriegel dranzukommen, habe ich zugeschlagen, ohne an etwaige Probleme zu denken..
Für das nächste Mal werde ich wahrscheinlich die sichere Variante wählen und gleich zwei für den DC ausgelegte Speicherbausteine kaufen.
Trotzdem danke für Deine Beratung!

Seiten mit Postings: 1

- Probleme beim Starten mit zusätzlichem MDT-RAM -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Hardware —› Probleme beim Starten mit zusätzlichem MDT-RAM
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.001441 | S: 1_2