GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› Kaufberatung —› DSL-Wechsel
 


Autor Mitteilung
Peng
Boardkönig

Beiträge: 1327


Gesendet: 11:29 - 24.09.2007

Hallo,

ich habe im Februar bei AOL einen DSL-Tarif mit Telefon-Flatrate bestellt. Das läuft über meine analoge Telefon-Buchse per Splitter und Fritz!Box Phone 7141.

Über die flotte Internetverbindung kann ich bisher nicht klagen. Anders sieht es dagegen bei der Telefon-Flatterrate aus:

Es treten folgende Fehler sporadisch auf:
- Anrufer erhalten kein Freizeichen und denken, die Nummer stimmt nicht.
- Ich kann manche Nummern nicht anrufen (kriege kein Freizeichen) Paralleltest mit Handy ergeben aber, daß die Verbindung zum anderen Telefon herstellbar wäre
- Anrufer erhalten "keinen Anschluß unter dieser Nummer" oder die Mitteilung, die Nummer sei nicht erreichbar.

Ich habe deshalb schon zweimal mit AOL einiges Geld vertelefoniert. Leider kam es zu keiner dauerhaften Abhilfe. Oder ist es normal, daß Telefone, die über Flatrates laufen, sporadisch nicht erreichbar sind?
Ich bin nun soweit, daß ich zum nächstmöglichen Zeitpunkt wechseln möchte. Wahrscheinlich zu T-Online. Die sind zwar nicht billiger, haben aber die Infrastruktur geschaffen.

Hat jemand eine Ahnung, wie man dabei vorgehen muß, um seine Nummer mitnehmen zu können? Kann ich die Fritz!Box auch mit T-Online und T-Com nutzen?

Vielen Dank für Tipps und Trix


Peng
Sascha74
Boardkönig

Beiträge: 1161


 

Gesendet: 17:09 - 24.09.2007

Hi Peng,
hier ein Auszug der Telekom:

Kann ich meine Rufnummer behalten, wenn ich zurück zur Deutschen Telekom wechsele?

Ihre bisherigen Rufnummern bleiben auf Wunsch bei einem Wechsel zur Deutschen Telekom erhalten. Sie dürfen dafür Ihre Kündigung jedoch auf keinen Fall direkt an Ihren bisherigen Anbieter senden.

Beauftragen Sie den Anbieterwechsel doch schnell und einfach online. QWir übernehmen dann für Sie die Kündigung bei Ihrem bisherigen Anbieter und Ihre bisherigen Rufnummern bleiben auf Wunsch erhalten. Bitte berücksichtigen Sie, dass wir für einen problemlosen Wechsel neben Ihrer Online-Bestellung die von allen Anschlussinhabern unterschriebene Portierungsanzeige benötigen.

Nach nur kurzer Betriebsunterbrechung wird Ihr neuer Anschluss von der Deutschen Telekom mit Ihren alten Rufnummern in Betrieb genommen.

zur Onlinebestellung
hema936
Boardkönig

Beiträge: 1157


 

Gesendet: 19:39 - 24.09.2007

Hallo peng, ich benutze ebenfalls die telefon und Internet Flet von Arcor. Bei mir funktioniert alles reibungslos ohne Probleme... ich tippe daher mal auf ein technisches Problem bei Arcor bzw. Telekom, denn sämtliche Leitungen bleiben gleich, egal welchen Anbieter du hast!
Peng
Boardkönig

Beiträge: 1327


 

Gesendet: 06:40 - 25.09.2007

@hema936

Die Hotline von AOL hat aber gesagt, die müßten am Server herumschrauben, um den Fehler zu finden, das wird wohl kaum derselbe sein wie der, über den die Telekomgeschichten laufen.
Das könne 4 Wochen dauern. Das ist eine Zumutung! Ich zahle monatlich 10 Euro für einen voll funktionsfähigen Anschluß. Da finde ich es fragwürdig, wenn der Anbieter mal so eben 4 Wochen diesen Service nur eingeschränkt anbietet. Deshalb werde ich mich an die Verbraucherberatung wenden.

@Sascha74: Was ist die Portierungsanzeige? Meine unterschriebene Wechselabsicht?
Sascha74
Boardkönig

Beiträge: 1161


 

Gesendet: 13:39 - 25.09.2007

Hi Peng,

Zitat:
Was ist die Portierungsanzeige?

Mit der Portierungsanzeige geben Sie uns den Auftrag,
Ihren Telefonanschluss bei Ihrem bisherigen Anbieter zu kündigen.

Ihr Vorteil: Sie behalten Ihre Telefonnummern für einen Telefonanschluss bei der Deutschen Telekom und sind unter Ihrer bekannten Telefonnummer weiterhin zu erreichen.
Zum Anbieterwechsel

Seiten mit Postings: 1

- DSL-Wechsel -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Kaufberatung —› DSL-Wechsel
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.002617 | S: 1_2