GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› Software, Internet —› Homepage bei Google anzeigen lassen
 


Autor Mitteilung
pfandl85
Premium-User

Beiträge: 335


Gesendet: 16:18 - 17.01.2007

Hi!

Also ich will dass Google meine Seite bei bestimmter Stichworteingabe am Anfang der Suchergebnisse anzeigt.

Beim Eingeben meines vollen Namens mit Anführungszeichen findet Google meine Seite auf der 2.Seite der Suchergebnisse.

Also mal für den Anfang nicht so schlecht.

Nun zu meiner Frage:

Was kann ich außer meine Seite zu großen anderen Seiten verlinken tun, damit Google meine Seite schnell findet und vorne anzeigt.

Wo muss ich die wichtigsten Stichwörter eingeben?

Liebe Grüße
Christian
Donald
Boardkaiser

Beiträge: 2682


 

Gesendet: 16:37 - 17.01.2007

Ich habe Dir hier mal etwas rausgesucht. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Lesen.



Gruß Donald


--------------------------------------
Im Folgendem Ranking-Tipps, die die Suchmaschine Google betreffen. Wenn Sie für Google optimieren, werden Sie auch in den meisten anderen Suchmaschinen & Verzeichnissen in der Regel sehr gut platziert sein.

Für die Recherche nach z.B. bereits erfassten Seiten, externen Links, Mitbewerbern und Keywörtern befindet sich unter "Google Suche" die jeweils geeignete Abfrage-Syntax.



Suchmaschinen-Ranking-Tipps Google

1. Benutzten Sie ALT-Tags für ihre Bilder. Verlinkte Bilder sollten mit einem TITLE-Tag beschriftet werden. Benutzten Sie den TITLE-Tag auch für alle Text-Links.

2. Google wertet u.a. auch Kommentartexte innerhalb des Quelltextes aus.

3. Besorgen Sie sich eine Domain, die ihr Hauptkeyword enthält, falls nichts sinnvolles mehr verfügbar ist, legen Sie Subdomains mit den entsprechenden Keywörtern an.

4. Für Frameseiten ist es unbedingt notwendig im NOFRAME-Bereich Keywörter und Links auf die Unterseiten des Framesets zu platzieren, um Google die Indizierung zu erleichtern.

5. Das gleiche gilt für Javascripte. Hier den Text oder Link-Inhalt des Scripts im NOSCRIPT-Bereich wiedergeben.

6. Google bewertet Formatierungen (Überschrift, fett, kursiv etc...) in Texten und Links stärker als normalen Text.

7. Verlinken Sie sorgfältig alle Seiten unter Verwendung der Hauptkeywörter untereinander . Sorgen Sie dafür, daß auch externe Links auf ihre Seiten die Keywörter im Link enthalten.

8. Verwenden Sie für Dateien und Ordnernamen Keywörter.

9. Die Metatags sollten mindestens TITLE, DESCRIPTION, KEYWORDS, PAGE-TOPIC, AUTHOR, LANGUAGE enthalten. Bei den Keywörtern gilt: weniger ist mehr..;-)) Der TITLE sollte nicht mehr als 150 Zeichen enthalten, die Description nicht mehr als 200. Weitere Info siehe unten.

10. Content, Content und nochmal Content ist natürlich nach wie vor die beste Lösung, wenn Sie sich in einem Umfeld starker Mitbewerber behaupten wollen.

noch ein Tipp ausser Konkurrenz:

11. Wenn Sie keine Zeit verlieren können und sich die selten ausbleibenden, und in der Regel sehr langwierigen, "Lernphasen" ersparen wollen, bevor Sie das erste Mal erfolgreich platziert sind, sollten Sie sich direkt an einen Ranking-Spezialisten wenden oder über Google Adwords werben um die Zeit zu überbrücken.





Details zur Textoptimierung ihrer Seiten:

Die Ranking-Algorithmen von Google berücksichtigen das Auftreten und die Häufigkeit von Keywörtern in Titel, URL, Text und Metatag. Es ist daher sinnvoll, die relevantesten Suchbegriffe in diesen Bereichen so häufig wie möglich unterzubringen.

Titel

Hauptkeywords als erste Wörter in TITLE-Element und Überschrift platzieren. Begriffe, die sich in diesen Bereichen befinden, werden bei der Suche stärker gewichtet. Ausserdem wird der Titel im Suchergebnis angezeigt.

Text

Wichtige Keywords sollten im oberen Bereich der Seite platziert werden und entsprechend formatiert sein, um die Bewertung zu verstärken.

Erhalten die eigenen Seiten bei gezielter Keyword-Suche nur ein schlechtes Ranking-Ergebnis, so sollte man die Keywörter im Hinblick auf die Mitbewerber überprüfen. Ein Blick in die besser positionierten WWW-Seiten hilft hier oft weiter. Auch finden Sie im WWW Tools, die ihnen Kriterien wie die Keyworddichte ihrer Seiten errechnen können. Einfach in Google Keyworddicht & Tool eingeben.

Überprüfen Sie regelmässig, wie viele Seiten der angemeldeten Domain aufgenommen wurden.

Metatags

Da eine qualitativ hochwertige inhaltliche Erfassung von Web-Seiten aufgrund der automatischen Indexerstellung durch Suchmaschinen bislang nicht möglich ist, wurden durch die HTML-Spezifikation sogenannte Metatags erstellt, um die Möglichkeit zu schaffen, dass eine gezielte Erfassung des Inhalts aufgrund der selbst erstellten Metatags möglich ist.

Metatags bieten die Möglichkeit, dort vorgefundene Begriffe für das Ranking der Suchergebnisse höher zu gewichten als gleiche Begriffe aus dem Body des Dokuments.

Sinnvolle Metatags sind folgende:

Das speichern von Seiten im Google-Cache (Archiv) kann mit diesem Meta-Tag unterbunden werden.

<meta name="googlebot" content="noarchive">


<meta name="keywords" content="Keywörter"> Hier gehören die Keywörter rein


<meta name="description" content="eine kurze Inhaltszusammenfassung 150-200 Zeichen"> Eine kurze und präzise Inhaltszusammenfassung, die auch für Menschen verständlich ist, da der Inhalt dieses Tags von Google teils auch angezeigt wird. Der Regelfall ist allerdings, daß Google sogenannte Snippets (Textausschnitte rund um die Suchbegriffe) als Beschreibung im Ergebnis einblendet.

<meta name="abstract" content="Keywörter"> s.o.

<meta name="author" content="Name">Autoren der Seite. Nützlich ist die Ergänzung weiterer Angaben wie Firma und Ort.

<meta name="copyright" content="Name"> Inhabers der Urheberrechte an Dokument bzw. Inhalt.

<meta name="date" content="jjjj-mm-ttThh:mm:ss+hh:mm"> Angabe von Datum und Uhrzeit der Erstellung oder Veröffentlichung der Seiten. Dieses folgt einer speziellen Syntax: Das "T" (Time) ist zur Trennung von Datum und Uhrzeit immer enthalten, die Stunden und Minuten-Angabe nach dem "+" beschreiben den Zeitunterschied zur Greenwich-Zeit.

<meta name="generator" content="Webdesign-Software"> bei Erzeugung von HTML-Code durch Generatoren wird hier der Name der Software automatisch eingetragen. Manuelle Eintragung auch von Keywörtern ist natürlich auch möglich.

<meta name="publisher" content="Name"> Eintrag der veröffentlichenden Person oder Firma.

<meta http-equiv="Reply-to" Content="mailto:[email protected]"> Antwort - Email-Adresse für Mitteilungen und als Kontaktoption

<meta name="robots" content="siehe unten"> Die auch als Robot-Exclusion-Tag bekannte Angabe steuert das Verhalten der Suchmaschinen innerhalb ihrer Seite. Es stehen folgende Werte zur Verfügung:


noindex - Seite soll nicht indexiert werden.
index - Seite soll indexiert werden
nofollow - keine abgehenden Links verfolgen. Die Indexierung der aktuellen Seite ist erlaubt.
follow - Seite soll indexiert werden und abgehende Links können verfolgt werden.
all - entspricht index und follow

<meta name="revisit-after" content="Anzahl Tage"> Dieses Metatag soll den Crawler einer Suchmaschine veranlassen, nach einer vorgegebenen Anzahl Tagen diese Seite erneut zu kommen - die wenigsten Robots halten sich allerdings daran...;-))


<meta name="page-topic" content="Keywörter"> Angaben zum Themenbereich der Seite


<meta name="page-type" content="Keywörter"> z.B. Grafik, Linkliste, Formular, Text


Diese Angaben werden durch das meta-Tag im Head-Bereich der HTML-Datei realisiert.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, Meta-Angaben nicht direkt einzufügen, sondern durch Verlinkung mit einer externen Metadaten-Datei einzufügen. Dafür kommt das link-Tag zum Einsatz, das gleichfalls im Head-Bereich der HTML-Datei festgelegt wird.

Wer die manuelle Erstellung der Metatags scheut, kann auch einen der zahlreichen Metatag-Generatoren im WWW benutzen. Mittels dieser Generatoren müssen dann lediglich noch die Werte für die jeweiligen Tags angegeben werden und es wird ein entsprechender HTML-Quellcode generiert, der direkt in das HTML-Dokument hineinkopiert werden kann. Gleiches gilt für die Erstellung einer robots.txt Datei.


Wollen Sie verhindern, dass Ihre Grafiken und Fotos in der Bilder-Suchmaschine von Google erscheinen, können Sie dem "Googlebot" über die Datei robots.txt mitteilen, dass Ihre Grafiken und Fotos nicht indiziert werden dürfen:

User-agent: Googlebot
Disallow: /*.gif$

User-agent: Googlebot
Disallow: /*.jpg$

User-agent: Googlebot
Disallow: /*.png$

Angeblich funktioniert diese Methode auch:

User-Agent: Googlebot-Image
Disallow: /
Das gleiche funktioniert auch mit weiteren Dateiendungen:

User-agent: Googlebot
Disallow: /*.pdf$

User-agent: Googlebot
Disallow: /*.doc$

User-agent: Googlebot
Disallow: /*.txt$



---------------------------
Quelle: suchmaschinen-profi-ranking

Seiten mit Postings: 1

- Homepage bei Google anzeigen lassen -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Software, Internet —› Homepage bei Google anzeigen lassen
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.003097 | S: 1_2