GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› Hardware —› Richtiger Speicher
 


Autor Mitteilung
Haggun
registriert

Beiträge: 3


Gesendet: 14:23 - 22.09.2006

Hallöchen

Wie ich feststellen muss gibt es anscheindend DDR-RAM Speicher die nur von VIA und SiS Boards ankzeptiert werden und andere mit der selben Kapazität und Taktrate (z.B. 1Gb DDR 400), die allerdings laut Angabe auf "allen" Boards laufen. Ist das quatsch, oder ist da was dran? Wenn nein, welcher Speicher wäre der richtige für ein Sockel 939 Board? Wenn ja, wie lassen sich diese Speicher unterscheiden? Immerhin sind Speicher die auf "allen" Boards durchschnittlich um gute 30-40€ teurer!

Frage: Ich habe vor mir ein Sockel 939 Board, mit einem VIA K8T800 Pro Chipsatz, für einen Athlon 64 4000+ San Diego anzuschaffen und wüsste nun gern ob mein 1Gb DDR 333 Speicher, der nur auf VIA und SiS Boards läuft und bei mir in einem Sockel A Board mit VIA Chip sein Dienst verrichtet, auch auf auf einem Sockel 939 Board mit obigem Chipsatz funktionieren würde? Was er eigentlich auch sollte, aber man weis ja nie ... ich bin mir nicht sicher deshalb die Frage. Ich habe auch gehört, Speicher mit unterschiedlicher Taktnung (z.B. DDR 333 und 400) arbeiten schlecht zusammen, ist das richtig? Tritt dieses Problem auch auf wennn die Speicher von unterschiedlichen Herstellern stammen?

Danke
berthi
Stamm-User

Beiträge: 60


 

Gesendet: 14:43 - 22.09.2006

Hallo Haggun,

erstmal muss ich dir da was erklären- wenn du DDR-Speicher hast passt der auf jedem Board mit DDR Ram Slots. Bei deinem Board hast du nicht den Hersteller angegeben. Zwei Board Hersteller können zwar den selben Chipsatz verbaut haben- in deinem Fall ja der VIA K8T800 Pro, aber in der Praxis passen die Speicher auch wieder unterschiedlich.

Ja du hast richtig gehört- eben sag ich dir das passt und gleich im nächsten Satz wiederspreche ich mich.
Die Aussage im ersten Satz stimmt- aber die zweite auch.
Es kann nämlich vorkommen, dass der Speicher von Hersteller A sich mit dem Board von Hersteller B beisst (genaue Beispiele kann ich dir leider nicht leifern, aber wart mal bis die wirklichen Cracks hier was posten)- das heißt aber nicht, das er überhaupt nicht läuft, sondern nur mit reduzierter Leistung (höhere Latenzzeiten oder reduzierter Übertragungstakt). Meistens kannst du das im BIOS wieder hochstellen. Um das Risiko eines solchen Falles zu vermeiden empfehle ich dir RAM Module zu verbauen, die Single sided sind (also nur auf einer Seite mit RAM Chips bestückt), vermeide es aber diese mit Double sided Modulen zu vermischen- da gibs zu 95% Probleme. Ferner empfehle ich dir sowieso statt deinen alten 333ern lieber 400er zu nehmen.
Haggun
registriert

Beiträge: 3


 

Gesendet: 14:59 - 22.09.2006

Danke für die schnelle Antwort.

Die wahl des Systems ist in meinem Fall eine Frage der Kosten und da Speicher zur Zeit sehr teuer sind und noch teurer werden, kann ich es mir nicht erlauben mist zu bauen. Desshalb möchte ich auch mein älteren 333er Speicher weiter nutzen wenn das möglich ist und eben WEIL das Ding nur auf Boards mit VIA und SIS Chis läuft muss es auch ein entsprechendes Board sein.

Wenn ich die Auktion gewinnen sollte wird das Board ein Abit AV8 (VIA K8T800 Pro / Sockel-939)
berthi
Stamm-User

Beiträge: 60


 

Gesendet: 15:05 - 22.09.2006

Speicher, der nur auf VIA oder SIS Chipsätzen läuft??? dürfte es von andern für sich nicht geben. Ach es gibt meines Wissens nach auch nur die beiden Chipsethersteller für AMD Prozessoren, nur NVidia fehlt noch.

Aber wie gesagt- Speicher, der extra auf ein Chipset abgestimmt ist gibt es meines Wissens nicht.
Cohagen
Boardkaiser

Beiträge: 3375


 

Gesendet: 20:00 - 22.09.2006

Dein Arbeitsspeicher passt auf jeden Fall.
Supports AMD Athlon™ 64 / Athlon™ 64 FX 939-pin processor
2000MHz system bus using Hyper Transport™ technology
Four 184-pin DIMM sockets (Un-buffered Non-ECC DIMM)
Supports Dual Channel DDR 400/333/266 (Max. 4GB)
VIA K8T800 Pro/ VT8237 chipset
Supports Advanced Configuration and Power Management Interface (ACPI)
Accelerated Graphics Port connector supports AGP 8X/4X
Supports SATA 150 MB/s RAID 0/1
On board Gigabit PCI Ethernet Controller
Operation support ACPI & Wake on LAN
Supports 3 ports IEEE 1394 at 100/200/400 Mb/s transfer rate
6-Channel AC'97 CODEC on board
Professional digital audio interface supports optical S/P DIF In/Out
ABIT μGuru™ Technology
ABIT CPU ThermalGuard™ Technology
1 x AGP 8X/4X slot
5 x PCI slots
1 x Floppy Port supports up to 2.88 MB
2 x Ultra DMA 133/100/66/33 Connectors
2 x SATA 150 Connectors
2 x USB headers, 2 x IEEE1394 headers
1 x FP-Audio header
1 x CD-IN, 1 x AUX IN
1 x PS/2 Keyboard, 1 x PS/2 Mouse
1 x Serial, 1 x Parallel, 1 x S/P DIF Output, 1 x S/P DIF Input
1 x Audio connector (Center/Subwoofer, Surround Speaker)
1 x Audio connector (Line Out, Line-in, MIC-in)
2 x USB, 1 x IEEE1394 Connector
2 x USB, 1 x RJ-45 LAN Connecto
ATX form factor (305x245mm)

Dein Ramm ist kompatibel. Viachipset ist vorhanden.
Ciao - Cohagen
rojek
Boardkönig

Beiträge: 1359


 

Gesendet: 20:08 - 22.09.2006

hab ich auch noch nicht gehört. wichtig beim Speicherkauf:
nur exakt gleiche Speicherriegel verbauen, zumindest aber vom gleichen Hersteller
nur Markenspeicher verwenden (Kingston, Infineon, Samsung, Corsair, etc..) ist zwar ein bisschen teurer, aber man spart sich Probleme.
Ram- Kompatibilität mit dem Mainboardhersteller checken - siehe Herstellerhomepage.
Umtauschrecht ausmachen.


@berthi: so einfach wie du sagst sind single-sided module nicht zu enttarnen. hier von Wikipedia:
Zitat:
When referring to RAM modules, the terms take on a less literal meaning. "Single sided" refers to a RAM expansion with a single "bank" of chips, which the computer can access all at once. The physical expansion card may have chips on both of its sides, or only on one side, but is considered to be single sided because the computer can "see" all of its memory at once.

"Double sided" RAM has its chips divided into two sides (called "banks"), only one of which can be seen at a time by the computer. Initially, these were created by essentially attaching two single-sided SIMM cards to the same PCB, but more modern chips use different wiring. Pins 33 and 45 on the board are used by double-sided memory, and can sometimes be an indicator as to whether a given module is single or double-sided. To use the second half of the storage available, the computer must switch to the second bank, and can no longer read or write to the first half until it switches back again.

Higher-end computer systems may wish to avoid using double-sided memory because of the reduced performance that results from the time needed to switch banks, however it is not a noticeable decrease for the majority of personal uses.

Haggun
registriert

Beiträge: 3


 

Gesendet: 21:14 - 23.09.2006

Zitat von berthi:"Speicher, der nur auf VIA oder SIS Chipsätzen läuft??? dürfte es von andern für sich nicht geben."

Nun anscheinend doch ...
"nicht für Athlon64-Systeme geeignet"[u/] oder [u]"nur für Mainboards mit VIA- oder SiS-Chipsatz geeignet" oder "Dieses Ram ist nur kompatibel zu Motherboard-Chipsätzen von Via und Sis
Es läuft auf KEINEM anderen Chipsat!"


So steht es in diversen Produktbeschreibungen. Früher wuste ich auch nicht das einie Speicher nur für bestimmte Boardchips gedacht sind, aber es ist schon 1,5 Jahre her als ich das letzte mal mein System aufgerüstet habe und in dieser Zeit kann viel passieren.

Was mich jetzt nervös beim suchen macht, dass diese Information nicht bei jedem Speicherriegel steht, ob er nun für Athlon 64er Systeme geeignet ist oder nicht. Ich will sicher sein das es funzt ehe ich es kaufe, das betrifft auch Markenspeicher!

Weis jemand auf welche Speicherkonfiguration mach achten muss um fest zu stellen ob der Speicher auf Athlon Systemen läuft?

ps: Hat jemand Erfahnungen mit Boards die einen ULi M1695 Chipsatz besitzen? Speziel wenn es um DDR 400 Ramspeicher geht ...
berthi
Stamm-User

Beiträge: 60


 

Gesendet: 09:27 - 26.09.2006

Und nochmal in Deutsch rojek ;)- da steht drinne, wie man Single Sided und Double Sided auseinander halten kann:

Zur Unterscheidung rät Holger Ehlers im RAMFAQ [1.24]:

Zur Unterscheidung von SS- und DS-Modulen, muss man die Verdrahtung der Pins 33 + 45 betrachten: Sind diese von den Kontaktflächen zu der Bestückungsfläche durchverbunden, so handelt es sich um ein Double-Sided-Modul (DS), andernfalls um ein Single-Sided-Modul (SS). Wenn man ein PS/2-Modul mit Multilayer-Platine erwischt hat, kann die optische Erkennung u.U. nicht möglich sein.
Bei der Bestückung der Hauptplatine mit Hauptspeicher sollte darauf geachtet werden, denn eine Hauptplatine kann nur eine bestimmte Anzahl von Speicherbänken verwalten. Single-Sided-Module werden im Normalfall von jedem Speicherinterface unterstützt. Double-Sided-Module hingegen müssen vom Speicherinterface der Hauptplatine explizit unterstützt werden, was bei aktuellen Produkten nicht immer der Fall ist. Unterstützt die Hauptplatine keine DS-Module oder hat nicht mehr genug Speicherbänke frei, wird im Regelfall die halbe Kapazität des Moduls erkannt und verwaltet.

Und noch ein bischen was zur Technik von Single Sided und Doouble Sided:

Single-Sided-Module arbeiten mit zwei RAS-Signalen und sind in einer Speicherbank organisiert und Double-Sided-Module mit vier RAS-Signalen in zwei Speicherbänken. Ein Double-Sided-Modul ist de facto mit zwei Single-Sided-Module vergleichbar. Im Betrieb können DS-Module marginal langsamer sein als SS-Module weil beide Bänke des Moduls getrennt angesprochen werden müssen.


rojek
Boardkönig

Beiträge: 1359


 

Gesendet: 12:14 - 26.09.2006

dann sind ja alle Klarheiten restlos beseitigt

Seiten mit Postings: 1

- Richtiger Speicher -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Hardware —› Richtiger Speicher
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.004976 | S: 1_2