GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› Allgemeines —› Rechtliches Problem- Gewährleistungssiegel
 


Autor Mitteilung
berthi
Stamm-User

Beiträge: 60


Gesendet: 11:34 - 24.08.2006

Hi Leute,

hab da ein Problem, bei dem ich nicht weiter weiß- nichts mit dem Computer direkt sondern mit seinem Umbau- habe mir vor gut 2 Wochen nen neues System gekauft, weil bei meinem alten wirklich fast gar nichts mehr funktioniert, abgesehen von meiner Sound- und TV Karte und den Laufwerken. Nun möchte ich gerne diese Komponenten in meinen neuen verbauen, der aber durch ein Garantiesiegel gesichert ist- nun hab ich Angst, das wenn ich mein Vorhaben durchzieh, die Garantie/ Gewährleistung verfällt- aber ich will auch nicht auf diese Komponeneten verzichten, da ich dafür auch ganz schön viel blechen musste. Nun meinte ein Bekannter von mir, das es ein Gesetz gibt, das ein Rechner frei erweiterbar sein müssen- war sich dabei aber selbst nicht so sicher. Jetzt würde ich gerne von euch wissen, ob es wirklich so ein Gesetz gibt.

Gruß

berthi

PS: Habs erstmal in Allgemeines gepostet, weil ich nicht wusste, wo ich dieses Thema einordnen sollte- wenn ich es falsch gemacht hab bitte ich um Entschuldigung und Aufklärung
Françoise
Boardkönig

Beiträge: 1482


 

Gesendet: 12:44 - 24.08.2006

Hallo Berthi,

willkommen im Forum.
Ich kann dir auf deine Frage keine Antwort geben, doch bei uns im Forum sind ein paar Members, die sich mit Recht ganz gut auskennen.
"Allgemeines" war als gewählte Rubrik schon ok.

LG

Franzi
PCfreak
registriert

Beiträge:


 

Gesendet: 13:47 - 24.08.2006

Ich kann nur etwas aus eigener Erfahrung erzählen. Ich hatte dieses Garantiesiegel ebenfalls auf meinen Computer, habe mir aber eine TV-Karte gekauft und musste somit das Siegel "brechen". Es wäre vollkommen unpraktisch, wenn dieses Siegel nicht gebrochen werde könnte. Also nach ein paar Wochen war dann plötzlich meine Festplatte defekt. Bin mit dem Computer zu MediaMarkt gegangen und gefragt ob durch die Entfernung des Siegels noch Garantie drauf sei. Und es war noch die volle Garantie drauf, sie nahmen das Gerät an und reparierten es!
Donald
Boardkaiser

Beiträge: 2682


 

Gesendet: 13:52 - 24.08.2006

Ein PC und bis zu einem gewissen Grad auch ein Notebook ist so konzipiert, dass der Anwender Erweiterungen selbst installieren kann. Nun ist aber schon mehrfach aufgefallen, dass Schrauben, die zum Öffnen des Rechnergehäuses gelöst werden müssten, mit einem Garantiesiegel verklebt sind. Da steht dann sinngemäß zu lesen, dass man seine Garantieansprüche verliert, wenn man dieses Siegel verletzt.

Wie so oft bei Garantiefragen gibt es hier juristische Feinheiten zu beachten: Die gesetzliche Mängelhaftung muss der Händler in jedem Fall leisten. Wenn er die Haftung unter Hinweis auf das verletzte Garantiesiegel ablehnt, müsste der Händler nachweisen, dass der Mängel durch den Eingriff in das Gerät verursacht wurde. Anders sieht es dagegen bei freiwilligen Garantieleistungen aus, wie sie von fast allen Geräteherstellern angeboten werden (zum Beispiel Garantien, die über die gesetzliche Gewährleistungsdauer von zwei Jahren hinausgehen). In diesem Fall kann der Hersteller in seinen Garantiebedingungen nach eigenem Ermessen Einschränkungen formulieren.

Zumindest bei stationären PCs ist es allerdings unüblich, dass der Hersteller das Öffnen durch den Anwender pauschal verbietet. Bei Notebooks kann diese Einschränkung allerdings durchaus vorkommen – wer diesbezüglich auf Nummer Sicher gehen will, sollte deshalb die Garantiebedingungen des Herstellers genau studieren. Alternativ sollte man sich zu dieser Frage auch bei der Hotline des Herstellers erkundigen. Oder aber man überlässt den Einbau von Erweiterungsoptionen grundsätzlich dem Fachhändler.


Gruß Donald
berthi
Stamm-User

Beiträge: 60


 

Gesendet: 14:00 - 24.08.2006

Danke für die schnelle Hilfe-
werde deinem Rat folgen und mich mal bei der Hersteller Hotline erkundigen...

Ne hab ne Crative SB Audigy Karte und kann sie nicht nutzen- das wurmt natürlich
tomcat
Boardkönig

Beiträge: 1099


 

Gesendet: 15:30 - 24.08.2006

Du darfst Ihn aufrüsten und dazu das Siegel brechen.

Das hatte ich auch gemacht und als ein Garantiefall eintrat gab es da auch keinerlei Probleme.

berthi
Stamm-User

Beiträge: 60


 

Gesendet: 15:47 - 24.08.2006

Dank dir- aber wie gesagt besser einmal fragen, als hinterher vorzustehen und nichts ersetzt zu kriegen-
hab mich schon mit unserem Firmenlieferanten unterhalten der meint, das die Hersteller es dulden müssten, und schlimmstenfalls können sie mir verweigern, das komplette System zurückzunehmen, aber einzelne Komponenten, die im Lieferumfang enthalten waren, müssen sie mir ersetzen. Bei meinem letzten System hatte ich das Problem nicht, da mein letzter Rechner komplett Eigenarbeit war. Na jetzt läuft er leider nicht mehr...

Seiten mit Postings: 1

- Rechtliches Problem- Gewährleistungssiegel -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Allgemeines —› Rechtliches Problem- Gewährleistungssiegel
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.001338 | S: 1_2