GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› Hardware —› Beschränkung der Festplattengröße
 


Autor Mitteilung
Peng
Boardkönig

Beiträge: 1327


Gesendet: 07:31 - 27.06.2006

Hallo,

mir fällt gerade keine gute Überschrift ein, was ich meine ist folgendes:

Vor meinem BIOS-Update vor zwei Jahren konnten Festplatten nur bis zu einer bestimmten Größe, ich glaube 137 GB erkannt werden. Danach wurde auch die 160 GB-Festplatte erkannt.

Mich würde interessieren, da die Festplatten inzwischen viel größer geworden sind, ob's da wieder eine Höchstgröße gibt, die erkannt werden kann oder ob ich davon ausgehen kann, wenn ich eine 300GB-Festplatte einbaue, daß die vom Award BIOS version 6.01 erkannt wird. (Wobei ich natürlich immer noch rumgrübel, ob ich die Aufrüsterei lieber sein lassen und gleich einen neuen Rechner kaufen soll...)
asbacherbär
Boardkaiser

Beiträge: 3444


 

Gesendet: 07:41 - 27.06.2006

Warum extra 300GB Festplatte einbauen, es gibt doch Externe Festplatte mit 300 und mehr GB. Die Daten die wichtig sind tust da drauf. Ich habe selber von Yakumo 300 GB Extern und in der Metro gab es diese mit 320GB für 100 €.
Und noch ein vorteil du kannst sie überall mit hinnehmen.
Peng
Boardkönig

Beiträge: 1327


 

Gesendet: 07:45 - 27.06.2006

Dahinter steckt natürlich die kleine Unsicherheit, ob externe Festplatten nicht doch ein bißchen langsamer sind als die internen. Coaster_Omma hatte dies in bezug auf eine umfangreiche Datensicherung angedeutet. Aber vielleicht sollte ich's einfach probieren, notfalls kann ich die externe ja immer noch einbauen.

Was natürlich auch noch eine Rolle spielt: Ich lern' immer gern dazu. Ob mit einer 300GB-Festplatte dasselbe gelingt wie mit einer 160GB-Festplatte...
Gotti
Board-Champion

Beiträge: 4498


 

Gesendet: 10:13 - 27.06.2006

Peng schreibt:
Zitat:
Dahinter steckt natürlich die kleine Unsicherheit, ob externe Festplatten nicht doch ein bißchen langsamer sind als die internen
Der Geschwindigkeits - Unterschied ist inzwischen so gering, daß man das getrost vernachlässigen kann.
Außerdem hat der Anschluß einer externen Festplatte noch den Vorteil, daß Du Deine gesamte Festplatte 1:1 klonen kannst und somit im Falle eines Absturzes oder Defektes der eingebauten Festplatte sofort alle wichtigen Daten wieder " zurückspielen" kannst.

Für dies Art der Programmsicherung gibt es spezielle Back Up Programme die man sich als Freeware oder Shareware aus dem Internet runterladen kann.
asbacherbär
Boardkaiser

Beiträge: 3444


 

Gesendet: 11:29 - 27.06.2006

Also Peng du siehst es hat schon Vorteile.
Außerdem kannst du Programme von Freunden dir einfach so rauf holen. Und Daten die du weitergeben willst kannst du genauso unkompliziert überspielen.
Achte bitte auch darauf dass die Externe eine eigene Stromversorgung hat.
asbacherbär
Boardkaiser

Beiträge: 3444


 

Gesendet: 11:34 - 27.06.2006

Und hier ist die >>>ADRESSE<<<.
Gibt natürlich noch andere Firmen Externe Festplatten anbieten.
asbacherbär
Boardkaiser

Beiträge: 3444


 

Gesendet: 11:37 - 27.06.2006

Vergessen, wenn du auf die Seite gehst musst du ganz runter scrollen, da ist eine Externe Festplatte mit 400 GB.
coaster_omma
Boardkaiser

Beiträge: 2198


 

Gesendet: 11:38 - 27.06.2006

Ob das Bios nicht zu alt für große Platten ist, kann ich Dir leider nicht beantworten. Wenn´s nicht klappt, hilft ein separater IDE oder S-Ata Controller. Würde ich aber, je nach Alter des Rechners, nicht mehr investieren...

Zitat:
Der Geschwindigkeits - Unterschied ist inzwischen so gering, daß man das getrost vernachlässigen kann.


Habe ich nun Tomaten auf den Augen oder einen Denkfehler im System?

theoret. Übertragungsraten
UDMA/133: 133 MByte
SAta2: 300 MByte
USB max. 450 MBit (und nur, falls man einen Highspeed-USB hat)

1 Byte = 8 Bit

Gaaanz grob gerechnet: 450 MBit : 8 = 56 MByte

Man berichtige mich, wenn´s nicht so ist (zumindest ungefähr).

Was meine Erfahrung bestätigen würde, dass USB-Festplatten deutlich langsamer sind, als intern eingebaute.

Zitat:
notfalls kann ich die externe ja immer noch einbauen.


Das geht nur bei einer getrennten Lösung (normale Festplatte mit exta Gehäuse. Ist wirklich kein Akt, die HD dort hineinzupacken), die zudem meist noch günstiger ist. Damit würden Dir alle Varianten zur Verfügung stehen.
Gotti
Board-Champion

Beiträge: 4498


 

Gesendet: 12:18 - 27.06.2006

Coasti, ist ein Mißverständnis. Ich meine ja nicht die Übertragunsgeschwindigkeit von der Internen zur Externen, sondern die reine " Arbeitsgeschwindigkeit" einer externen Fp.
Oder liegen bei mir im Moment Fleischtomaten auf der Pupille?
coaster_omma
Boardkaiser

Beiträge: 2198


 

Gesendet: 12:55 - 27.06.2006

Machen wir einen schönen Tomatensalat daraus (lecker!)

Also noch mal im Klartext:

Sie können alle ähnlich schnell laufen, nur hat man nichts davon, wenn als "Flaschenhals" USB oder Firewire dazwischen sitzt.

Denke mal, dass Peng eher die Übertragungsgeschwindigkeit gemeint hat....

Seiten mit Postings: 1

- Beschränkung der Festplattengröße -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Hardware —› Beschränkung der Festplattengröße
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.005729 | S: 1_2