GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2 3 4

zum Seitenende

 Forum Index —› Off Topic —› Bär Bruno ist tot
 


Autor Mitteilung
asbacherbär
Boardkaiser

Beiträge: 3444


Gesendet: 09:06 - 26.06.2006

Der Bär Bruno ist in Bayern erschossen wurden, der erste Bär der nach 170 Jahren wieder auf Deutschen Boden kam musste leider Notgetötet werden bevor ein Mensch ihm zu schaden fallen konnte. Hätte gerne gesehen wenn man ihn lebend umgesiedelt hätte. Schade
afrikaner
Boardmeister

Beiträge: 678


 

Gesendet: 09:27 - 26.06.2006

Schon komisch, dass sie ihnr wochenlang nicht erwischen und zig-tausende Euros für Spezialisten ausgeben können.Kaum ist er zum Abschuss freigegeben-rums.
Die Zeitungen werden traurig sein, war er doch ein toller Lückenfüller ausserhalb der WM - und ich bins auch.
Bei all der Technik heutzutage konnten sie zwar Bilder vom Hubschrauber aus von ihm machen, aber sonst auch nichts. Da wäre ein Flug mit ein paar Hubschraubern und Wärmebildkameras bestimmt billiger gekommen.....
Rest in peace Bruno....
Mr. Not Perfect
Boardmeister

Beiträge: 673


 

Gesendet: 16:23 - 26.06.2006

Hat man das eigentlich mit der Bärendame versucht? Sie sollte Bruno doch anlocken.

Gruß

Kris
Françoise
Boardkönig

Beiträge: 1482


 

Gesendet: 16:25 - 26.06.2006

Das mit der Bärendame höre ich zum ersten mal, hätte bestimmt funktioniert.
Ich sehe es so wie folgender Herr:
Zitat:
"Ich bin entsetzt, empört und traurig. Es ist beschämend, dass die Behörden keine andere Antwort für den ersten Bären hatten, der nach 170 Jahren deutschen Boden betreten hat", erklärte der Präsident des Deutschen Tierschutzbundes, Wolfgang Apel.


Ich muss ehrlich sagen, ich hab dann auch irgendwann aufgehört, die Sache im Fernsehen etc. mitzuverfolgen. Irgendwie wusste ich nämlich von Anfang an, dass die das arme Viech über die Klinge springen lassen, ehe sie intelligentere Dinge probieren.
Ich weiß, dass Bären ein gewissen Gefahrenpotential bergen, doch warum hatten die das so eilig?!? Ok, er hat Schafe gerissen. Aber dann hätte man eben bestimmte Vorsichtsmaßnahmen treffen müssen für Tier und Mensch, bis der Bär betäubt in den nächsten Bärenpark unterwegs gewesen wäre.
Diesen Leuten ist vorzuwerfen, dass sie nicht alles getan (oder besser versucht) haben, um den Bär zu retten.

Wie gesagt, ich bin entsetzt, empört und traurig...
martin8
Boardkaiser

Beiträge: 2418


 

Gesendet: 17:05 - 26.06.2006

Zitat:
Schon komisch, dass sie ihnr wochenlang nicht erwischen und zig-tausende Euros für Spezialisten ausgeben können.Kaum ist er zum Abschuss freigegeben-rums.


Genau das habe ich zu meiner Frau gesagt, als wir die Meldung hörten.
Das einzige, was den deutschen Jägern einfällt - SCHIESSEN.
Es ist so typisch deutsch : Ordung muss sein und da passt so ein Bär, der sich mal ein Schaf schmecken lässt, eben nicht rein !

Armes Deutschland !
Gruß Martin
Magneto
Board-Champion

Beiträge: 4009


 

Gesendet: 17:22 - 26.06.2006

Für die Leute, die es richtig anko**t hier ein kleiner Tipp:

Zitat:
§4 Abs. 1 Tierschutzgesetz

Ein Wirbeltier darf nur unter Betäubung oder sonst, soweit nach den gegebenen Umständen zumutbar, nur unter Vermeidung von Schmerzen getötet werden.



Somit ist eine Strafanzeige gegen den/die Jäger gerechtfertigt und die Polizei muss sich um deren Verfolgung kümmern.

Was jedoch unter dem Strich dabei herauskommt...

@martin: Leider Rechtgeben muss...

LG, Magneto
Françoise
Boardkönig

Beiträge: 1482


 

Gesendet: 17:37 - 26.06.2006

Na laut web.de-Schlagzeilen wurde Bruno mit nur einem "sauberen Schuss getötet - sagt man. Also sei er nicht gequält worden. Doch wie war es wirklich? Würde man das Gegenteil beweisen können? Da steht dann das Wort des einen gegen das Wort der anderen.
martin8
Boardkaiser

Beiträge: 2418


 

Gesendet: 17:47 - 26.06.2006


Zitat:
sauberen Schuss getötet


Ist das denn nun besser ??????
Kann sich dadurch der "schiessgeile" Jäger etwa rechtfertigen ?

Außerdem : Warum dürfen wir Säugetiere (genannt Menschen) eigentlich so einfach über Leben und Tod aller anderen Säugetiere entscheiden ?
Aber das geht wahrscheinlich zu weit, bin nur sauer.

Gruß Martin
Gotti
Board-Champion

Beiträge: 4498


 

Gesendet: 17:47 - 26.06.2006

Ich habe zu dieser Jäger - Lobby ohnehin ein mehr als gestörtes Verhältnis, bis auf extrem wenige Ausnahmen, die mehr eine ökologische Sichtweise besitzen. Und nur dann ballern, wenn es nicht anders geht.

Mir sträuben sich immer wieder sämtliche, noch in üppiger Zahl vorhandenen ( Nacken )Haare, wenn man mir die Notwendigkeit von waidmännischer " Hege & Pflege " verkaufen will.

Soll eher heißen:
Hege und Pflege im Sinne von Bestandserhaltung um ordentlich was vor die Flinte zu bekommen.
Das ist das Haupt - Augenmerk dieser " Grünröcke".

Mal sehen, wann die Hatz auf den " bösen Wolf " bei Bier und Schnaps an den Jägerstammtischen wieder die Runde macht.

Na und wenn ich mir dann noch das ritualisierende " Strecke verblasen " ," Schüsseltreiben & Co " anschaue, dann fällt mir gar nichts mehr ein.

Inwieweit der Petz Bruno eine wirkliche Bedrohung für Menschen in diesem Fall darstellte, entzieht sich meiner Kenntnis.
Aber das Resultat eines uneingeschränkten " Feuer frei" konnten wir ja jetzt miterleben.

Lieber Bruno - Petz, werde Dich in Ehren halten, hast Du doch für ein paar Wochen " den Bock ( Bär )zum Gärtner " gemacht.
Mach`s gut, in den ewigen Jagdgründen!
Françoise
Boardkönig

Beiträge: 1482


 

Gesendet: 17:51 - 26.06.2006

Du hast Recht, es ist zum k****. Doch man kann für Bruno nix mehr tun. Wenigstens kann der Flintenheini sich Brunos Fell nicht vors Bett legen, Bruno kommt ausgestopft ins Museum. Als erste Bär seit 170 Jahren, der in Bayern erlegt wurde. Da kann man doch stolz drauf sein. *sarkastischgemeintdas*
shark-bay
Boardkaiser

Beiträge: 2350


 

Gesendet: 18:17 - 26.06.2006

naja, ob es wirklich ein Jäger war...ich glaube ja eher es war die Polizei selbst...hab da sowas schon gehört xD

das mit der Bärendame hätte/hat nicht funktioniert, da Bruno noch nicht geschlechtsreich war und das ihn so recht wenig interessiert hat/hätte.

Seiten mit Postings: 1 2 3 4

- Bär Bruno ist tot -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Off Topic —› Bär Bruno ist tot
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.003880 | S: 1_2