GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› Betriebssysteme —› FAT32 vs. NTFS
 


Autor Mitteilung
Mr.Smith
Boardjunior

Beiträge: 43


Gesendet: 17:46 - 19.05.2006

Tach auch,
mein Mitbewohner hat seine Festplatte mit Fat32 formatiert. Ich hatte ihm geraten, daß er es doch lieber mit NTFS machen sollte, aber sein Bruder, studierter Informatiker meinte, daß das nur bei Servern wichtig wäre und er alles so lassen könnte, da fehlten mir doch glatt die Argumente Wie kann ich ihn jetzt davon überzeugen und gibt es eine Möglichkeit die Formatierung zu NTFS noch nachträglich durchzuführen, ohne das etwas verloren geht?

MfG
Mr.Smith
caboehmer
Boardkaiser

Beiträge: 2633


 

Gesendet: 18:03 - 19.05.2006

Hallo,
Zur Frage ob NTFS oder FAT drei Links:
Erstens:
http://www.uni-duisburg-essen.de/hrz/service/gr005/th002/hrz07734.shtml,

zweitens: http://www24.brinkster.com/thorsten123/faq/partitionieren/win2000/fatoderntfs.htm

und drittens: http://www.allround-pc.com/index.php?reports/03025/bericht.htm.

Zur Frage der Umwandlung FAT->NTFS:
http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=kb;de;307881.

Die Rückumwandlung kann nur mit "Partition Magic 7" erfolgen!
MfG Carsten
caboehmer
Boardkaiser

Beiträge: 2633


 

Gesendet: 18:55 - 19.05.2006

Danke für's editieren!
Fab4
Boardkaiser

Beiträge: 3687


 

Gesendet: 19:42 - 19.05.2006

Von NTFS zurück auf FAT32 ist ohne Datenverlust nur mit PM8 möglich. Berichtigt mich wenn ich was falsches sage.

Das Argument, dass NTFS nur für Server wichtig ist, verstehe ich auch nicht. Ein Plus an Sicherheit (weniger Datenverluste), Stabilität kann doch niemandem schaden. Server hin oder her. NTFS Platten arbeiten konsistent, d.h., du musst seltener die Platte defragmentieren. die Sicherheitsaspekte haben aber auch Nachteile. Die stete Kontrolle fordert leichte Performanceabstriche. Fat ist darum etwas schneller, aber wem ist das schon mal aufgefallen

Kannst deinen Bekannten also ruhig in die Diskussion einbeziehen. Wenn Carstens Links nicht genügen
Nubira
Moderator

Beiträge: 15134


 

Gesendet: 20:26 - 19.05.2006

@ Fab4
Im zweite Link von Carsten steht:
Zitat:
...da man NTFS nicht mehr nach FAT zurückkonvertieren kann (mit Partition Magic 7 ist dies jedoch möglich).

Nubira
caboehmer
Boardkaiser

Beiträge: 2633


 

Gesendet: 20:36 - 19.05.2006

NTFS->FAT(32) kann auch die 7er Version:
Zitat:
Partition type conversions are from FAT to FAT32, NTFS; FAT32 to FAT, NTFS; NTFS to FAT, FAT32

s. 11. Abschnitt in http://www.wauknet.com/pc-users/reviews/partmag7.html
MfG Carsten
Mr.Smith
Boardjunior

Beiträge: 43


 

Gesendet: 04:45 - 20.05.2006

Danke Euch für die antworten und die Links. Habe nur die Befürchtung, nachdem ich den Link von Microsft gelesen habe, daß dem Kollegen das alles zu riskant ist und er Daten verliert. Die könnte man auch auf CD brennen und alles ausprobieren, aber gibt es denn wircklich Nachteile wenn man es so läßt wie es ist? Habe auch folgenden Satz nicht verstanden: UDF und CDFS werden nur in Verbindung mit optischen Medien verwendet und können nicht nach NTFS konvertiert werden.
es geht ja darum von FAT32 nach NTFS zu formatieren. geht das außer mit convert.exe auch mit nem Prog, freeware???
MfG
Mr. Smith
caboehmer
Boardkaiser

Beiträge: 2633


 

Gesendet: 09:02 - 20.05.2006

Hallo,
also eine Datensicherung bei einer solchen Operation "am offenen Herzen" ist immer angeraten. Kompliziert/schwierig ist es nicht der entscheidende Teil der Microsoftseite ist:
Zitat:
Konvertieren eines FAT16- oder FAT32-Datenträgers nach NTFS
Hinweis: Die Möglichkeit einer Beschädigung oder eines Datenverlusts ist zwar nur minimal, es wird jedoch dennoch empfohlen, dass Sie vor der Konvertierung eine Sicherung der Daten auf dem Datenträger durchführen, den Sie konvertieren möchten.

Führen Sie zum Konvertieren eines vorhandenen FAT16- oder FAT32-Datenträgers nach NTFS folgende Schritte aus: 1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Alle Programme, zeigen Sie auf Zubehör, und klicken Sie anschließend auf Eingabeaufforderung.
2. Geben Sie an der Eingabeaufforderung Folgendes ein, wobei Laufwerkbuchstabe das Laufwerk bezeichnet, das Sie konvertieren möchten:
convert Laufwerkbuchstabe: /fs:ntfs
Geben Sie z. B. folgenden Befehl ein, um Laufwerk "E" nach NTFS zu konvertieren:
convert e: /fs:ntfs
Hinweis: Wenn sich das Betriebssystem auf dem Laufwerk befindet, das Sie konvertieren, werden Sie aufgefordert, die Aufgabe beim Neustart des Computers ausführen zu lassen, da die Konvertierung nicht abgeschlossen werden kann, wenn das Betriebssystem ausgeführt wird. Wenn Sie zur Bestätigung aufgefordert werden, klicken Sie auf Ja.
3. Wenn die folgende Meldung im Fenster der Eingabeaufforderung angezeigt wird, geben Sie die Bezeichnung des zu konvertierenden Laufwerks ein, und drücken Sie dann die [EINGABETASTE].
Der Typ des Dateisystems ist FAT.
Geben Sie die aktuelle Laufwerkbezeichnung für Laufwerk Laufwerkbuchstabe ein:
4. Wenn die Konvertierung nach NTFS abgeschlossen ist, wird die folgende Fehlermeldung im Fenster der Eingabeaufforderung angezeigt:
Konvertierung beendet
5. Schließen Sie die Eingabeaufforderung.


Der Satz, den Du nicht verstanden hast bedeutet einfach, daß Dateisysteme für DVD bzw. CD nicht in NTFS umgewandelt werden können. Macht auch nicht wirklich Sinn.
Programme außer convert wären die angesprochenen PM 7 oder 8 - freeware kenne ich dazu nicht.
MfG Carsten
Mr.Smith
Boardjunior

Beiträge: 43


 

Gesendet: 15:57 - 20.05.2006

jo danke,
werde das mal ausprobieren und berichten

Seiten mit Postings: 1

- FAT32 vs. NTFS -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Betriebssysteme —› FAT32 vs. NTFS
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.001597 | S: 1_2