GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2

zum Seitenende

 Forum Index —› Hardware —› Laptop-Probleme mit Internetzugang und Norton
 


Autor Mitteilung
Françoise
Boardkönig

Beiträge: 1482


Gesendet: 10:32 - 11.04.2006

Hallo und guten Morgen,

ich stelle hier mal eine Frage für meinen Chef. Er kaufte sich vor einem halben Jahr einen Laptop von Quelle, ein Fujitsu Siemens, die ja sehr gut sind und auch ganz schön kostenintensiv.
Software wie Windows XP und Norton als Sicherheitspaket waren dabei. Das Ding hat, soweit ich mich erinnern kann, auch ein Modem on board.
Mit dem Teil ist der Chef auf Arbeit immer ins Internet gegangen, indem er das Laptop mit Hilfe eines Netzwerkkabels an die ISDN-Anlage angeschlossen hat.

Doch seit letzten Sonntag geht das nicht mehr.

Das Gerät meldet, dass entweder kein Modem on board ist (dabei steht das ganz explizit in der Beschreibung) oder, dass keine Verbindung zum Internet besteht, man soll doch mal die Verbindungen zum ISDN-Modem checken. Das Kabel ist dran - ich habe es auch mal mit einem anderen Kabel probiert, das da noch da war, auch ein Netzwerkkabel, trotzdem kommt die Meldung mit der nicht vorhandenen Netzwerkverbindung.

Weiterhin finde ich es äußerst beunruhigend, dass jedesmal, wenn der Laptop angemacht wird, Norton meldet, dass er nicht aktiv ist (kenne den genauen Wortlaut nicht). Er surft also ohne Sicherheitsnetz durchs Internet.

Dazu kommt noch die Sprachbarriere: Er als Inder versteht nicht, wenn der Laptop irgendwelche Fenster öffnet, und deutsche Befehle oder Wünsche von sich gibt, was er machen muss bzw hat er überhaupt keine Ahnung von Internetsicherheit. Er versteht noch nicht mal, was ein Computervirus ist und wie man verhindern kann, dass man welche bekommt. Auf die Art und Weise hat er schon die irrsten Seiten geöffnet, die unsereiner nicht öffnen würde. Es ist also durchaus möglich, dass er sich was eingefangen hat.

Der Sohn eines Kollegen (computermäßig ziemlich bewandert)hat sich schon des Laptops angenommen, doch der hat auch bei sich zuhause Probleme, mit dem Laptop ins Internet zu kommen. Er bringt die gleiche Meldung wie im Geschäft, obwohl alle Leitungen akurat sind.

Ich hoffe, ich habe mich halbwegs verständlich ausgedrückt, was das Problem ist. Wenn nicht, wenn nochwas unklar ist, fragt einfach, ich meine, was die Hardware betrifft, ich schau dann mal im Begleitbuch nach, könnte allerdings einen Tag dauern, da er erst das Buch mit von zuhause mitbringen muss.
Gotti
Board-Champion

Beiträge: 4498


 

Gesendet: 11:06 - 11.04.2006

Franzi, er soll uns mal ein Logfile machen. Dann hier ins Forum kopieren, um es auszuwerten.

LogFile machen

Die Ursache seiner Fehler kann mannigfaltig sein:
- kann sich was eingefangen haben
- defektes Kabel
- 2 gleichzeitig arbeitende Antivirenprogramme
- Firewall Einstellung stimmt nicht mehr
usw.usw.

Gotti
waldi2
Boardkönig

Beiträge: 1137


 

Gesendet: 11:19 - 11.04.2006

Hallo Franzi
Zitat:
Norton meldet, dass er nicht aktiv ist

Bei den meisten Anbietern die das Noton Sicherheitspaket mit anbieten, es so ist, dass für das erste halbe Jahr die Lizens kostenfrei mit erworben wurde, wenn nach Ablauf der Frist die erneute Lizens nicht eworben wird, deaktiviert sich Norton automatisch.
Eine Verängerung der Lizens ist dann kostenpflichtig.
Zitat:
Das Gerät meldet, dass keine Verbindung zum Internet besteht

Dazu kann ich dir aus dem Stehgreif jetzt nichts sagen.


waldi2
Françoise
Boardkönig

Beiträge: 1482


 

Gesendet: 13:23 - 11.04.2006

Hallo und heheee!

@ Gotti:Sowas wie Hijackthis hat er gar nicht auf dem Laptop, aber ich frage hier mal,kann man die Hijackthis.exe auf CD brennen und dann auf seinen PC installieren?

Uups, fällt mir gerade ein:

Wie kriege ich dann das Logfile von seinem PC auf meinen? Denn er hat ja nicht mal InCD, Nero oder so, ich könnte also auch keine Multisession-CD machen und das Logfile dort auf CD brennen. Diskettenlaufwerk ist übrigens auch keins drin.
Kann man das Logfile vielleicht ins Word rüber kopieren? Und dann von dort aus auf CD speichern (vorrausgesetzt, dass DAS mit der CD funktioniert)

Ich glaube, ich bin durch meinen PC verwöhnt, was ich hier so alles drauf habe...

Übrigens:
Die Kabel sind nicht defekt, das wurde bereits festgestellt.
Er hat nur ein Antivirenprogi drauf, den Norton.

Das mit den Firewalleinstellungen weiß ich jetzt allerdings nicht. Aber ich werds auf meiner Liste vermerken.

@Waldi: Ich wusste doch, dass da mit dem Norton ein Haken ist, die schenken einem doch heute nichts mehr(zumal Norton nicht gerade preiswert ist). Kostet denn die Folgelizenz etwas? Und geht das immer nur für ein halbes Jahr und muss dann erneuert werden? Dann werde ich ihm nämlich ein anderes AV-Progi empfehlen (AVAST zum Beispiel .
asbacherbär
Boardkaiser

Beiträge: 3444


 

Gesendet: 13:26 - 11.04.2006

Geht das nicht mit einem USB Kabel um die Daten dann auf deinen PC zu holen?
waldi2
Boardkönig

Beiträge: 1137


 

Gesendet: 13:40 - 11.04.2006

@ Franzi
Zitat:
Kostet denn die Folgelizens etwas?

Antwort: ja
[Link zum eingefügten Bild]



waldi2
Donald
Boardkaiser

Beiträge: 2682


 

Gesendet: 14:10 - 11.04.2006

Hijackthis kannst Du hier downloaden. Du brauchst es nicht zu installieren. Die Datei kannst Du dann auf CD brennen und diese in den Laptop Deines Chefs einlegen ohne es zu installieren. Must nur auf das Symbol auf der CD klicken und es startet automatisch. Das anschließende Logfile kopieren und auf dieser Seite auswerten lassen.

http://www.hijackthis.de/



Gruß Donald
shark-bay
Boardkaiser

Beiträge: 2350


 

Gesendet: 14:26 - 11.04.2006

ich weiß nicht aber ich glaub das Problem hängt mit Norton zusammen.

Denn Norton hat bei mir schon oft genug das I-net blockiert oder irgend einen sch*** gemacht.

Das man es mal deinstalliert geht nicht oder?
asbacherbär
Boardkaiser

Beiträge: 3444


 

Gesendet: 15:10 - 11.04.2006

Warum sollte man Norten nicht deinstallieren können ist doch nur ein Programm soll sie ein anderes drauf machen.
Gotti
Board-Champion

Beiträge: 4498


 

Gesendet: 15:19 - 11.04.2006

Françoise schreibt:
Zitat:
Dann werde ich ihm nämlich ein anderes AV-Progi empfehlen (AVAST zum Beispiel

Franzi, er soll sich doch mal was Ordentliches kaufen. Kaspersky nämlich. Da hat er keine Probleme mit Updates, etc. ist leicht zu installieren und handzuhaben, hat guten Service und, und, und...
Als erstes soll er auch mal einen Kaspersky Online Virenscanner Test durchführen. Ferner sich mal probehalber die Kaspersky Personal Security Suite 1.1
http://www.kaspersky.com/de/downloads?chapter=146440558 runterladen.

Da hat er u.a. auch noch eine gute Desktop Firewall.

Trotzdem ist das Logfile wichtig, da können wir dann einiges herauslesen.

Gotti
Gotti
Board-Champion

Beiträge: 4498


 

Gesendet: 15:33 - 11.04.2006

asbacherbär schreibt:
Zitat:
Warum sollte man Norten nicht deinstallieren können ist doch nur ein Programm soll sie ein anderes drauf machen.

Einmal Norton auf dem Rechner, hast Du Deine liebe Not es wieder runter zu kriegen.Ich weiß es aus eigener Erfahrung.
Hier schon mal vorab der Link zu

Norton deinstallieren

Gotti

Seiten mit Postings: 1 2

- Laptop-Probleme mit Internetzugang und Norton -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Hardware —› Laptop-Probleme mit Internetzugang und Norton
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.003587 | S: 1_2