GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› Hardware —› IDE Festplatte an S-ata Anschluss | Riesen Problem, Bitte Lesen
 


Autor Mitteilung
GigaDDR
registriert

Beiträge: 1


Gesendet: 00:19 - 11.04.2006

Hallo,
ich habe ein sehr großes Problem meine alte IDE Festplatte in meinem neuen Computer anzuschliessen und dabei im Limit von 30 bis maximal 35 Euro zu bleiben.

In meinem neuen Computer sind nur noch S-ata Anschlüsse vorhanden.
Es ist zwar 1x IDE Port vorhanden aber an diesem hängen schon meine beiden Laufwerke.

Ein PCI Slot ist leider auch nicht mehr vorhanden da mein Gehäuse ziemlich klein ist und nur 3 Slots vorhanden sind die meine Sound, TV- und Grafikkarte

belegen.

Es gibt ja IDE2S-ata Adapter jedoch gibt es da wiederrum das Problem das zwischen Festplatte und Gehäuseseite nur 2,3 bis maximal 2,4cm Platz ist.
Hier ein Bild von meinem Festplattenbereich:
http://img295.imageshack.us/img295/5962/festplatte8xe.jpg

Die Adapter die ich bis jetzt gesehen habe kamen mit Kabel meistens auf eine Größe bzw. Tiefe von über 2,8cm und somit kann ich diese nicht verbauen.

Es gäbe natürlich noch die Variante die Festplatte in ein externes USB Gehäuse zu verbauen und dadurch zu betreiben jedoch hat USB (auch 2.0) einen

Geschwindigkeitsverlust. Da sich auf der Festplatte hauptsächlich Video, Bild, Musik- und Programmdateien befinden wird diese auch im DAUERBETRIEB sein und

da ist großer Geschwindigkeitsverlust einfach nicht drin.


Um es auf den Punkt zu bringen ich möchte eine IDE Festplatte an einen S-ata Anschluss anschliessen aber die Varianten:
Externes USB Gehäuse, Ide2Sata Adapter, PCI Karte
Sind keine Lösungen für mich.

Ich möchte im Bereich von 30 bis maximal 35 Euro mit Versand bleiben also bitte unterlasst Antworten wie kauf neues Gehäuse, neue Festplatte oder soetwas.


Das ist jetzt echt mal was für Denker.
Mir kam auch schon eine Idee
Einfach ein IDE Anschluss aus einem Laufwerk entnehmen und das Laufwerk dann mit einem Adapter betreiben jedoch würde dies nicht gehen da die IDE Anschlüsse

bzw. das Kabel viel zu kurz ist um in eins der Laufwerke und runter zur Festplatte zu kommen.


Naja vielleicht wisst ihr ja was

Achja PS:
Ich habe eine Maxtor Diamond Plus 9 mit 200 GB ist ne ATA/133.


Mfg
Giga
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 02:09 - 11.04.2006

ähem .......
auf dem bild ist ja nun nicht viel zu erkennen, auch mag meine rückfrage etwas dumm klingen, aber

ich habe noch nie ein gehäuse gesehen, in dem die festplatten quer eingebaut werden
bist du dir sicher, dass das so sein muss?

ich vermute einfach mal du musst nur den blechrahmen in dem die platten drin sind um 90° drehen, so dass die anschlüsse hinten sind statt auf der seite
Fab4
Boardkaiser

Beiträge: 3687


 

Gesendet: 08:41 - 11.04.2006

warum nicht ein langsameres IDE-LW extern betreiben, und die Festplatte(dann dürfte ja etwas Platz geschaffen sein) intern?

Es gibt zwar die Möglichkeit über einen zusätzlichen Controller das Interface nach aussen zu verlegen, was aber Strommäßig zu einer erheblichen Bastelei führt. Insofern weiss ich nicht, ob der Aufwand lohnt? Wechselrahmen kommt ja dann nicht in Betracht.
Magneto
Board-Champion

Beiträge: 4009


 

Gesendet: 09:07 - 11.04.2006

Piranha recht geb...

Ich denke mal, du solltest den Festplattenkäfig um 90° drehen können.

Dann wäre auch dein Problem mit dem Mangelnden Platz für den
Zitat:
Ide2Sata Adapter


gelöst sein.

LG, Magneto
coaster_omma
Boardkaiser

Beiträge: 2198


 

Gesendet: 11:14 - 11.04.2006

Hallo GigaDDR,

herzlich Willkommen im Forum!

Mein TT Xaser hat ebenfalls quer liegende HD-Schächte: Bei TT und anderen Casetek-Varianten gar nicht so selten und von mir bewußt so gewählt, damit die Fummelei beim Einbau/Wechel aufhört. Das Sony Vaio-Gehäuse hat sie sogar um 90° gekippt. Gibt´s alles. Leider sind manche Tower jedoch in der Breite dafür etwas knapp bemessen, so dass man abgeknickte Anschlusskabel verwenden muss. Bis auf wenige Ausnahmen sind die Schächte i.d.R. nicht drehbar, da fest verbunden.

Auf die Gefahr hin, dass Du diese Antworten ebenfalls nicht hören magst...folgende Möglichkeiten fallen mir noch dazu ein:

- Wenn noch ein 5,25" Einschub frei ist, das LW mithilfe von Einbauwinkeln (äußere Blende drauflassen) dort einbauen. Es liegt dann in Richtung Mobo und der Adapter sollte Platz haben.
- auf das Floppy verzichten (weglegen und nur bei Bedarf wieder einbauen) und dort das LW platzieren.
- neue, größere Gehäuse gibt es übrigens bereits sehr günstig: Übersicht.

Seiten mit Postings: 1

- IDE Festplatte an S-ata Anschluss | Riesen Problem, Bitte Lesen -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Hardware —› IDE Festplatte an S-ata Anschluss | Riesen Problem, Bitte Lesen
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.002787 | S: 1_2