GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› Software, Internet —› *.chk-Dateien wiederherstellen
 


Autor Mitteilung
Peng
Boardkönig

Beiträge: 1327


Gesendet: 21:55 - 20.03.2006

Hallo,

neulich habe ich versucht, die neuesten Updates für Windows XP von der Seite Winhelpline.org auf meinen Rechner zu überspielen. Im Unterschied zu sonst habe ich nur die neuesten Änderungen übernommen.

Als ich dann versucht habe, das Update zu installieren, hat’s mir zwei Ordner und die Dateien auf meinem USB-Stick, auf dem die Update-Dateien waren, zerbröselt.

Die Ordner wurden in Dateien umgewandelt und die Dateien in irgenwelche durchnummerierte Files mit der Endung .chk. Ein Logfile enthielt folgenden Bericht:
Dateisystem auf I: wird überprüft.
Der Typ des Dateisystems ist FAT.
„Einer der Datenträger muss auf Konsistenz überprüft werden.
Sie können die Datenträgerüberprüfung abbrechen, aber es
wird ausdrücklich empfohlen, den Vorgang fortzusetzen.
Die Datenträgerüberprüfung wird jetzt ausgeführt.
Volumenummer: E827-C565
Nicht behebbarer Fehler im Ordner \Daunlots
Ordner in Datei umwandeln (J/N)? Ja
Nicht behebbarer Fehler im Ordner \Musikschule Arco • Baden-Baden-Dateien
Ordner in Datei umwandeln (J/N)? Ja
Verlorene Ketten in Dateien umwandeln (J/N)? Ja
74350592 Bytes in 148 wiederhergestellten Datei(en)
Windows hat Probleme im Dateisystem behoben.

1050247168 Bytes Speicherplatz auf dem Datenträger insgesamt
16384 Bytes in 1 Ordner(n)
488259584 Bytes in 248 Datei(en)
561971200 Bytes auf dem Datenträger verfügbar

16384 Bytes in jeder Zuordnungseinheit
64102 Zuordnungseinheiten auf dem Datenträger insgesamt
34300 Zuordnungseinheiten auf dem Datenträger verfügbar“

Jetzt meine Frage: Gibt’s irgend 'ne Möglichkeit, daraus noch brauchbare Dateien zu machen? Oder sollte ich das besser vergessen?


Gruß Peng
Magneto
Board-Champion

Beiträge: 4009


 

Gesendet: 22:15 - 20.03.2006

N'Abend...

*.chk-Dateien könne mit Checkdisk und mit Scandisk geöffnet werden...

Inwieweit dir allerdings die Rettung deiner Daten gelingt, entzieht sich leider meinem Wissen...

Aber auf alle Fälle sollten beide oben genannten Programme dazu in der Lage sein, sie zu öffnen.

LG, Magneto
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 07:15 - 21.03.2006

im prinzip sind diese .chk dateien nutzlos, ausser für professionelle datenretter

was da passiert ist folgendes:

das inhaltsverzeichnis der platte stimmt nicht mehr mit der tabelle der belegten sektoren überein, es gibt sektoren die als belegt markiert sind, aber keinen eintrag im inhaltsverzeichnis, der dazu passt, oder andersrum

wenn aber im inhaltsverzeichnis nicht steht, was das sein soll, dann kann windows mit den daten in diesen sektoren nichts anfangen, kein dateiname, kein dateityp, nicht mal die länge der datei oder sonstwas

um die daten nu nicht einfach verloren zu geben nimmt windows beim scandisk also diese sektoren einen nach dem anderen, und speichert jeden einzelnen sektor als datei ab, mangels dateinamen eben mit einer laufenden nummer

um aus diesen gespeicherten sektoren wieder echte dateien zu machen müsstest du wissen welche der .chk dateien ursprünglich welcher sektor war, welche dateien das waren, wie gross jede einzelne datei war, und welcher der erste sektor jeder datei war, also wo sie anfangen
(das meiste davon kann man mit genügend kenntnissen aus den sektoren selbst auslesen)

dann könntest du theoretisch mit einem hex editor diesen jeweils ersten sektor anschauen, weil da drin nämlich die adresse des nächsten sektors steht, also wo die datei am ende dieses sektors weiter geht
und wenn du auf die art alle stückchen einer datei beieinander hast könntest du sie im hex editor wieder zusammensetzen und unter ihrem richtigen namen speichern

in 2 worten: vergiss es
Peng
Boardkönig

Beiträge: 1327


 

Gesendet: 15:11 - 22.03.2006

Danke Piranha. Besonders für die letzten beiden Worte. Ich mag's aber, wenn man mir die Vergeblichkeit meines Mühens erörtert. Das liegt wahrscheinlich an meiner philosophischen Ader. In der Philosophie geht's im Grunde auch um nix anderes.

Gruß Peng
Peng
Boardkönig

Beiträge: 1327


 

Gesendet: 09:23 - 23.03.2006

Eine kleine Zusatzfrage:

Inzwischen sind die *.chk-Dateien vom Stick verschwunden. Haben die einen Selbstauflösungsmechanismus? Oder ein Höchsthaltbarkeitsdatum?
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 12:16 - 23.03.2006

gute frage
ich hab mir zur angewohnheit gemacht, die immer sofort zu löschen, die werden bei mir gar nicht so alt

darum sag ich zu der frage mal vorsichtig: nicht dass ich wüsste

Seiten mit Postings: 1

- *.chk-Dateien wiederherstellen -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Software, Internet —› *.chk-Dateien wiederherstellen
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.002132 | S: 1_2