GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› Allgemeines —› Wlan-Verbindung unzuverlässig
 


Autor Mitteilung
wormies
registriert

Beiträge: 6


Gesendet: 15:02 - 01.03.2006

Tach zusammen!
Ich habe ein WLAN-Problem und hoffe, hier im Forum Hilfe zu bekommen.
Seit 2 Monaten versuche ich vergebens, den PC meiner Tochter ohne Kabel mit dem Internet zu verbinden. Manchmal klappt es mit der Verbindung zu unserer Fritzbox, aber die meiste Zeit kommen wir nicht ins Netz, obwohl die Fritzbox sagt, daß die WLAN-Station angemeldet sei (Name und MAC-Adresse werden angegeben).
Wir haben keine Firewall installiert. Da weder bei der Fitzbox noch bei dem Stick (Fa. HAMA) sonderlich viele Einstellungen möglich sind, kann ich mir nicht vorstellen, daß da der Fehler liegt ..... aber man weiß ja nie.
Müßte ich den WLAN-Stick nicht anpingen können, wenn die Fritzbox mir die angemeldete Station meldet?
Ach ja, interessant wäre vielleicht noch die Information, daß es öfter möglich ist, via Stick ins Netz zu kommen, wenn keine Verschlüsselung aktiviert ist. Hat man der WLAN-Verbindung aber unverschlüsselt einen Schubs gegeben, klappt´s dann auch die nächsten drei Anmeldungen mit Verschlüsselung (WEP).
Der Stick kann nicht defekt sein, denn er verbindet gerne mit einem Roter in der Nachbarschaft, dessen Signal wesentlich schächer ist als das unsere und dann sendet das Ding munter drauf los.
Ich bin ratlos und hoffe auf viele, viele nützliche Antworten, meine Tochter übrigens auch, denn sie möchte endlich ungestört ihrer ICQ-Sucht nachgehen können.
Es grüßt einer von den Wormies
coaster_omma
Boardkaiser

Beiträge: 2198


 

Gesendet: 16:31 - 01.03.2006

Hi wormies,

herzlich Willkommen im Forum!

Es kann durchaus sein, dass Dein Hama-Stick keinen besonders guten Empfang hat, wenn z.B. ein paar "gute" Wände oder Stockwerke dazwischen liegen. Schließlich klappt es ja ab und zu. Versuche mal einen anderen Kanal (Box-seitig über das Fenster im Browser einstellen) oder eine andere Positionierung des Sticks mithilfe eines USB-Kabels.

Auf eine anständige Verschlüsselung würde ich nicht verzichten wollen. Ebenso nicht auf den Passwortschutz des Netzes (damit der Nachbar nicht mitsurft ) Je nach Modell der Box (welches?) bekommst Du sogar eine hervorragende Firewall kostenlos auf der Seite von AVM.

Ansonsten ruhig nochmal fragen.
wormies
registriert

Beiträge: 6


 

Gesendet: 07:58 - 05.03.2006

Guten Morgen,
ich bedanke mch für die Begrüßung und die fixe Antwort.
Habe vorgestern den PC, der den Stick kriegen soll, auch gleich in die Küche neben die Fritzbox und unseren "Hauptcomputer" gestellt, doch an der Entfernung scheint es nicht zu liegen, denn es passierte nichts. Eigentlich war das ja auch klar, denn der Stick verbindet sich ja manchmal mit dem Netz eines ungescützten Nachbarn. Wir haben die Verschlüsselung ledglich deshalb temporär ausgeschaltet, um sicher zu gehen, ob es daran liegt, daß der Stick sich nicht mit unserer Fritzbox verbindet.
Was ich nicht verstehe ist, daß sowohl die Fritzbox sagt, daß sie den Stick erkennt und daß eine Verbindung besteht, als auch der Stick meldet, er sei mit dem Access Point verbunden, eine Internetverbindung trotzdem nicht zustande kommt und es auch nicht möglich ist, die beiden gegenseitig anzupingen. Sie scheinen sich irgendwie doch nicht zu kennen.
Ein Mitarbeiter von Hama (im übrigen überaus nett, freundlich, hilfsbereit und geduldig!!), den ich den halben Freitag genervt und nicht von der Strippe gelassen habe, riet mir letztlich, die Fritzbox komplett neu einzurichten, aber auch das brachte nur den Erfolg, daß wir stundenlang nicht telefonieren konnten.
Vorher habe ich den Sticktreiber und den Stick im abgesicherten Modus deinstalliert und einen aktualisierten Treiber wieder draufgespielt ..... auch nüscht!
Danach fiel mir auf, daß die im Stickmenue angegebene physikalische Adresse nur bis auf die letzte Position übereinstimmte (Fritzbox hat .:..:E9, angezeigt wird .:..:EC)
Haben Fritzbox und Hama-Stick schlicht ein Kommunikationsproblem?

Hilf mir bitte jemand, damit ich wieder mehr Kochtöpfe als PCs in der Küche habe!!

Einen schönen Tag wünscht eine von den Wormies
Fab4
Boardkaiser

Beiträge: 3687


 

Gesendet: 10:44 - 05.03.2006

Hi,

Also: Die Fritzbox wird definitiv erreicht ?!

Hast du vielleicht XP und somit nicht doch die XP-Eigene Firewall aktiv, oder sonst einen "Wächter"? Vielleicht ist die XP-Internetverbindungsfirewall doch aktiv.

Versuch die Rechner-IP mal per DHCP einzustellen und neu zu booten.

Leuchtet die Power / DSL LED ?

Hast du schon geprüft, ob der PC überhaupt eine gültige IP-Adresse per DHCP bekommen hat (ipconfig /all). Standardgateway und DNS Server ist die IP der Fritzbox (müsste 192.168.178.1)
IP Adresse muss 192.168.178.2 bis 192.168.178.254 sein, jenachdem welche IP die anderen PCs haben und ob DHCP aktiviert ist

Hast du den Netz-Anbieter mal kontaktiert? Evtl. ist die Fritz-Box auch defekt.

cu
Fab
coaster_omma
Boardkaiser

Beiträge: 2198


 

Gesendet: 10:48 - 05.03.2006

...kannst ihn ja so lange zum Warmhalten benutzen

Aber Scherz beiseite...wenn der Nachbar auf dem gleichen Kanal sendet, kann es sein, dass die Fritz!Box den Stick des Nachbarn drinne hat? Und umgekehrt?

Ich würde auf jeden Fall den Kanal wechseln. In der Softwareoberfläche (über den Browser aufrufen mit http://fritz.box/ ) kannst Du doch den Kanal wählen. Bei uns gibt es z.B. 13 Kanäle! Bei zweien ist auch ein fremdes Gerät zu erkennen. Allerdings verwenden wir die Original-Sticks von AVM.

Nochmal: Schreibe bitte, um welche Box und Stick es sich genau handelt (evtl. mit Links) - sonst reden wir u.U. aneinander vorbei)

Vll. kriegen wir ja die Kochtöpfe wieder in die Küche
wormies
registriert

Beiträge: 6


 

Gesendet: 11:06 - 05.03.2006

Danke Fab,
der Rechner hat WIN98 und eine Firewall ist definitiv nicht aktiv.
Ein Laptop mit XP hat sich über unsere Fritzbox letztens ohne zu mucken ins Netz gewählt, ergo muß die Box wohl in Ordnung sein.
Die IP der Fritzbox ist 192.168.178.1 und ipconfig /all am PC ergab 192.168.1.104, während die Fritzbox anzeigte, daß IP 192.168.178.20 via WLAN verbunden war. Haben Stick und PC eigentlich unterschiedliche IPs? Liegt da vielleicht der Fehler?

>>Versuch die Rechner-IP mal per DHCP einzustellen und neu zu booten.<<
Versuche ich nachher mal, Danke.

Möge der Sonntagsbraten mit dir sein!

Es grüßt ein Wormie
wormies
registriert

Beiträge: 6


 

Gesendet: 11:48 - 05.03.2006

Hallo Coasti!
Der Braten muß wohl noch was warten, scheint mir!
Also der Kanal wurde schon gewechselt, wobei wir darauf geachtet haben, daßmindestens 5 Kanäle zwischen den anderen Nachbarn waren. (Hab´ich irgendwo gelesen, das mit den 5 Kanälen Abstand wg. Überschneidung, oder so)
Nun, die Box ist die FRITZ!Box Fon WLAN und der Stick von HAMA >>wireless LAN USB 2.0 Stick 54 Mbps<< Art.Nr.: 000 62786.
Ha, du scheinst mir Ahnung von PCs zu haben, also noch ne wichtige Frage: Wie kriege ich 1000g Rinderbraten in die PC-Röhre und wie lange ist die Garzeit bei PentiumIII?
Danke sagt vorab sagt ein Wormie
coaster_omma
Boardkaiser

Beiträge: 2198


 

Gesendet: 12:25 - 05.03.2006

In zwei 5 1/4 Einschüben festklemmen.
Wenn Du die Lüfter abschaltest etwa 6 Stunden ... zum Nachtisch gegrillte CPU - Wird ein teurer Spaß...

Ansonsten muss ich passen, zum Stick gibt´s keine Anleitung zur Einsicht.

Hast Du Win98 oder Win98SE, denn der Stick ist nur zu SE kompatibel?
wormies
registriert

Beiträge: 6


 

Gesendet: 12:47 - 05.03.2006

SE!
Na denn, Guten Appetit!!!

Übrigens werde ich mir später einen AVM-Stick ausleihen und schauen, ob der mit seinem Fritzkumpel hier besser zurechtkommt.
Aber vorher wird gekocht.
Werde berichten, was passiert ist.
24,9 Grüße von einem Wormie
wormies
registriert

Beiträge: 6


 

Gesendet: 19:46 - 05.03.2006

Hallo zusammen!
Haben eben einen WLAN-Adapter von AVM in Betrieb genommen und alles lief sofort glatt! Bis jetzt kein Verständigungsproblem; die IP-Adressen stimmen überein und sämtliche Geräte können untereinander gepingt werden.
Morgen werde ich sofort einen AVM-Stick erwerben und damit ist das Thema WLAN hoffentlich vom Tisch, weil´s einfach funktioniert.
Vielleicht passen HAMA und AVM eben nicht zusammen.

Vielen Dank erstmal für eure Anregungen und eure Zeit, die ihr mir und meinem Problem gewidmet habt.

Eine schöne Zeit und weiterhin viel Erfolg wünscht Conny von den Wormies
coaster_omma
Boardkaiser

Beiträge: 2198


 

Gesendet: 19:53 - 05.03.2006

Zitat:
Vielleicht passen HAMA und AVM eben nicht zusammen.

Ist durchaus möglich, oder der Hama-Stick ist defekt...

Freut mich, dass es jetzt geht, wenn auch mit anderen Geräten.

Danke für die Rückmeldung. Dann steht dem Kochvergnügen bald nichts mehr im Wege [Link zum eingefügten Bild]

Seiten mit Postings: 1

- Wlan-Verbindung unzuverlässig -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Allgemeines —› Wlan-Verbindung unzuverlässig
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.004781 | S: 1_2