GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2

zum Seitenende

 Forum Index —› Hardware —› Lautes Netzteil
 


Autor Mitteilung
mabussma
Power-User

Beiträge: 276


Gesendet: 08:49 - 13.10.2005

Mein Netzteil(Enermax)ist seit einiger
Zeit recht laut.Es knurrt förmlich.Habe es schon ausgebaut und gereinigt,ein Tröpfchen Öl in den Lüfter getan,aber es bleibt laut.Es nervt ungemein.Was könnte ich noch tun,ausser ein neues kaufen.
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 09:13 - 13.10.2005

das einzige was da lärm machen kann ist der lüfter
überprüfen kannst du das recht simpel, einfach den lüfter anhalten, von aussen nen schraubendreher reinschieben oder so, sollte man zwar nicht machen, aber für nen kurzen lärmtest ist das ok

normalerweise ist das ein standard 8cm lüfter, den kannst du austauschen, musst aber schauen, ob der nen "normalen" stecker hat oder die kabel angelötet sind, im zweifelsfalle musste halt n bischen basteln
mabussma
Power-User

Beiträge: 276


 

Gesendet: 09:33 - 13.10.2005

Ich hatte das Teil schon komplett auseinander.Das mit dem Lüftergeräuschtest hatte ich im Vorfeld schon gemacht.Wenn der Lüfter steht sagt es nix,deshalb habe ich ja mal eine Komplettreinigung vorgenommen.Dieses Surren macht einen fast verrückt,wenn man einen lautlosen
PC gewöhnt ist.
coaster_omma
Boardkaiser

Beiträge: 2198


 

Gesendet: 11:56 - 13.10.2005

Hi,

Nur mal interessehalber: Ist der Lüftertausch nicht gefährlich?

Nach dem Hinweis von http://computer-greenhorn.de/netzteile.htm
Zitat:
Öffne niemals ein Netzteil ! Lebensgefahr !!!

Ist das Netzteil defekt, kannst du es relativ einfach austauschen. Öffne dabei niemals das Gehäuse vom Netzteil, sondern tausche es komplett aus.



würde ich das nicht machen. Habt ihr da andere Erfahrungen?

LG coasti
Bastet
Premium-User

Beiträge: 339


 

Gesendet: 12:04 - 13.10.2005

mit ein bisschen fachkentniss nicht. Einfach in der Trockenden Badewanne überbrücken und ne Nacht oder 2. Testen lassen.

Einen Lüfter zusäubern ist nur bedingt hilfreich, Öl verschmiert nur das Gehäuse.
In Lüfern wird fett eingesetzt (was für ein wunder *g*), Wenn ein Netzteil länger läuft (etwas älter) kann es sein das sich beim Ruhezustand das fett verhärtet (nein hertizen bringt auch nichts) ...dann wars das.
Möglich ist auch ein Lagerschaden...

So oder So, wenn ein Lüfter knattert oder Surrt und entstauben nichts bringt, es es zeit für einen neuen ;)
caboehmer
Boardkaiser

Beiträge: 2633


 

Gesendet: 12:25 - 13.10.2005

coasti:
Zitat:
Ist der Lüftertausch nicht gefährlich?

Also ich würde sagen, ein Lüftertausch nicht, aber ein Netzteil zu öffnen schon... Und mit einem Schraubendreher in einem unter Strom stehenden Netzteil "rum zu fummeln" halte ich schlicht für lebensgefährlich!! Da drin entstehend Spannungen, die man sich nicht vorstellen kann!
@mabussma Ich würde Dir empfehlen, wenn Dir Dein Leben lieb ist, doch ein neues, leises Netzteil zu kaufen. Ist meine Meinung.
MfG Carsten
pc-socke
Board-Champion

Beiträge: 4013


 

Gesendet: 12:29 - 13.10.2005

Zitat:
Tröpfchen Öl in den Lüfter getan
WO HAST DU DENN ÖL HINGEMACHT??????????????????
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 13:10 - 13.10.2005

ich hab schon derartig viele netzteile aufgemacht und den lüfter getauscht, das kann ich nicht mehr zählen
man muss nur ein paar kleinigkeiten beachten

1) netzstecker ziehen, danach nochmal den einschaltknopf vom PC betätigen, das baut mal den gröbsten teil der restspannung im netzteil ab
2) netzteil ausbauen, dann WARTEN, (wer sich ohne warten sofort ans werk macht begibt sich tatsächlich in lebensgefahr) nach ca 1 std sollte auch der letzte rest von spannung weg sein, wers ganz vorsichtig bevorzugt, lasse es über nacht stehen
3) aufschrauben, deckel abnehmen und wers ganz vorsichtig mag, kann nochmal mit nem spannungsprüfer auf vorhandene restspannung checken
4) alten lüfter raus, neuen lüfter rein, zuschrauben, wieder einbauen, fertig
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 13:17 - 13.10.2005

fast hätte ichs vergessen

natürlich stochert man nicht mit nem schraubendreher im netzteil rum, aber von aussen 1/2 cm tief in den lüfter, bis er blockiert ist kein problem, zumindest nicht für einen 3 sek lärmtest
Nubira
Moderator

Beiträge: 15134


 

Gesendet: 15:10 - 13.10.2005

Zitat:
ich hab schon derartig viele netzteile aufgemacht und den lüfter getauscht, das kann ich nicht mehr zählen
für einen Profi wie Dich ist das sicherlich eine ganz normale Sache.
Aber bedenke bitte, dass hier viele Fragen stellen, die sich bestenfalls als Hobby-Bastler bezeichnen.

Und Dinge, die für Dich logischerweise "Kleinigkeiten" sind, können für andere höchst gefährlich werden.

An alle also noch mal die Warnung:

Begebt Euch nicht in Gefahr!
Derartige Dinge gehören in die Hand eines Fachmanns.

Dann doch lieber ein neues Netzteil kaufen, was ja meistens sowieso irgendwann fällig ist.

SAFETY FIRST!

Nubira
mabussma
Power-User

Beiträge: 276


 

Gesendet: 16:10 - 13.10.2005

Ich habe natürlich kein "echtes"Öl genommen,sondern Kupferpaste.
Die ist ja bekanntlich recht hitzebeständig.
Die Paste habe ich mit einem Zahnstocher auf die Welle gebracht.
Mein Lüfter ist ein etwas größerer.
Das Teil war vor zwei 1/2 Jahren sauteuer.Na ja,da muss wohl nun ein Neues her.Danke auf jeden Fall für die rege Anteilnahme.

Seiten mit Postings: 1 2

- Lautes Netzteil -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Hardware —› Lautes Netzteil
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.003257 | S: 1_2