GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2

zum Seitenende

 Forum Index —› PC Sicherheit —› [email protected]
 


Autor Mitteilung
Bastet
Premium-User

Beiträge: 339


Gesendet: 23:04 - 31.07.2005

Die Gefahren des Internet's hier ist eine davon: E-BAY

Nachdem ich eine Webcam ersteigert hatte, hatte ich diese Email im Postfach:

Sie haben Ware gekauft beim Verkäufer lasea7.
Dieser Account gehört zu einer ganzen Serie von Accounts,
die in betrügerischer Absicht angelegt wurden.
Über diese Betrugs-Serie gibt es eine Diskussion im Ebay-Sicherheits-Forum,
zu der ich Sie einladen möchte.
Um sich zu informieren, lesen Sie bitte
---
http://forums.ebay.de/thread.jspa?messageID=207957139
---
Zeitgleich erhalten Sie eine Einladung zu einem Ebay-Club.
Dort haben sich alle Betrogenen zusammengefunden.
Sie finden dort nähere Informationen zum Fall
sowie Tips und Hinweise, was Sie tun können.


Hatte noch nicht geld rübergeschickt, hätte es eh per Nachnahme gemacht. Aber, es nervt mich! Nur ärger!
E-Bay ist offensichtlich überfordert!

Vielleicht könnt ihr ja weiterhelfen?!
Habe eine E-Mail an diesen Verkäufer verfasst. Die in Etwa so ausschaut:
Aufgrund der Bereugsvorwürfe, bitte ich Sie Innerhalb der nächsten 3 Tage Kontakt mit mir aufzunehmen. Andernfalls werde ich den Kauf als gegenstandslos betrachten.

Kann ich das jetzt einfach aussitzen? Sprich: die drei Tage abwarten, und die Maus ist Tot. Oder, MUSS ich weitere Schritte einleiten? (Worauf ich garkeinen Bock hätte)

Wenn mir einer/e weiterhelfen kann
es würde sicherlich auf anderen Usern in Zukunft helfen

Danke
Freddy
Power-User

Beiträge: 156


 

Gesendet: 07:58 - 01.08.2005

Guten Morgen Bastet,

wie ich aus deinem Post entnehme, hast du den Artikel noch nicht bezahlt und EBay weiss also über diesen Betrüger schon bescheid.

Also, meiner Meinung nach, hast du schon genug gemacht. Du hast dem Verkäufer eine Mail geschrieben, das sollte genügen. Wenn EBay sowiso über diesen Betrüger bescheid weiss, dann brauchst du dir keine Gedanken über weitere Schritte zu machen, dass wird dann die Angelegenheit von EBay sein.

Aber was ich nicht verstehe:

Warum schließt EBay diesen Verkäufer nicht sofort bei Ebay aus?
Soweit ich weiss, ist das absolut möglich.

Hmm, vielleicht hast du ja recht und Ebay ist wirklich überfordert. Am Besten du informierst dich mal bei Ebay in dem Forum, aber leider wirst du dadurch deinen Artikel auch nicht bekommen
Fab4
Boardkaiser

Beiträge: 3687


 

Gesendet: 08:03 - 01.08.2005

Ich würde EBay unabhängig der Mail nochmal anschreiben, und fragen wie Du Dich in dem Fall weiter verhalten sollst. Wer weiss wo die mail wieder herkommt. Heute ist ja nichts unmöglich.
rolf
Boardmeister

Beiträge: 968


 

Gesendet: 09:25 - 01.08.2005

ich - an deiner stelle - würde überhaupt nicht weiter reagieren. du hast dem verkäufer eine mail geschickt - jetzt ist er am zug. wenn er drauf besteht, dass seine ware - ob betrug oder nicht - von dir abgenommen werden muss, gibt es die möglichkeit, das geld auf ein treuhänderkonto bei ebay zu überweisen.

erst wenn du die ware in der hand hast und geprüft hast, gibst du das o.k. zur auszahlung.

mir kommt inzwischen einiges bei ebay spanisch vor.

nicht zuletzt diese komische "papst benedikt-knackwurst-auktion", wo laut ebay ca. 90 leute mitsteigerten - bei 360 euro oder so.

da kann doch was nicht stimmen!

gruss rolf
Bastet
Premium-User

Beiträge: 339


 

Gesendet: 09:29 - 01.08.2005

Also laut E-Bay Forum, Ist dieser Verkäufer schön länger im "Geschäft", mit wechseldem Namen und Adresse.

E-Bay hat mir folgendes Geraten:
setzten Sie mit dem Verkäufer in Verbindung und setzten Sie ein Frist (hab ich gemacht), Versuchen Sie über die Kontaktdaten mit dem Verkäufer, z.B Telefon Kontakt aufzunehmen (haha, ist doch gefälscht - hatten nen Opa an der Leitung der nichmal wusste was e-bay ist).

Mir wurde immer wieder geraten Strafanzeige zustellen. Dieses werde ich nicht tun, ist mir zuviel Ärger. Alles im Allem bin ich durch oben genanntes abgesichert. Die 3 Tage warten, keine Antwort bekommen. Das ganze Vergessen.

Meine Lehre: NIEMALS Teures Kram, von einem Niedrig Sterner kaufen, und wenn doch dann nur Treuhandservice. Öfters mal in die E-bayforen reinschaun.

Ist ja alles nochmal gutgegangen, Dennoch bin ich STOCKSAUER AUF EBAY!!!!
FabianS
Stamm-User

Beiträge: 74


 

Gesendet: 09:53 - 01.08.2005

Hallo Bastet,

ich empfehle dir dringend Strafanzeige zu erstatten.

1. machst du deinem Unmut luft dem Betrüger gegenüber und
2. schützt du so andere vor ihm/ihr
3. vielleicht gibt's ja sogar 'ne belohnung ;0)

Liebe Grüße,
FabianS
pc-socke
Board-Champion

Beiträge: 4013


 

Gesendet: 10:41 - 01.08.2005

Zum Glück hast du das Geld noch nicht überwiesen
Nubira
Moderator

Beiträge: 15134


 

Gesendet: 10:55 - 01.08.2005

Zitat:
Mir wurde immer wieder geraten Strafanzeige zustellen. Dieses werde ich nicht tun, ist mir zuviel Ärger
Da ist aber das Problem. Und so denken alle.
Wenn aber niemand Strafanzeige stellt, wird der Typ immer weiter machen können.

Und was soll ebay machen, wenn er sich immer wieder unter neuen Identitäten anmeldet.
Ich finde es schon unfair, wenn alle auf ebay schimpfen, aber niemand sonst was gegen diese Betrüger unternimmt.

Nubira
Bastet
Premium-User

Beiträge: 339


 

Gesendet: 12:59 - 01.08.2005

*hände hebt* gegen diesen Verkäufer würde "mehrfach" ("sehr viel mehrfach") Strafanzeige erstattet. Wenn müsste ich meine Stafanzeige in Nürnberg erstatten (weil da Konto, Sammelklage) usw...aber laut aussagen von Usern geht dieses schön längere Zeit so.
*hust* da ist Unser Rechtsstaat einwenig "LANGSAM".

Stimmt alle schimpfen auf E-Bay, nicht immer zurecht. Die Jungs und Mädels haben auch genug damit zutun den Laden am Laufen zuhalten....aber, kleines Beispiel.

Powerseller1,2,3 hat ca. 400 Auktionen am Laufen. Plötzlich kommt User Hubert und bietet auf 50, jetzt kommt User Stirnlocke5 und bietet auf 25 usw. Und jetzt der Hammer: User Hubert gewinnt 12 Auktionen. 5Min hat der Powerseller diese Artikel wieder drin?!

Mit diesen schönen Tollen E-Bay Tools, lässt sich ne ganze Menge verfolgen, man meldets...und was passiert? nix, dann einbisschen, und dann wieder nix.
Kleine Verkäufer werden wegen jeden Müll "abgemahnt", aber die Grossen die richtig Kohle reinbringen *tzzzzz*

Warum ich dennoch bei E-Bay bin? Weils das Größte Warenhaus der Welt ist! *Verdammt*

@nubia
erstmal das Real Konto (zum anmelden) Sperren, Bei der Anmeldung von E-Bay mal nen bissel mehr nachforschen usw. So könnte ich ja auch meinen Hund anmelden
coaster_omma
Boardkaiser

Beiträge: 2198


 

Gesendet: 16:25 - 01.08.2005

Hi,

vielleicht kannst Du mit folgendem Link etwas anfangen, falls Du doch noch Anzeige erstatten möchtest:
https://service.polizei.nrw.de/egovernment/service/anzeige.html

Strafanzeigen sind also auch online möglich und werden an die zuständige Stelle weitergeleitet.

An der (zivilen) Sammelklage brauchst Du Dich nicht zu beteiligen, da Dir kein nennenswerter Schaden entstanden ist.

Interessant wäre, welche Anschrift der Verkäufer für seine Option "Barzahlung bei Abholung" angibt.... Vielleicht bekommt der arme Käufer dort eins über die Rübe?

Ansonsten muss ich Nubira schon Recht geben. Je mehr Anhaltspunkte die Polizei hat, desto größer ist die Erfolgschance und desto weniger Käufer werden weiterhin betrogen.

LG
coasti
mumbolino
Boardkönig

Beiträge: 1673


 

Gesendet: 16:37 - 01.08.2005

also ich habe bis jetzt zum Glück noch keine schlechten Erfahrungen gemacht.Schade ist nur,das jetzt alle mißtrauisch sind,wenn jemand sich neu anmeldet.Irgendwann ist immer das erste Mal,jeder hat mal bei Null angefangen.
Was ich nicht verstehe,jeder muß doch ein bankkonto angeben,und damit ist doch seine Adresse zu ermitteln

Seiten mit Postings: 1 2

- [email protected] -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› PC Sicherheit —› [email protected]
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.003063 | S: 1_2