GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2

zum Seitenende

 Forum Index —› Hardware —› Bios startet nicht
 


Autor Mitteilung
Baltruschat
registriert

Beiträge: 16


Gesendet: 18:10 - 25.06.2005

Hallo,
Ferien, kein gutes Spiel auf dem Rechner -langeweile.
Warum nicht mal den Kabelbaum vom Rechner aufräumen?
Gesagt getan und gleich noch alles saubergemacht.
Doch dann der Schock: Rechner angeschlossen und nichts passiert. Bios startet nicht, Bildschirm bleibt, na klar, schwarz. Lüfter laufen aber alle,
Kabel hab ich auch geprüft.
Sympthome:
1.Floppyled leuchtet dauerhaftt, Kabel ist aber richtigrum dran.
2.Rechner springt gleich bei Kontakt mit dem Stromnetz an (hängt an so einer Mehrfachsteckerleiste mit Schalter). Das hat er früher nicht gemacht.
3. Als der Rechner noch lief, kam es in letzter Zeit vor, dass Windows nicht booten wollte. Ich musste den Rechner dann erst ein paar mal ein und aus machen, bevor es ging. Bios hing dann auch, deshalb mein Verdacht: Bios ist im A****.
CMOS hab ich auch schon gelöscht, kein Erfolg. Bios war aktuell.
Mein System:
MSI K8N neo platinum
Athlon 64 3000+ Newcastle
Cpu-Kühler: TT Silent Boost K8
Radeon 9800 Pro von Sapphire mit Silencer von Arctic-Cooling
Brenner und DVD-Rom und Floppy
2x Samsung SP1614C (S-ATA)
DVB-T-Karte
W-Lan-Karte
Be quiet! 350W-Netzteil
MfG,
F.Baltruschat
Nubira
Moderator

Beiträge: 15134


 

Gesendet: 18:37 - 25.06.2005

Herzlich willkommen Baltruschat!

Du hast Dir einen denkbar ungünstigen Zeitpunkt ausgesucht:
Unsere Profis hängen alle vor dem Fernseher. Fußball!!!

Aber keine Sorge, sie kommen wieder.

Nubira
Fab4
Boardkaiser

Beiträge: 3687


 

Gesendet: 19:09 - 25.06.2005

Hi,

Ist ja ein gutes System.
Hast du mal versucht mit Notkonfiguration zu starten. Nur 1 RAM Modul, CPU, Grafikkarte, Tastatur, Floppy.

= was passiert dann ?

bios Beep kommt gar keiner vermute ich.

hast du alle Karten, Anschlüssen nochmal genau auf richtigen Sitz gecheckt ? Kommt immer wieder vor, dass mal was vertauscht wird.

was das Dauerleuchten vom Floppy betrifft: Da du das Kabel richtig herum angeschlossen hast, kommen eigentlich nur noch 2 Dinge in betracht:

1) Kabel defekt
2) Floppy defekt ( am Besten testweise an anderes anschliessen)

Hast du die Hauptplatine draussen gehabt, und eventuell das Board Kontakt zum Gehäuse bekommen ?

Also: Lüfter drehen, und kein BIOS = meist Board defekt. Aber prüf nochmal in Ruhe. Vielleicht auch mal die Grafikkarte und den RAM in einem anderen System testen.




Steve
Boardkaiser

Beiträge: 2367


 

Gesendet: 19:58 - 25.06.2005

Drück mehrfach den Reset Schalter. Oftmals startet der PC dann. CMOS hast du ja schon gelöscht. Ich würde es jetzt auch mal mit Notkonfiguration versuchen, und nochmal alle Verbindungen durchgehen.

Wenn sich auch dann nicht bewegt kann es sein, dass die CPU, oder die Hauptplatine einen mitbekommen hat.
Baltruschat
registriert

Beiträge: 16


 

Gesendet: 20:07 - 25.06.2005

Hi,
danke für die Hilfe.
Kann es nicht sein, dass das Bios defekt ist? Das CPU oder Board defekt sein sollen hören ich und mein Konto gar nicht gerne.
Werd jetzt erst mal eure Tipps ausprobieren, der Gegebtausch gestaltet sich aber etwas schwierig, da mein Zweitrechner schon 5 Jahre auf dem Buckel hat und meine Freunde alle in Urlaub sind.
Erstmal danke für die Hilfe,
ich meld mich wieder
Baltruschat
registriert

Beiträge: 16


 

Gesendet: 20:10 - 25.06.2005

Und zwar meld ich mich schneller als gedacht, denn ich meinte "Gegentausch"-das kommt davon, wenn man kein Korrekturlesen macht.
Fab4
Boardkaiser

Beiträge: 3687


 

Gesendet: 20:38 - 25.06.2005

ist früher eigentlich mal eine Fehlermeldung aufgetaucht

Ein neues BIOS vom Hersteller ist ja fast so teuer wie eine neue Platine. Googel mal was herum, da gibts einen Typen der BIOSè recht günstig flasht.

Aber schau erst mal ob du mit Notkonfig starten kannst.

Kann auch am Netzteil liegen . Blöd, dass du keine Ersatzgeräte hast. Wo wohnst du denn
Baltruschat
registriert

Beiträge: 16


 

Gesendet: 20:39 - 25.06.2005

So,
mein Rechner geht wieder!- jedenfalls im Moment. Hab die Notkonkonfiguration ausprobiert. Das blieb ohne Erfolg, aber dann sah ich, dass ich vergessen hatte, eins der Speichermodule zu entfernen (hab 2x 512Mb von Kingston, DDR400). Also einen Riegel rausgenommen und siehe da, es geht, er bootet. Jetzt das Komische: Riegel wieder eingesetzt und es geht immer noch.
Und so was kann ich überhaupt nicht leiden, wissen das der Rechner im Moment funktioniert, aber mal ein Problem hatte, dass nicht richtig gelöst wurde.
Deshalb frage ich euch, warum geht der jetzt wieder?
Hab ich dem Speicher vielleicht beim OC (FSB auf 215Mhz, Standart 200Mhz, dabei DDR 400) ein bisschen zu viel zugemutet?
-für ausreichend Belüftung ist und war gesorgt-
Mfg,
F.Baltruschat
Fab4
Boardkaiser

Beiträge: 3687


 

Gesendet: 20:41 - 25.06.2005

warte mal ab, ob der Fehler nochmal auftritt. Möglich das einer defekt ist
Pennywise
Premium-User

Beiträge: 374


 

Gesendet: 21:09 - 25.06.2005

Ich hatte vor kurzem was ähnliches mit meinen SLI Grafikkarten. Das System startete auch nicht. Karten raus und rein...dann gings komischerweise wieder. Vermute mal vorsichtig ein Kontaktproblem. da genügt schon ein winziges Staubkörnchen.
Baltruschat
registriert

Beiträge: 16


 

Gesendet: 14:24 - 26.06.2005

Danke für die Hilfe,
hoffe das mein Rechner mich erstmal hängen lässt.


Ich möchte noch sagen, wie super ich euer Forum finde, hier bekommt man wirklich Hilfe, Tippps und das in einem angemessenem Zeitraum
Noch einen schönen Sonntag,
F.Baltruschat

Seiten mit Postings: 1 2

- Bios startet nicht -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Hardware —› Bios startet nicht
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.002335 | S: 1_2