GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2

zum Seitenende

 Forum Index —› Off Topic —› Neue Beben in Asien
 


Autor Mitteilung
Donald
Boardkaiser

Beiträge: 2682


Gesendet: 18:25 - 24.01.2005

Panik nach neuer Erdbebenserie in Südasien

Jakarta - Vier Wochen nach der Flutkatastrophe hat eine Erdbebenserie Teile Asiens erschüttert und tausende Menschen in Panik versetzt.Auf der ostindonesischen Insel Sulawesi starb ein Mann bei einem Erdstoß der Stärke 6,2. Die Katastrophenprovinz Aceh auf Sumatra wurde von einem Nachbeben der Stärke 5,4 heimgesucht.Auf der zu Indien gehörenden Inselgruppe der Andamanen und Nikobaren flohen Einwohner wegen eines Erdstoßes der Stärke 6,5 aus ihren Häusern. Aus diesen Gebieten gab es noch keine Berichte über Schäden oder Opfer.

Gruß Donald
Daywalker01
Power-User

Beiträge: 286


 

Gesendet: 23:09 - 24.01.2005

ist das eigentlich normal. tiefste eiszeit in den usa, erdbeben, flutwellen... wie lange haben wir noch
Donald
Boardkaiser

Beiträge: 2682


 

Gesendet: 23:14 - 24.01.2005

Finde ich auch, langsam wird mir die Natur unheimlich.

Gruß Donald
Daywalker01
Power-User

Beiträge: 286


 

Gesendet: 23:16 - 24.01.2005

vorige woche war ein bericht über schwarze löcher im tv. das ist ja der reine albtraum. eines der dinger wird die erde irgendwann verschlucken, soviel ist schon mal sicher.

(vielleicht ist die erde aber auch vorher, dank der umweltpolitik der usa , bis dahin am ende)
Donald
Boardkaiser

Beiträge: 2682


 

Gesendet: 23:23 - 24.01.2005

Was nützt die beste Umweltkonferenz, wenn ein Land wie die USA von anderen Ländern Ressourcen kaufen kann, die es gar nicht nützen, um so mehr verbrauchen zu können.

Gruß Donald
Daywalker01
Power-User

Beiträge: 286


 

Gesendet: 23:28 - 24.01.2005

nichts gegen die usa, aber deren umweltpolitische und aussenpolitische arroganz kann zu einem problem der menschheit werden
Donald
Boardkaiser

Beiträge: 2682


 

Gesendet: 23:39 - 24.01.2005

In der Umweltpolitik gebe ich Dir recht. Was die Außenpolitik anbelangt, hat die Sache, im Bezug auf den Irak, einen faden Beigeschmack. Was aber wenn die Mullahs in Teheran wirklich eine Bombe haben werden? Ich finde hier ist die Außenpolitik gefragt. So eine Waffe in der Hand von Fanatikern ist eine ernste Bedrohung. Prinzipiell habe ich selbstverständlich nichts gegen die USA oder deren Einwohner.

Gruß Donald
cassio
Boardkönig

Beiträge: 1293


 

Gesendet: 08:41 - 25.01.2005

Also, ich weiss gar nicht, warum das alles so aufgebauscht wird .... Schlimmst Katastrophe seit Menschen Gedenken und so weiter ....

Ja, glaubt hier Afrika und Südamerika haben sich ganz geschmeidig voneinander weg bewegt ... und der Himalaya wurde auch ganz ohne Wiederstand "aufgetürmt".

DIe erste besteht nun mal aus lauter Schollen, welche sich bewegen. Na und wenn die sich gegeneinander bewegen, dann wird eben jede Menge Energie angestaut, welche sich auch irgendwann mal wieder entladen muss. Und das war eben so ein Fall. Nicht dass es trotzdem eine grosse Katastrophe ist, aber der Mensch kann die Natur eben nicht besiegen und das wird an solchen Erlebnissen wieder einmal ganz deutlich und davor hat selbstverständlich jeder Angst.

Außerdem befürchte ich, dass vieles davon Medienmache ist. Ich will das jetzt nicht verniedlichen. Aber ein Freund war genau zu diesem Zeitpunkt in Thailand. Er hatte einen Tag zuvor noch mit seinen Eltern telefoniert und wollte sich dann eigentlich nicht mehr melden, weil er Silvester heim wollte. Okay, er war natürlich nicht direkt in der Krisenregion, aber auch nicht allzu weit weg.

Im thailändischen Fernsehen und in den Zeitungen kamen natürlich Berichte, aber überhaupt nicht in dem Ausmass, wie hier in Deutschland. Daher haben sie das alles gar nicht so schlimm eingestuft und sich daher auch nciht gleich gemeldet.

Erst als sie drei Tage später kurz das Handy angemacht haben, und eine aufgeregte SMS der Eltern gefunden haben, haben sie sich gemeldet.

Da können natürlich drei Tage lang sein .. Inzwischen hatten sie schon Flughäfen Rotkreuz, etc. kontaktiert und auch schon etlich Listen vergeblich durchforstet ...

Aver selbst bei der Rückfahrt .. ähm flug ... hatten sie nichts besonderes bemerkt und das "Ausmass" (welches uns durch die Medien sugeriert wird) immer noch nicht begriffen ... erst als er in Detschland seine Mobilbox abgehört hat und dutzende von aufgeregten Anrufen darauf waren, welche ihn alle darum gebeten haben, er möge sich unbedingt melden .....

Und was soll man nun glauben.

Vor ein paar Jahren soll in Afrika eine vergleichbare Welle das Land dort getroffen haben ... allerdings nicht ineiner Touristenregion .... hat da jemand was davon gehört ????
caboehmer
Boardkaiser

Beiträge: 2633


 

Gesendet: 11:31 - 25.01.2005

Bei 200000 Toten nicht schlimm? Ich weiß ja nicht... Und wenn man nicht im Einzugsgebiet der Welle war, kann man natürlich auch nichts abbekommen!! Die Reaktion der einheimischen Medien kann ich nicht einschätzen. Über einen Tsunami in Afrika habe ich nichts gefunden - aber daß die anderen Krisen- (und Hunger-)gebiete in den Hintergrund geraten oder sogar vergessen werden ist wirklich schlimm. Aber der Mensch ist eben mal so: Er konzentriert sich immer auf das Beste, Schlimmste, Höchste usw. Alles andere ist "bedeutungslos". Der "Normalbürger" wird ja auch erst zu Weihnachten an seine Schuld gegenüber dem Anderen erinnert... Darüber sollte man mal nachdenken.

Carsten
Bastet
Premium-User

Beiträge: 339


 

Gesendet: 12:10 - 25.01.2005

200.000 Tausend tote durch eine Naturkatastrophe?! leben halt mehr menschen auf der Erde, klar das die Zahlen steigen. (früher war das auch natürliche auslese, oder ienfach nur pech).

In Afrika sterben jährlich Millionen Menschen, kümmerts irgentjemanden? Mit dem Geld was jetzt innen Osten reingepummt wird, kann man die Länder vergolden.

Oder Afrika usw. eine Infrastruktur bauen (nur so als beispiel)

Aussdem KOTZT es mich es wirklich an, das jedes Medium meint: " oh, alles furchtbar - gib geld"
cassio
Boardkönig

Beiträge: 1293


 

Gesendet: 12:42 - 25.01.2005

200 000 Tote .. sind wir schon bei der Zahl angelangt .. meine letzte Info waren um die 150 000 ... aber um die Zahl geht es ja gar nicht ...

Und ich sage auch nicht, dass es nicht schlimm ist .... natürlcih ist es schlimm. Aber deswegen so ein hype zu veranstalten und gleichzeitig an anderen Stellen die Augen verschliessen .... das passt einfach nicht.

Seiten mit Postings: 1 2

- Neue Beben in Asien -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Off Topic —› Neue Beben in Asien
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.001398 | S: 1_2