GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› Spiele —› Emergency 2 Start Problem
 


Autor Mitteilung
pc-socke
Board-Champion

Beiträge: 4013


Gesendet: 17:26 - 17.01.2005

Hallo,

ich habe eben Emergency 2 installiert,und als ich das Spiel starten wollte kam eine Fehlermeldung,das ein Indeo Video Codec fehlt

Indeo Video Playback
Für das Programm, das Sie auszuführen versuchen, ist ein aktueller Indeo-Codec erforderlich.


Muss ich mir erst einen Treiber installieren um das Spiel spielen zu können?
PCfreak
registriert

Beiträge:


 

Gesendet: 17:31 - 17.01.2005
pc-socke
Board-Champion

Beiträge: 4013


 

Gesendet: 17:34 - 17.01.2005

hi PC FREAK

welchen von den aufgelisteten Codecs muss ich den downloaden?
PCfreak
registriert

Beiträge:


 

Gesendet: 17:36 - 17.01.2005

Bin mir nicht 100% sicher aber mit dem müsste es gehen: http://www.codec-download.de/modules.php?name=Downloads&d_op=getit&lid=51
caboehmer
Boardkaiser

Beiträge: 2633


 

Gesendet: 17:39 - 17.01.2005

@PCfreak Mal 'ne dumme Frage: Was ist denn das, ein (Indeo)-Codec ? Wozu wird der gebraucht?
PCfreak
registriert

Beiträge:


 

Gesendet: 17:47 - 17.01.2005

Unter einem Codec versteht man das Prinzip einen unkomprimierten Video- und/oder Audiostrom nach einem definierten Algorithmus zu komprimieren und wieder entschlüsseln zu können. (Das Wort kommt von Compressor - DECompressor).

Ein Codec kann als separate Hardware erworben werden, die man in einen Steckplatz (meistens PCI) oder an einen externen Port (meistens Parallel- oder USB-Port) steckt (Hardware-Codec). Vorteil dieses Verfahrens ist, daß ein solcher Codec keinen starken Prozessor benötigt, da die gesamte Umrechnung der Filme vom Hardware-Codec übernommen wird.

Mit der steigenden Leistungsfähigkeit aktueller Prozessoren können jedoch viele Kompressionsverfahren durch den Computer in Echtzeit berechnet werden. Hierfür benötigt man nur schnelle Programme, die sogenannten Soft-Codecs. Der Vorteil dieser Lösung liegt darin, daß man hierfür keine spezielle Hardware mehr benötigt und somit sehr günstige Schnittlösungen möglich werden. Außerdem profitieren solche Lösungen auch von einem einfachen Prozessor-Upgrade, und sind dadurch zukunftssicherer.

Mittlerweile sind (zumindest im DV-Bereich) Soft-Codecs sogar in der Regel schneller als Hardware-Codecs, weshalb die Hardware-Hersteller hier oftmals mit zusätzlichen Echtzeit-Effekten die Vorteile einer Hardware-Lösung bewerben. Jedoch sollte hierbei bedacht werden, daß eine Hardwarelösung immer weitaus teuerer ist und technologisch schnell zum alten Eisen gehört.

Ein oft anzutreffender Anwenderfehler liegt darin, Dateiformate mit Codecs zu verwechseln. Ein AVI-File sagt beispielsweise noch nichts über die verwendete Kompression aus, sondern allenfalls etwas über die verwendete Multimedia-Architektur.

Momentan existieren 4 gängige Multimedia-Architektueren: VideoforWindows (VfW), DirectShow, Quicktime und RealVideo. Diese Architekturen stellen den Schnittprogrammen und anderen Applikationen wie Videoplayern oder Präsentationsprogrammen einfache Aufrufe zur Verfügung, um Videos aufzunehmen, abzuspielen oder zu bearbeiten. In dieser Architektur sind dann die Codecs eingebettet. Der Vorteil dieser Konzeption ist (im Idealfall), daß beispielsweise Media Studio einfach nur den Befehl "Spiele Video ab" an Video for Windows schickt, und sich nicht um die Details der verwendeten Codecs kümmern muß.

Für fast jeden Anwendungsfall gibt es einen passenden Codec:

DV-Codecs dienen in erster Linie zur verlustfreien Bearbeitung von DV-Videos, welche über Firewire in den Computer übertragen wurden. Bei diesen Codecs wird jedes Bild einzeln komprimiert, wodurch sich dieses Format vorzüglich zum Schnitt eignet. Zur Distribution von fertigen Filmen eignet sich das Format allerdings weniger, da es hierfür weitaus effektivere Codecs (MPEG, DivX) gibt.

M-JPEG-Codecs kommen häufig bei älteren Schnittkarten zum Einsatz, die Videosignale noch über die analoge Schnittstelle einlesen. Leider ist dieses Format nicht genormt, so daß jeder Hersteller hier sein eigenes Süppchen kocht. Diese Codecs spielen momentan noch in professionellen, analogen Lösungen eine große Rolle.
caboehmer
Boardkaiser

Beiträge: 2633


 

Gesendet: 18:03 - 17.01.2005

Vielen Dank, hab' mal wieder was dazu gelernt!
PCfreak
registriert

Beiträge:


 

Gesendet: 18:06 - 17.01.2005

Kein Problem ich helfe immer gerne da wo ich nur kann!

Seiten mit Postings: 1

- Emergency 2 Start Problem -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Spiele —› Emergency 2 Start Problem
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.002588 | S: 1_2