GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› Allgemeines —› Festplatte defekt
 


Autor Mitteilung
JoAuli
registriert

Beiträge: 2


Gesendet: 20:18 - 21.09.2004

Hallo,

vielleicht kann mir einer helfen

Meine Festplatte 200 Gig meldet beim hochfahren "Fehlerhafte Verknüpfung in verlorener Kette in Cluster..." Ist jetzt mittlerweile bei 4102070 weiter steigend nach drei Tagen. Lohnt es sich die weiter durchlaufen zu lassen (brauche die Daten) oder soll ich durch warmstart unterbrechen? Kann man sie noch retten?
Steve
Boardkaiser

Beiträge: 2367


 

Gesendet: 20:45 - 21.09.2004

Hi,

Willkommen hier im Forum

Hast du ein Geräusch aus der Festplatte vernommen ? ( sägend oder klackernd) - Wenn die Festplatte wirklich defekt ist ( von hier aus schwer zu sagen, aber ich gehe mal davon aus aus) gilt eine goldene Grundregel:

Festplatte vom Strom nehmen und nicht mehr einschalten !

nicht mehr schreibend auf die Platte zugreifen, wenn dir was an den Daten liegt !

und ab zum Fachmann. Würde ich zumindest dann empfehlen wenn es wichtige Daten drauf sind.

Es gibt zwar viele Tipps und gute Tools zum Testen, die empfehle ich aber nur dann, wenn man wiess wie man damit umgeht. Ansonsten machst du mit jedem Start unter Umständen mehr kaputt als dir lieb ist.

greetz
Steve
Pennywise
Premium-User

Beiträge: 374


 

Gesendet: 20:52 - 21.09.2004

sehe ich auch so. safety first. du kannst wohl versuchen auf die homepage des herstellers zu gehen und dort nach reparatur und diagnoseprogrammen zu suchen. die bieten da immer was an. wie deichkind aber schon sagt, es ist nie auszuschliessen, dass man als laie da rumwurschtelt und alles beschädigt. datenrettung ist was für profis, es sei denn , es handelt sich um kleinere fehler... aber wer will die garantie schon übernehmen wenn ein kompletter datenverlust droht,

beim nächsten mal direkt ein backup anlegen

hast du noch garantie auf die platte ?

Pennywise
Premium-User

Beiträge: 374


 

Gesendet: 20:53 - 21.09.2004

sorry... meinte steves post
JoAuli
registriert

Beiträge: 2


 

Gesendet: 20:58 - 21.09.2004

Hallo Steve,

besten Dank für Dein Willkommen.

Ich hatte noch mind. 50 Gig frei. Dann zeigte er mir in manchen Ordner nichts mehr an.
Er sagt mir zwischen diesen Meldungen das er was wieder hergestellt hat. Darum hoffe ich noch?!?!
Hatte dieses Problem schon einmal. Dann habe ich formatiert und es war wieder alles in Ordnung. Ich schätze mal das mein altes Board diese Größe nicht verwalten kann. Zeigt mir beim Formatieren nur 128 Gig an. Obwohl die Platte aber 200 Gig hat. Wenn ich sie im anderen Rechner habe und formatiert habe zeigt mein Rechner mir auch die richtige Größe an. Vielleicht wenn ich dann über diese 128 Gig komme kann er sie nicht mehr verwalten?

Aber wieviel Cluster hat jetzt eine 200 Gig Platte in Fat 32 formatiert?

Gruß JoAuli
Bastet
Premium-User

Beiträge: 339


 

Gesendet: 21:02 - 21.09.2004

Was haltet ihr davon:

Funxt aber nur (wie ich mir das so denke*g*) wenn die platte 2 parts hat.

ins bios geht, als erstes von cd booten, win cd rein ... nochmal auf die parts draufziehen wo nichts wichtiges drauf ist (vorher format)...das neune betiebssystem starten und versuchen von hier aus auf die daten zuzugreifen...
Deichkind
Board-Champion

Beiträge: 5022


 

Gesendet: 21:19 - 21.09.2004

Fat32 und 200 Gbyte - ich denke da liegt der Hase im Pfeffer. Damit sind Partitionen bis 127,53 GByte möglich.

http://www.winhistory.de/more/dateisys.htm

zudem: welches Betriebssystem hast du denn ? Win98 kommt z.B. nicht mit Platten jenseit der 127 Gbyte klar. Da gibts große Probleme.

Häng die Platte mal an einen separaten Controller. Der hat ein eigenes Festplatten-BIOS.

Seiten mit Postings: 1

- Festplatte defekt -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Allgemeines —› Festplatte defekt
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.004216 | S: 1_2