GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2

zum Seitenende

 Forum Index —› Hardware —› nach mainboard wechsel im abgesicherten modus starten
 


Autor Mitteilung
nils7677
registriert

Beiträge: 4


Gesendet: 18:59 - 01.07.2004

Hallo,

habe mir heute eine neues motherboard + neue cpu in einem kleinen Computerladen einbauen lassen.
Mir wurde gesagt: Bitte gleich ein neues Betriebssystem aufspielen.
Beim ersten hochfahren (ohne Bootdiskette oder Windows CD) hatte ich die Auswahlmöglichkeit, den Rechner im abgesicherten Modus hochfahren zu lassen. Da ich noch meinen e-mail Ordner auf eine zweite Festplatte ziehen wollte, habe ich ihn also im abgesicherten modus hochfahren lassen. Während des Kopiervorgangs hat sich der Rechner aufgehängt und ich habe ihn anschliessend über die reset Taste neu zu starten versucht. Es kam jedoch die Monitormeldung: Kein Signal, Kabel prüfen. Daraufhin habe ich in dem Laden nochmal angerufen und ihm die Sache genau wie hier geschildert. Er meinte sofort: Da hast Du was kaputt. Das ist dein Fehler!! Meine Frage ist nun, ob ich das motherboard bzw. die CPU, aufgrund des Hochfahrens im abgesicherten Modus zerschossen haben kann?
Steve
Boardkaiser

Beiträge: 2367


 

Gesendet: 19:17 - 01.07.2004

Hi Nils,

Wer hat dir denn gesagt das die CPU oder das Board defekt ist ?

Erhältst du beim Start einen Beep Code ?

Wenn die Fehlermeldung "No Signal" erscheint, deutet das für mich auf einen Fehler zwischen Grafikkarte und Monitor hin. Also Kabel prüfen...

Wenn es daran nicht liegt, den Sitz der Grafikkarte checken ( evtl. tauschen) -
nils7677
registriert

Beiträge: 4


 

Gesendet: 19:22 - 01.07.2004

Hallo Steve,

beim Starten macht der Rechner keinen Piepton. Man kann aber hören, wie der Rechner versucht auf beide CD-ROMS nacheinander zuzugreifen.
Der Typ vom PC LAden hat mir gesagt, es wäre die CPU oder das Motherboard. Macht das denn technisch einen Sinn, das solch ein Fehler auftreten kann?
Deichkind
Board-Champion

Beiträge: 5022


 

Gesendet: 19:50 - 01.07.2004

also wenn ich das richtig verstehe:

Du hast ein neues Board und eine neue CPU einbauen lassen . ( wurde dir auch die alte Hardware wieder angeschlossen ?


Dann hast du bei dir zu Hause den Rechner angeschaltet, und genannte Probleme gehabt. Jetzt tut sich nichts mehr.

Wenn dem so ist, ist das nicht dein Fehler. Der Techniker hätte dir vorher empfehlen sollen die daten zu sichern, und die Platte zu putzen. Das wird immer dringend empfohlen ! Keine Ahnung warum der das nicht gesagt hat.

Es gibt eine Ausnahme: Wenn du ein Board gleichen Typs und Revision installierst und alle Karten wieder an denselben Slots installierst.

Nun dürfte u.a. das BIOS so seine Probleme haben. Ich würde den Rechner schnappen, und das dem Techniker gradebiegen lassen.
Das ist so wie du es geschildert hast nicht dein Problem

Und was hat "kein Signal" mit der CPU zu tun ? Das der Rechner keinen Beep Code sendet ist allerdings ziemlich übel, kann aber damit zu tun haben, dass sich im BIOS alles überworfen hat. Laufen denn die Lüfter (CPU Lüfter) beim Start , bzw. bekommt der Rechner Strom ?
Deichkind
Board-Champion

Beiträge: 5022


 

Gesendet: 19:55 - 01.07.2004

ach so, beide CDROM Laufwerke ?
also entweder zum Händler, oder poste mal dein System.
nils7677
registriert

Beiträge: 4


 

Gesendet: 20:04 - 01.07.2004

Der Rechner bekommt Strom, und der Lüfter läuft ganz normal.
Das neue Motherboard heisst ASRock KZS8X. Das alte Motherboard war 4 Jahre alt. Bis auf einen neuen Lüfter wurde alles beim alten gelassen.
Deichkind
Board-Champion

Beiträge: 5022


 

Gesendet: 20:08 - 01.07.2004

O.K., der Technikar hat den PC zusammengeschraubt. Du hast letztlich nur den Power ON Schalter bedient. Wie kommt der darauf das du Schuld bist ?

Klemm den Rechner unter die Arme, und erinnere den Händler an die Garantie. Ferner : Durch das bloße Aufspielen eines Betriebssystems, oder kopieren von Daten wird keine CPU und kein Motherboard zerstört.

Das vermag auch ein noch so schlechtes Windows nicht zu können.
nils7677
registriert

Beiträge: 4


 

Gesendet: 20:19 - 01.07.2004

Das ist doch mal eine Aussage. Ich werde den Rechner gleich morgen wieder zur Reparatur bringen. Besten Dank.

MfG Nils
Pennywise
Premium-User

Beiträge: 374


 

Gesendet: 20:24 - 01.07.2004

Unglaublich !! ´Was ist das denn für ein Händler ?

Klingt für mich ebenfalls nach einem gecrashten Windows / BIOS. Von einem Hardwaredefekt würde ich erstmal nicht ausgehen.

Starte mit Notkonfiguration, (alles raus bis auf RAM, CPU, (Kühler), Grafikkarte damit du wenigstens wieder ein Bild bekommst. ( wenn du keins bekommst, versuchs mit nem CMOS Reset)

Schnapp dir die Festplatte, und bau sie ein anderes System ein. Zieh dir dann die Daten rüber. Sollte eigentlich kein Problem sein.

Pennywise
Premium-User

Beiträge: 374


 

Gesendet: 20:25 - 01.07.2004

Besser ist es natürlich wie Deichkind gesagt hat ( wegen der Garantie)

Wenn der Händler weiter so mit dir umspringt.... Du hast hier ein gutes Forum um "Werbung" zu machen.
Fab4
Boardkaiser

Beiträge: 3687


 

Gesendet: 20:29 - 01.07.2004

was ? Auja, Betriebssystem zerstört Prozessor und Mainboard

Das wäre mal eine Schlagzeile im "Fachblatt Computerbild", ne ernsthaft..

Denke eher mal, der Händler will sich damit nicht weiter auseinandersetzen.

Ziemlich schlechter Service. Das man sich solche Aussagen heute noch leisten kann

Seiten mit Postings: 1 2

- nach mainboard wechsel im abgesicherten modus starten -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Hardware —› nach mainboard wechsel im abgesicherten modus starten
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.001760 | S: 1_2