GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2 3 4

zum Seitenende

 Forum Index —› Kaufberatung —› TFT\'s
 


Autor Mitteilung
skraggy
Power-User

Beiträge: 277


Gesendet: 20:27 - 10.06.2004

Hola
So, jetzt habe ich auch mal wieder eine Frage: Ich überlege mir einen TFT zu holen, habe aber null Ahnung, worauf ich achten muss.
Könnt ihr mir sagen welche Angaben besonders wichtig sind (ausser der Reaktionszeit und der max. Bildschirmauflösung) und welche Marken ihr empfehlt?
Grüssle
Sascha
Fab4
Boardkaiser

Beiträge: 3687


 

Gesendet: 20:38 - 10.06.2004

Hi Sascha,

TFT für was ? Zum daddeln, oder mehr für Inet und Office ? Wenn du nicht spielen willst, musst du dir keine großen Gedanken machen. Welche Größe ?

Fab
Steve
Boardkaiser

Beiträge: 2367


 

Gesendet: 20:45 - 10.06.2004

Naja, die Reaktionszeit ist schon wichtig zum Spielen ! Unabhängig davon finde ich, dass du niemals einen Moni online, sondern immer im laden kaufen solltest. Erstens um zu testen, zweitens wegen möglicher Pixelfehler. DVI wäre sehr gut, wenn deine GraKa dass unterstützt. Hier wirst du geholfen inpunkto TFT http://www.prad.de/

Empfehlen kann ich dir den Benq FP767 ( 17er) oder wenns kleiner sein sol den Hyndai LM1510A. Immer gut : Samsung Syncmaster
skraggy
Power-User

Beiträge: 277


 

Gesendet: 20:56 - 10.06.2004

Also primär zum Surfen, Filme gucken, Arbeiten ( ), aber das eine oder andere Game landet auch in meiner Kiste.

Grösse sollte ca. 19'' sein, the bigger the better...

Könntet ihr mir die Sache mit den Pixelfehlern etwas näher erläutern, handelt es sich dabei einfach um einzelne defekte Pixel, oder wie? Erkennt man sowas schnell?
Deichkind
Board-Champion

Beiträge: 5022


 

Gesendet: 21:19 - 10.06.2004

Ne, bei einem Pixelfehler handelt es sich um einen defekten Transistor, der entweder ständig ausgeschaltet ist (ein sogenannter schwarzer Pixel), oder ständig leuchtet. Der Transistor kann nicht mehr angesprochen (de/aktiviertwerden)

Sehen kannst du das bei einem schwarzen, oder weissen Bild. Das Dumme ist, dass du eine bestimmte Anzahl an Fehlern akzeptiern musst. Ich glaube bis 6 - Manche Screens besitzen mehrere fehler an einer Stelle, was natürlich enorm stört. Das nachträglich zu reklamieren ist schwierig, darum immer vor Ort testen.

Ich kenne keinen guten 19er zum Spielen --- wenn, dann den Syncmaster 193T , oder den HyundauL19T..

skraggy
Power-User

Beiträge: 277


 

Gesendet: 21:23 - 10.06.2004

Also zum Zocken eher auf einen 17'' zurückgreifen? Das ist mir dann irgendwie zum DVD's gucken zu klein...
Deichkind
Board-Champion

Beiträge: 5022


 

Gesendet: 21:34 - 10.06.2004

also, zum zocken bleibt für mich der Röhrenmoni erste Wahl, da kann die TFT Lobby noch so laut brüllen.

ich kenne keinen 19er TFT unter eine Verz. von 35-40 ms..

Echte TFT Konkurrenz gibt es erst ab Preisen wo dir die Augen weh tun. sehe ich nicht ein.

ach so.. wegen der Pixelfehler..kannst beim Händler auch ein Gerät ohne Pixelfehler wünschen. Der sollte das (fast) möglich machen können...
Deichkind
Board-Champion

Beiträge: 5022


 

Gesendet: 21:36 - 10.06.2004

aber abgesehen davon (sehe ich erst jetzt)...

ein 17er TFT entspricht der Größe eines 19er Röhrenmonitors , da die sichtbare Bildschirmdiagonale beim Rohrenmoni kleiner ist als beim TFT.

(wat fürn Satz).. aber ist ja auch schon spät
Fab4
Boardkaiser

Beiträge: 3687


 

Gesendet: 21:45 - 10.06.2004

Tomshardware.de hat zuletzt noch einige TFTs auf ihre Spieltauglichkeit getestet. Ergebnis.. niederschmetternd. Wenn du zwischendurch spielen willst, bleib erstmal beim Röhrenmonitor. Gibts sehr gute für wenig Geld..Die gesparte Kohle kannst du woanders investieren. (in DVDs ..:-))

Ist halt etwas mehr Schlepperei.
skraggy
Power-User

Beiträge: 277


 

Gesendet: 23:06 - 10.06.2004

Ich bleibe wohl bei meinem Monstergerät und werde das Geld lieber mal in eine anständige Lüftung und vor dem Release von HL2 für eine neue GraKa investieren...

Danke Jungs!
cassio
Boardkönig

Beiträge: 1293


 

Gesendet: 07:36 - 11.06.2004

Pixelfehlerklassen
Bei Pixelfehlern handelt es sich um eine technologisch und produktionstechnisch bedingte Eigenschaft von LCD-Monitoren. Ein 15" Display mit einer natürlichen Auflösung von 1024 x 768 Punkten besteht z.B. aus 2,4 Millionen Zellen. Bei einer solch gigantischen Anzahl ist es fast unmöglich, dass bei jedem Panel jede einzelne Zelle absolut perfekt funktioniert. Es besteht durchaus die Möglichkeit, dass einzelne Zellen einen Fehler aufweisen und permanent ein- oder ausgeschaltet sind. Das Resultat sind ständig leuchtende oder schwarze Pixel. Mit der neuen ISO 13406-2 wird hier für Transparenz gesorgt und dem Kunden ein klar definierter und somit vergleichbarer Garantieanspruch ermöglicht, indem Pixelfehlerklassen vorgegeben werden. Mit der Zuordnung zu einer Fehlerklasse verpflichten sich Monitorhersteller, dass diese Klasse in der Serienfertigung eingehalten wird.

Die Zuordnung zu den Pixelfehlerklassen erfolgt dabei zum einen über die Anzahl der Pixelfehler und zum anderen über deren Qualität, d.h. über den Fehlertyp.

Einen Überblick über die verschiedenen Pixelfehlerklassen und –typen bietet die folgende Tabelle. Die Pixelfehlerzahl ist dabei jeweils pro 1 Million Pixel definiert.

*** jetzt mal sehen, ob ich die Tabelle da rein bekomme .... ***

Seiten mit Postings: 1 2 3 4

- TFT\'s -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Kaufberatung —› TFT\'s
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.003602 | S: 1_2