GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› Kaufberatung —› Mein neuer PC
 


Autor Mitteilung
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


Gesendet: 16:21 - 27.01.2017

Ganz gegen meine früheren Gewohnheiten, habe ich meinen Computer diesmal geradezu ewig lange behalten.
Ich weiss nicht mal mehr genau wann der i7 3770K auf den Markt kam, 5 Jahre vielleicht?
Theoretisch hätte ich auch jetzt noch nichts Neues gebraucht, denn besonders viel getan hat sich nicht auf dem Markt, zumindest nichts was ich nutzen würde.

Trotzdem habe ich mich jetzt entschlossen mir einen neuen PC zuzulegen, nicht zuletzt, weil ich einen italienischen Händler gefunden habe, der die günstigsten Preise von Geizhals noch um Längen schlägt und wie immer habe ich natürlich gleich richtig übertrieben.

Mainboard: Gigabyte Z270X - Gaming 9
(weil ich unbedingt USB3.1, HDMI2.0, Bluetooth und SATA Express haben wollte und das Gaming 8 zur Zeit nicht lieferbar ist)
CPU: Intel i7 7700K Kaby Lake 4x 4,2Ghz
(wenn schon, denn schon)
CPU Kühler: Noctua NH-C14S
(habe ich den Vorgänger von, bin ich voll begeistert von)
Speicher: Corsair Vengeance LPX 64GB (4x 16GB) DDR4-3200 C16
(ich weiss, ich weiss, braucht kein Mensch, habe ich damals von meiner ersten 20MB Festplatte auch schon gedacht)
Festplatte: SSD Samsung 850EVO 1TB
(ich habe die "alte" 840 Pro mit 250GB, aber ich denke die neue EVO reicht auch)
Gehäuse: Cooler Master HAF 942 X
(habe ich den Vorgänger von, gefällt mir)
Netzteil: Enermax Platimax 90+ 1000W
(habe ich den kleinen Bruder von, hat immer prima funktioniert)

Das Ganze ist schon bestellt, also zu spät mir Alternativen vorzuschlagen, trotzdem die Frage: Wie findet ihr meine Wahl (abgesehen davon, dass ihr jetzt als Erstes "VIEL zu gross" denkt)?

Damit zu den Fragen dazu:

1) Ich bin kein Gamer, ich brauche CPU Power und viel Speicher, weil ich meistens 3 oder 4 virtuelle PCs (in VirtualBox) am Laufen habe, ab und wann Videos konvertieren will und beim Coden grosser Anwendungen mein Compiler auch viel Power gebrauchen kann.
Ich brauche aber 3 Video-Ausgänge, weil ich neben 2 Monitoren auch noch den Fernseher im Schlafzimmer am PC hängen habe, wobei mindestens einer dieser Ausgänge HDMI2.0 sein muss, weil mein grosser Monitor ein 48" 4K TV ist.

Im alten PC habe ich eine NVidia GeForce 960GTX, weil das die kleinste NVidia-Karte mit HDMI2.0 Ausgang ist.
Ein Problem, was ich damit von Anfang an hatte und nie lösen konnte ist, dass 4K Auflösung zwar prima geht, ich aber auf dem TV "kein Signal" bekomme, wenn ich eine kleinere Auflösung einstelle, während an der iGPU 4K nicht geht, dafür aber kleinere Auflösungen keine Probleme machen, sprich ich habe da derzeit zwei Kabel dran und muss ständig die Anzeige umschalten.

Die Frage ist nun: Soll ich überhaupt noch eine Grafikkarte einbauen, oder reicht die iGPU von Intel, weil die ja angeblich 3 Monitore verwalten kann und das neue Mainboard auch HDMI2.0 Ausgang hat?
Wenn separate Grafikkarte, reicht dann die alte 960GTX, oder gibt es eine bessere Grafikkarte, die das Problem mit kleinen Auflösungen nicht hat?

2) Vom alten PC übernehmen will ich eine "normale" Festplatte, Seagate Barracuda 2TB, als Datenspeicher.
Dabei weiss ich aber nicht, ob das mit SATA Express Sinn macht, oder ob eine andere/grössere Platte schneller wäre.

3)

3.1) Ebenfalls übernehmen will ich den TV Tuner, Hauppauge WinTV HVR-5500.
Da hängt meine SAT-Antenne und meine Nintendo Wii dran, aber so ganz glücklich bin ich damit nicht, weil der Adapter für den S-Video-Eingang einen so kurzen Stecker hat, dass der gar nicht fest eingestöpselt werden kann, sprich dauernd raus rutscht.

3.1) Auch übernehmen will ich meine interne HDMI-Capture-Karte, AverMedia H727.
Da hängt meine Wii U dran, aber auch damit bin ich nicht wirklich glücklich, weil die Software von AverMedia grausam schlecht ist.

Ich habe schon gesucht, ob es nicht beides, also TV-Tuner + HDMI-Grabber in einem gibt mit SAT-In + S-Video-In + HDMI-In, aber sowas habe ich noch nirgendwo gesehen.

4) (ohne eine wirklich dumme Frage gehts ja nicht)
Ich habe eine Docking Station für externe Festplatten, mit USB3.0 und eSATA Anschluss.
Rein theoretisch ist eSATA schneller als USB3, wenn ich aber meine SSD und die interne Platte an SATA Express anschliessen will, dann belegen die alle SATA-Ports, sprich für extern bleibt nur USB3.0 über.
Die Frage ist also, wie viel besser ist SATA Express mit einer herkömmlichen Festplatte?
Lohnt sich das, so dass ich den Verlust bei den externen Platten an USB3.0 in Kauf nehmen sollte, oder lieber die interne Platte an den "normalen" SATA Anschluss hängen, so dass die Docking Station an eSATA kann?

Ich weiss wohl, ich bin hier in Bereichen, wo nur die echten Experten mitreden können, darum ganz zum Schluss noch eine GANZ andere Frage:

Meine Frau hat einen alten i3 (genauso alt wie mein i7) mit iGPU, der hat ihr eigentlich immer gereicht, weil sie nichts weiter macht als ein bisschen Office und ein paar kleine Spiele.
Nein, nichts mit 3D oder was, wirklich KLEINE Spiele, z.B. sowas: Klick
Seit sie Win10 hat ruckelt das aber bei ihren Spielen, wobei ich nicht mal weiss, ob Win10 mehr Power braucht oder ihre Spiele in den neuesten Versionen mehr Power brauchen.
Mein Problem ist jetzt, dass ich mit meiner Einstellung von "immer nur das Beste" überhaupt keine Ahnung habe, was für meine Frau eine gute Wahl wäre.
Auf jeden Fall in Einzelteilen, zusammenbauen kann ich selber und weil sie schon einen PC hat, braucht sie nur Mainboard, CPU mit Kühler, Speicher, Festplatte und (falls überhaupt nötig) Grafikkarte.
Weil ein paar ihrer alten Spiele nicht unter Win7 laufen, braucht sie VirtualBox, darum will ich ihr mindestens 16GB Speicher geben und ihre 128GB SSD gegen was Grösseres tauschen, aber ob ich eine 500GB SSD oder eine 250GB SSD plus eine herkömmliche Platte nehmen soll, bin ich mir nicht sicher.
Preisvorstellung habe ich überhaupt keine, weil ich gar nicht weiss, in welchen Regionen ich mich überhaupt bewegen soll.
LEISE soll er sein, darum werde ich ihr wohl auch einen Noctua CPU-Kühler mit 14cm Ventilator kaufen, das Ding ist einfach unschlagbar, aber ansonsten habe ich keinen Plan.
Habt ihr eine Empfehlung?
everstream
Boardkönig

Beiträge: 1818


 

Gesendet: 13:35 - 28.01.2017

Moinsen!

Zum Thema Grafikkarte steht beim Hersteller ]http://www.gigabyte.com/products/product-page.aspx?pid=6074#sp] Folgendes:

Integrated Graphics Processor+Intel® Thunderbolt™ 3 Controller:

1 x Intel® Thunderbolt™ 3 connector, supporting DisplayPort and Thunderbolt™ video outputs and a maximum resolution of 4096x2304@60 Hz
* Because of the limited I/O resources of the PC architecture, the number of Thunderbolt™ devices that can be used is dependent on the number of the PCI Express devices being installed. (Refer to Chapter 1-7, "Back Panel Connectors," for more information.)
Support for DisplayPort 1.2 version.

Integrated Graphics Processor-Intel® HD Graphics support:

1 x DisplayPort, supporting a maximum resolution of 4096x2304@60 Hz
* Support for DisplayPort 1.2 version.

Integrated Graphics Processor+MegaChips MCDP2800 chip:

1 x HDMI port, supporting a maximum resolution of 4096x2160@60 Hz
* Support for HDMI 2.0 version. (Requires the latest Intel® graphics driver from the GIGABYTE website.)

Support for up to 3 displays at the same time
Maximum shared memory of 1 GB


Demnach ist das dritte Display über Thunderbolt anzuschließen (Adapter aud Displayport?). Die 4K-Auflösung, dürfte jeder der Anschlüsse können.

Zum Thema Festlatte: keine Festplatte ist so schnell, dass sie auch nur SATAII ausreizen kann, daher erachte ich die SATA Express als unnötig. Geschwindigkeitsunterschiede bei Festplatte werden bei Festplatten durch höhere Lautstärke erkauft. Wirklich schneller ist halt nur SSD.

Daher kannst Du den Anschluss für das Thema 4 aufsparen und hast kein Dilemma zwischen eSATA und USB 3.0.

Zu dem Bauvorschlag: könnte man sich viel überlegen, aber man kann sich auch auf die faule Haut legen und einen der vielen c't Bauvorschläge angucken Abgesehen davon kannst Du schon mal Deine 960-er an die Frau abtreten, brauchste ja bei der CPU und Board sowieso nicht mehr.

MfG everstream
everstream
Boardkönig

Beiträge: 1818


 

Gesendet: 13:37 - 28.01.2017

Link versaut

GA-Z270X-Gaming 9
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 14:52 - 28.01.2017

Danke für den Input everstream.
Das dritte Display ist ja nur der Fernseher im Schlafzimmer, der ist noch über die ganz alte Verbindung VGA -> S-Video -> Scart angeschlossen, weils 15 Meter Kabel braucht und HDMI auf die Entfernung nicht geht.
4K Auflösung brauche ich nur einmal, der zweite Monitor ist "nur" ein herkömmlicher 27" LCD.
Adapter DisplayPort -> VGA habe ich.

Danke auch für den Tip mit der Festplatte, da hast du völlig Recht.
Ich weiss wohl, ab und wann steht mir mein Gedanke von "immer nur das Beste" selber im Weg.

Die GTX960 in den PC meiner Frau ist eine Idee.
Ich fürchte das Ruckeln liegt an irgendwas Anderem, denn besonderen Grafikpower brauchen die Spiele meiner Frau nicht.
Werde ich aber trotzdem ausprobieren, dann sehen wir weiter.

Seiten mit Postings: 1

- Mein neuer PC -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Kaufberatung —› Mein neuer PC
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.002068 | S: 1_2