GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2

zum Seitenende

 Forum Index —› Software, Internet —› Neustart wegen Fehlerinformation...
 


Autor Mitteilung
gilian
Board-Champion

Beiträge: 4301


Gesendet: 06:52 - 24.10.2016

stand da auf blauem Bildschirm, er machte es auch und alles woran ich grad dran war, war weg.

Da war noch eine Fehlercodenummer für den Support, aber bevor ich mit blöd gucken fertig war war es auch schon finster.
Hallo?
stolzwieoscar
Boardkaiser

Beiträge: 3055


 

Gesendet: 12:49 - 24.10.2016

Hi gilian, du hast ja noch XP. Das ist nicht weiter schlimm, allerdings sind die Probleme mit den Bluescreen bei Windows 7, 8(.1) oder 10 schon sehr seltener, wenn gar nicht mehr behaupte ich mal vorsichtig. Ich hatte noch nie einen bei Win7. Die Systeme sind technisch deutlich besser als XP, das aufgrund des eingestellten Supports keine Sicherheits-Updates mehr erhält und damit auch noch unsicher ist.
Da wir ja nun keine Angaben zum Fehlercode haben, bietet sich trotzdem etwas an.Zum Beispiel fangen wir mit dem einfachsten an, alle Kabel kontrollieren auf festen Sitz oder Beschädigungen, Arbeitsspeicher prüfen, Festplatten-Check…auf Viren prüfen, Festplatte prüfen und ggf. defragmentieren, neu eingebaute Hardware checken, dass wird wohl nicht in Betracht kommen, kürzlich installierte Programme deinstallieren oder Systemwiederherstellung durchführen. Und das letzte Angebot… einfach nichts machen, nur wenn sich die Vorfälle häufen sollten.
gilian
Board-Champion

Beiträge: 4301


 

Gesendet: 13:19 - 24.10.2016

Der PC ist neu und Win 10 drauf
Weißte, damit

Zitat:
Und das letzte Angebot… einfach nichts machen,


ist bei mir wohl die beste Lösung
Aber Danke Rolli[Link zum eingefügten Bild]
alter_hase2001
Premium-User

Beiträge: 363


 

Gesendet: 15:14 - 24.10.2016

Hallo Gilian, dasselbe Problem hatte ich auch gerade. Ich schreibe mal auf, wie Du das abstellen kannst: Auf dem Startbildschirm gehst Du unten links auf das Windows- Symbol. Darauf klicken.Im sich öffnenden Fenster gehst Du auf Einstellungen. Drauf klicken. Im folgenden Fenster klickst Du auf System.Ein neues Fenster geht auf, und Du klickst auf in der linken Spalte auf Info.Es erscheint ein Fenster mit einigen Infos über Deinen Rechner. Im Hauptfenster klickst Du auf Systeminfo. Es öffnet sich ein kleines Fenster und in der rechten Spalte mußt Du auf erweiterte Systemeinstellungen klicken. In dem sich öffnenden Fenster findest Du unten die Rubrik Systemstart, Systemfehler und Debuginformationen. Dort auf Einstellungen klicken. Jetzt bist Du endlich da, wo Du hinmußt. In der Rubrik Systemfehler den Haken aus dem Kästchen Automatisch Neustart durchführen herausnehmen. Mit ok bestätigen. Nun kannst Du einfach alle Fenster zumachen. Künftig solltest Du Ruhe haben, vor ungefragten Neustarts. Bei mir hat es jedenfalls geholfen.

Hoffe, ich konnte helfen. alter Hase.
Nubira
Moderator

Beiträge: 15134


 

Gesendet: 15:17 - 24.10.2016

gili, Dein Problem ist bestimmt dasselbe, wie in >DIESEM BEITRAG<.
Und damit es nicht zu falschen Schlussfolgerungen kommt, solltest Du vielleicht irgendwann mal Deine Signatur:
Zitat:

IE ist der Browser, XP das Betriebssystem

ändern - man sollte nicht glauben, wie schnell die Zeit vergeht . . .
Xandros
Premium-User

Beiträge: 521


 

Gesendet: 17:21 - 24.10.2016

Zitat:
Ich schreibe mal auf, wie Du das abstellen kannst:

Die Vorgehensweise ist zwar korrekt, kann man sich aber sparen.
Windows protokolliert alle Fehler in der Ereignisanzeige. Darin kann man sie nachlesen und auch die Fehlercodes (BCCode) sowie die auslösende Quelle und weitere Details nachschauen.
Häufig wird in den Details dann auch ein Hinweis auf einen Treiber oder ein Gerät mitgeliefert, wodurch die Ursache eingegrenzt werden kann.

(In dem von Nubsi verlinkten Thread im Beitrag von Gotti im linken Fensterbereich auf Windows-Protokolle gehen. Darunter sind mehrere Ordner. Interessant werden hier System und Anwendungen sein. Wählt man die Unterordner im linken Fenster aus, werden alle darin enthaltenen Protokolleinträge im rechten Teil angezeigt. Dort dann nach Fehlermeldungen suchen, die von der Zeit her zu dem BSOD passen können und den Eintrag per Doppelklick öffnen. Dann sieht man die Details.)
alter_hase2001
Premium-User

Beiträge: 363


 

Gesendet: 18:11 - 24.10.2016

Dasselbe oder ähnliches hast Du mir auch empfohlen, Xandros. Habe ich auch gemacht, und war hinterher genauso schlau wie vorher. Fakt ist doch, daß Windows diese Einstellmöglichkeit vorsieht, dann kann man sie auch benutzen, finde ich. Seitdem ich diese Manipulation an meinem Rechner gemacht habe, ist Ruhe. Windows protokolliert zwar fleißig weiter Fehler, aber mein Läppi funktioniert, und nur das ist mir wichtig. Damit wir uns recht verstehen, natürlich ist Deine Vorgehensweise die korrekte, aber meine funktioniert eben auch. Manchmal macht man sich einfach zuviel Gedanken...
Nix für ungut- alter Hase.
gilian
Board-Champion

Beiträge: 4301


 

Gesendet: 05:56 - 25.10.2016

Vielen Dank Ihr klugen Köpfe [Link zum eingefügten Bild]

natürlich ist mir das zu hoch aber heut hab ich wieder PC Nachhilfe und der drück ich den Thread aufs Aug braucht sie selbst nicht nachdenken

Xandros
Premium-User

Beiträge: 521


 

Gesendet: 10:39 - 25.10.2016

Zitat:
aber meine funktioniert eben auch.

Mit dem Abschalten des automatischen Neustarts hält man nur die Informationen fest, die dort angegeben werden.
Es behebt die Fehler jedoch nicht.
Die gleiche Information wie auf dem BSOD steht dann auch in der Ereignisanzeige.
Mit dem Abschalten des Neustarts vergisst man gerne mal, in die Ereignisanzeige hinein zu schauen.
So werden Probleme zur Laufzeit übersehen, die Windows irgendwie abfangen konnte. Diese Fehler bleiben dann solange unbehandelt, bis der Gau eintritt.

Der einzige Nutzen des Abschaltens: Man sieht einen schwerwiegenden Fehler wenn er eingetreten ist. Selbst dann, wenn durch den Fehler Windows nicht mehr gestartet werden kann. (Und dafür ist das Abschalten wirklich gut.)
alter_hase2001
Premium-User

Beiträge: 363


 

Gesendet: 13:23 - 25.10.2016

Ja, natürlich hast Du recht. Der Zusammenhang ist mir durchaus klar. Aber sollte das System irgendwann tatsächlich crashen, dann setze ich es neu auf. Der Zeitaufwand ist wahrscheinlich für mich geringer, als stundenlang nach kryptischen Fehlermeldungen zu googeln, und mich damit zu befassen, sie abzustellen. Und meine eigenen Dateien habe ich sowieso immer extern gesichert. Aber eigentlich wollten wir ja Gilian helfen, glaube ich...
Gruß- alter Hase.
gilian
Board-Champion

Beiträge: 4301


 

Gesendet: 16:50 - 25.10.2016

Alter Hase, schön das sich jeder auch Du einbringt und Hilfe ist immer mal dabei!

Seiten mit Postings: 1 2

- Neustart wegen Fehlerinformation... -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Software, Internet —› Neustart wegen Fehlerinformation...
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.008130 | S: 1_2