GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2

zum Seitenende

 Forum Index —› Software, Internet —› Switch
 


Autor Mitteilung
stolzwieoscar
Boardkaiser

Beiträge: 3055


Gesendet: 21:03 - 28.08.2016

:)Hallo Ihr Lieben,
möchte euch wieder einmal um Hilfe bitten.

Folgende Situation ist gegeben. Der W-LAN Router Fritz Box 7490 befindet sich im Gästezimmer. Die Verbindung zum Wohnzimmer hin ist etwas schlecht, sodass ich die Powerline 540e von AVM zur Datenübertragung genommen habe. An dem Powerline Adapter sind aber nur zwei Fast-Ethernet-Anschlüsse möglich, ich brauche aber noch einen.
Jetzt denke ich über einen Switch nach, der mir die nötigen Anschlüsse liefert. Also müsste das so aussehen, dass der Switch mit dem Powerline über LAN-Kabel verbunden wird, damit ich dann mehrere Anschlüsse am Switch nutzen kann. Leider gibt es vom AVM so etwas nicht. Bedenken meinerseits gehen da hin, dass ich einen Switch kaufe, der mir den Durchsatz nicht liefert.
Ist das überhaupt möglich? Und was für ein Switch könnt Ihr empfehlen? Gibt es so etwas auch mit externer Stromversorgung?

Geht so etwas? https://www.amazon.de/dp/B003GOFIC2/?tag=glv-21&ascsubtag=f18c7a02d9a8f13eaedcb0e6921ae4e5

Danke für Euere Hilfe.
stolzwieoscar
Boardkaiser

Beiträge: 3055


 

Gesendet: 21:05 - 28.08.2016

warum ist das denn jetzt zweimal?
Nubira
Moderator

Beiträge: 15134


 

Gesendet: 21:54 - 28.08.2016

Rolli, Du weißt doch: Wunder gibt es immer wieder
Aber da ich jetzt einen Beitrag lösche, gibt es keine 2 mehr. Außerdem bringe ich mal Deinen Link "zum Laufen"
Xandros
Premium-User

Beiträge: 521


 

Gesendet: 22:03 - 28.08.2016

Zitat:
Leider gibt es vom AVM so etwas nicht.

Muss es auch nicht. Ein Switch ist nichts anderes als ein bedingt eigenständig intelligentes Gerät, welches mehrere Netzwerkgeräte miteinander verbinden kann. (Mal von Layer-3-Switches abgesehen, die im Heimeinsatz allein von den Kosten nur selten zu finden sind.)
Zitat:
dass ich einen Switch kaufe, der mir den Durchsatz nicht liefert.
Ist das überhaupt möglich?


Das kann passieren, wenn du einen einfachen Fast-Ethernet-Switch kaufst. Da ist DLAN natürlich schneller und wird über diesen Switch nur bis max. 100MBit/s ausgelastet. Die restliche Leistungsfähigkeit der DLAN-Adapter ist dann eben ungenutzt.

Sinnigerweise verwendest du an der Fritz-Box ein Anschluss, der in der Konfiguration 1GBit/s zulässt. Daran dann die DLAN-Adapter betreiben und als Switch einen GBit-Switch.
Wenn du kein billigen Mist kaufen willst und trotzdem nicht zu tief in die Tasche greifen möchtest:

LevelOne 5-port Gigabit-Switch GEU-0521 oder GSW-0507
LevelOne 8-port Gigabit-Switch GEU0822 oder GSW-0807/GSW-0809
Netgear 5-port Gigabit-Switch GS105
D-Link 5-port Gigabit-Switch DGS-105

Gibt mit Sicherheit auch passende Modelle von anderen Anbietern (Beispielsweise TP-Link, die ich generell nicht verwende, da mir bei den Geräten doch gelegentlich Ausfälle zu Ohren kommen, die man nicht unbedingt haben will.)
stolzwieoscar
Boardkaiser

Beiträge: 3055


 

Gesendet: 15:43 - 29.08.2016

Vielen Dank an euch zwei!
@ Xandros,
damit wir uns richtig verstehen...Der Switch muss an den Powerline 540e, oder an den >Repeater< angeschlossen werden, weil ich an die Box 7490 nicht direkt Zugriff habe. Das wäre der Königsweg, aber wohin mit den Kabel? Der Repeater 1750e deshalb, weil die Powerline-Version nicht stabil läuft und ich denke darauf umzusteigen. Könntest du das so noch mal absegnen?
Danke!
Xandros
Premium-User

Beiträge: 521


 

Gesendet: 15:47 - 29.08.2016

Genau. Der Switch kommt dahin, wo die Anschlüsse benötigt werden. Also am Powerline-Adapter, wo die Endgeräte stehen.

Wenn du den Switch direkt an der FB anschliessen würdest, müsste für die Geräte am Powerline-Adapter ebenfalls ein Switch bereitgestellt werden, damit dort genügend Anschlüsse verfügbar sind. Oder für jedes zusätzliche Gerät einen eigenen Powerline-Adapter, was finanziell doch eher Blödsinn ist.
stolzwieoscar
Boardkaiser

Beiträge: 3055


 

Gesendet: 15:49 - 29.08.2016

...wage schon garnicht mehr zuantworten... Danke Dir!!
stolzwieoscar
Boardkaiser

Beiträge: 3055


 

Gesendet: 16:40 - 29.08.2016

Ne, was ich jetzt meinte ist, ich hätte ja auch mit einer LAN-Verbindung Switch und Router direkt verbinden können. Switch wäre dann natürlich im Wohnzimmer und von dort aus sternförmig an die anderen Verbraucher gegangen. Hier sprach ich von dem Königsweg und ich bräuchte den Repeater oder die Powerline -Verbindung nicht. Nur wenn das verlegen des LAN-Kabels nicht wäre. Ist zwar nur eins, aber die "Regierung" stellt sich quer.
Oder meinten wir beide jetzt doch das gleiche?
Xandros
Premium-User

Beiträge: 521


 

Gesendet: 07:25 - 30.08.2016

Ah....
Ich bin davon ausgegangen, dass es zwangsläufig mittels Powerline verbunden werden soll.

Natürlich kannst du den Switch auch via Kabel mit dem Router verbinden. Das Ergebnis ist nahezu identisch - egal ob die Verbindung zwischen Switch und Router nun über Netzwerkleitung oder Stromleitung hergestellt wird.
(Über Netzwerkleitung ist es immer noch die beste Wahl. Das Medium ist für die Datenübertragung vorgesehen und wird nicht durch Stromverbraucher gestört, solange es eine gescheite Schirmung enthält und nicht direkt neben einem Starkstromkabel verlegt wird.....)

Innerhalb meiner Wohnung habe ich alles mit Kabeln verbunden. Schön in der Sockelleiste verlegt. Die Notebooks verwenden WLAN, wenn sie nicht am Arbeitsplatz stehen. Einzig die Verbindung in den Keller habe ich über Stromleitung hergestellt, da sich sonst die Mieter unter mir beschweren würden, wenn ich eine Netzwerkleitung durch deren Wohnzimmer führe.....
stolzwieoscar
Boardkaiser

Beiträge: 3055


 

Gesendet: 18:29 - 20.10.2016

Hallo und guten Abend ihr Helfer(in) eines verregneten Oktobertages. Ich habe mir nun den LevelOne 5-port Gigabit-Switch GEU-0521 gekauft. Leider ist die Anleitung in englisch und das Netz gibt auch nichts in deutsch her. Muss ich auf irgendetwas achten? Z.B. erst den Strom, oder erst die externen Geräte? Der SFP Port ist wahrscheinlich nur für eine Erweiterung eines Switch gedacht?
Danke schon mal für eure Denkanstöße.
Xandros
Premium-User

Beiträge: 521


 

Gesendet: 22:49 - 20.10.2016

Zitat:
Muss ich auf irgendetwas achten

Zitat:
Der SFP Port ist wahrscheinlich nur für eine Erweiterung eines Switch gedacht?

SFP ist das Kürzel für "small form-factor pluggable" oder auch Mini-GBIC (GBIC = Gigabit interface converter).

Verständlich ausgedrückt: Hier kann ein Modul eingesteckt werden, welches die übrigen RJ45-Anschlüsse mit einem anderen Übertragungsmedium wie z.B. Lichtwellenleiter verbindet.

Seiten mit Postings: 1 2

- Switch -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Software, Internet —› Switch
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.003818 | S: 1_2