GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› Allgemeines —› Fritz Box 7270
 


Autor Mitteilung
stolzwieoscar
Boardkaiser

Beiträge: 3055


Gesendet: 13:12 - 30.04.2016

:)Hallo zusammen...
Vor ein paar Tagen habe ich erfahren, dass eine Übertragungsrate von 50 Mbit/s und mehr (Vodafone) bei mir möglich ist. Das alles für 1€uro mehr...Das veranlasste mich (vielleicht wurde ich auch zu gequatscht) dieses Angebot einmal zu übernehmen. Eine sogenannte kostenlose EasyBox 804 würde mit geliefert. Nun habe ich die Fritz-Box 7270 und weiß garnicht, ob diese für die schnellere Geschwindigkeit überhaupt tauglich ist? Ich möchte eigentlich und das habe ich verschwitzt zu erfahren, auf die "Fritz" nicht verzichten. Ich verspreche mir Werksseitig mehr Unterstützung von AVM als von dieser Standardbox EasyBox 804. Dann habe ich natürlich gegoogelt um für mich Antworten zu finden. Dort und leider, wiedersprechen sich die Leut ständig. Nun wird ja irgendwann der Tag der Umstellung kommen und da habe ich mir gedacht, die Fritzbox einfach am Netz zu lassen und die EasyBox erst garnicht zu installieren. Entweder sie funktioniert und kann denn die 50. Leitung verarbeitet oder nicht. Es könnte natürlich sein, dass sie funktioniert, aber ein Nadelöhr denn wäre, ließe sie nur wie bisher eine 6000 Leitung durch. Das würde ich doch in der Funktion sehen, oder sehe ich das falsch?
Schönen Dank schon mal für euere Meinungen.

Netten Gruß
Rolf

Nubira
Moderator

Beiträge: 15134


 

Gesendet: 13:55 - 30.04.2016

Hallo Rolli, ich habe zwar keine FritzBox und kann dazu auch keine Aussagen treffen.
Aber ich habe die Vodafone EasyBox 804 und bin vollkommen zufrieden.
Falls Du mal Probleme hast: Der Kundendienst von Vodafone ist kostenlos und aus Erfahrung kann ich sagen, dass dort immer kompetente Leute am anderen Ende der Leitung sitzen.
stolzwieoscar
Boardkaiser

Beiträge: 3055


 

Gesendet: 14:12 - 30.04.2016

Hallo Nubira,
Danke.
Ich habe gerade die kostenlose Hotline angerufen und ja, ich habe bisher auch immer gute Erfahrungen machen dürfen. Als erstes habe ich den Anschlusstermin (12.5) stornieren lassen, bis ich mich hardwaremäßig entschieden habe. Mit dem nicht vom Netz trennen funktioniert auch nicht. Auf jeden Fall müsste ich meine Fritz und die EasyBox am Tag des Neuanschlusses (12.5) neu konfigurieren. Wenn ich nur wüsste, ob die 7270 VDSL tüchtig ist. ich schreibe mal AVM an, mal schauen, was die Jungs sagen.

Lieben Gruß
Rolf
stolzwieoscar
Boardkaiser

Beiträge: 3055


 

Gesendet: 14:31 - 30.04.2016

Ich denke mal, auch auf darauf gestützt, dass die 7270 im aktuellen Vertrieb von AVM nicht mehr aufgeführt wird, diese Box für VDSL nicht mehr ausreichen wird.
Xandros
Premium-User

Beiträge: 521


 

Gesendet: 17:59 - 30.04.2016

Nunja.... die 7270 ist für ADSL/ADSL+ konzipiert. Allerdings steht im Handbuch, dass man sie am VDSL-Anschluss betreiben kann.
Welche Geschwindigkeiten sie daran allerdings unterstützt, geht aus den Dokumenten nicht hervor.
stolzwieoscar
Boardkaiser

Beiträge: 3055


 

Gesendet: 20:00 - 01.05.2016

Nach all den Recherchen der letzten Stunden, bin ich zum Ergebniss gekommen, dass die 7270 nur bis 16Mbit/s schafft. Ich erspare mir jetzt das nachfragen an AVM und werde mir das Flaggschiff http://avm.de/produkte/fritzbox/fritzbox-7490/ kaufen. Kann alles und ist auch in rot.

Aufpassen muss man nur, wenn man eine gebrauchte Box kauft. Eine gebrandete Box z.B. von O2 oder 1&1, bzw. aus einer Vertragsverlängerung hat den Nachteil, dass es nicht geht, die Fritz Box mit einer nicht freigegebenen Firmware Version von AVM zu bespielen. Das bedeutet nämlich, dass kein weiteres Softwareupdate von AVM direkt möglich ist. Hierzu müsste man diese Boxen erst auf Werkeinstellung von AVM zurückstellen, was aber nur der Anbieter (O2 oder 1&1 z.B.) dieser Boxen kann. Das führt natürlich zu sehr umständliche Wegen.

Nun habe ich eine Frage an unsere IT Spezalisten. Das ich nun die 7270 nicht mehr gebrauchen kann, hätte ich diese gerne als Repeater eingesetzt. Die Frage ist nur, bekommen die angeschlossenen externen Geräte (Flat,Internet-Receiver) die volle Bandbreite, oder schaffe ich mir da ein Nadelöhr?

Danke schon mal für die Hilfe.
Xandros
Premium-User

Beiträge: 521


 

Gesendet: 06:59 - 02.05.2016

Wenn das Gerät im lokalen Netzwerk als Repeater läuft, arbeitet es nicht mit dem WAN-Port. Und genau dieser Port ist für die Begrenzung verantwortlich, da diese Schnittstelle nicht schneller kann als die von dir herausgefundenen 16MBit/s.
Die LAN-Ports arbeiten als 100MBit/s-Anschlüsse und auch das WLAN kann mit 802.11n bis zu 300MBit/s. Als Repeater sollte es also keine Engpässe geben.
stolzwieoscar
Boardkaiser

Beiträge: 3055


 

Gesendet: 20:54 - 02.05.2016

Danke Xandros!

Seiten mit Postings: 1

- Fritz Box 7270 -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Allgemeines —› Fritz Box 7270
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.003753 | S: 1_2