GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› Betriebssysteme —› User Konto anpassen
 


Autor Mitteilung
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


Gesendet: 18:02 - 18.02.2016

Ich bin es viel zu sehr gewöhnt selber aufzupassen, dass ich meinen PC-User mit allen möglichen Rechten knapp unterhalb vom Admin-Konto ausgestattet habe, sprich ich weiss nicht, wie man überhaupt ein weiter eingeschränktes Konto einrichtet.
Selbst meine Frau kommt damit klar, bei der Installation eines Firefox-Updates darauf zu achten nicht noch zusätzlich irgendwelche Toolbars zu installieren, sprich auch deren User an ihrem eigenen PC hat fast volle Rechte, knapp unter Admin und wir hatten damit noch nie Probleme.

Nu haben wir eine Nachbarin, die ist ein echter SuperDAU.
Hat sich im Mediamarkt einen PC aufschwatzen lassen, irgendein Komplettpaket, damals mit inkl. Windows7 und natürlich mit vollen Admin-Rechten für den User.
Vor ein paar Monaten hat sie dann erfahren, dass ich mich mit PCs auskenne und seitdem hält sie mich auf Trab.
Es vergeht keine Woche, wo sie nicht mindestens 1x auf der Matte steht weil irgendwas nicht mehr geht.
In den allermeisten Fällen hat sie dann irgendeinen Schrott installiert, ein Dutzend Toolbars alle gleichzeitig in den Browser, solange bis das Browserfenster voll ist, oder irgendeinen "Optimizer" den die Welt nicht braucht.
Wie nicht anders zu erwarten, hat sie es jetzt auch geschafft das kostenlose Windows10 Update durchzuführen, ohne zu wissen, was sie da macht.
Sie hat nicht mal begriffen, dass sie jetzt ein neues Windows hat, und vor lauter Hektik, weil sie auf der neuen Oberfläche nicht zurecht kam, hat sie wohl im Startmenü auf ALLE Kacheln geklickt die sie finden konnte.
Ausserdem muss sie auch noch Google um Hilfe bei PC-Problemen bemüht haben, dort hat sie eine Unmenge an Malware gefunden und prompt installiert.
Anders kann ich mir nicht erklären, wo mehrere Dutzend Banner und Einblendungen kommen, von denen mindestens 5 sich nicht uninstallieren lassen, weil der Uninstaller "korrupte Dateien" meldet.

In kurz: Ich habe die Faxen dick.
Ich habe für Samstag einen Termin mit ihr gemacht, wo ich ihr das ganze System neu aufsetzen soll, mit Win7, so wie sie es gewöhnt ist.
Bei der Gelegenheit würde ihr gerne ein User-Konto einrichten, mit dem sie diese unerwünschten Installationen gar nicht erst machen kann.
Ich weiss nur nicht, welche Rechte ich ihr lassen muss und wie ich ihr die Rechte Programme zu installieren wegnehmen soll, aber gleichzeitig die regelmässigen Updates von Windows, Firefox, Avast, usw. erlaube.
Also eine Art Automatik, die bei der Installation einer neuen Version eines installierten Programms die Installation der grossartigen zusätzlichen kostenlosen Toolbar oder das überall aufgedrängte Angebot doch Chrome als Standard-Browser zu installieren und als Default einzustellen unterbindet.
Windows-Updates erlauben, aber das Update auf Win10 unterbinden, usw.

Geht das überhaupt?
Xandros
Premium-User

Beiträge: 521


 

Gesendet: 12:45 - 19.02.2016

Zitat:
Ich weiss nur nicht, welche Rechte ich ihr lassen muss und wie ich ihr die Rechte Programme zu installieren wegnehmen soll, aber gleichzeitig die regelmässigen Updates von Windows, Firefox, Avast, usw. erlaube.

Erstelle bei der Installation ein normales Konto.
Nach der Installation aktivierst du das Administratorkonto, meldest dich damit an und verpasst diesem Konto ein Kennwort.
Anschliessend kannst du das bei der Installation erzeugte Benutzerkonto zu einem "eingeschränkten Konto" machen.
Damit hat deine Nachbarin dann erst einmal keinerlei Rechte etwas zu Installieren - auch keine Updates.

Nun muss eben einmal im Monat (nach dem Patchday von Microsoft) ein Administrator (also Du) die Updates von Microsoft anstossen und dabei auch die verfügbaren Updates für die restlichen Programme ausführen.
Das geht aus dem eingeschränkten Benutzerkonto heraus via "Ausführen als Administrator" mit Angabe des oben für dieses Konto angelegte Kennwort.

Sowas kann dann auch via Teamviewer gemacht werden, wenn man nicht unbedingt vor Ort sein kann.

Teilweise Adminrechte zur Installation von Updates für bereits vorhandene Programme unter Ausschluss von Nachinstallationen von Toolbars oder Ähnlichem geht nicht. Entweder darf der User installieren oder er darf es nicht.
stolzwieoscar
Boardkaiser

Beiträge: 3055


 

Gesendet: 21:17 - 19.02.2016

Oh Piranha, solch eine Nachbarin wünsche ich mir nicht... Einen Vorteil hat die Meinung von Xandros. Die Besuche reduzieren sich nach den Intervallen der Updates und du hast bedeutend weniger Arbeit.
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 11:42 - 20.02.2016

Danke euch beiden.
Dachte mir schon, dass es da nur entweder oder gibt, aber 1x im Monat ist immer noch besser als 1x pro Woche.
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 11:59 - 20.02.2016

Zusatzfrage:
Was ist mit dem Auto-Updater von Avast?
Der zieht ja alle paar Tage automatisch die neuesten Virus-Definitionen.
Erzählt mir nicht, das geht auch nicht ohne Admin-Rechte.
Xandros
Premium-User

Beiträge: 521


 

Gesendet: 13:14 - 20.02.2016

Das Auto-Update von Antivirenprogrammen läuft nicht im Usermode, sondern als Systemdienst. Dadurch hat es die erforderlichen Rechte für das Update der Virendefinitionen. (Hätte sonst auch reichlich wenig Sinn, wenn nach kurzer Zeit das AV-Programm nicht mehr auf dem neuesten Stand ist.)

Windows-Updates funktionieren ebenfalls, allerdings nur als automatische Updates. Wenn hier auf manuelle Installation geschaltet wird, ist das Essig und ein Admin muss sich die Zeit dafür nehmen.
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 19:37 - 20.02.2016

Danke Xandros, das ist doch genau das wie ich das gerne hätte.
Komme gerade zurück von der "Arbeit".
Admin-Konto ist eingerichtet mit Passwort (was ich ihr nicht verraten habe), Avast und Windows Updates sind auf Automatik eingestellt und im User-Konto gibt es keine weiteren Rechte.

Scheint so weit alles zu laufen ...... schaun mer mal, wann sie das nächste Mal hier auf der Matte steht.
Xandros
Premium-User

Beiträge: 521


 

Gesendet: 20:40 - 20.02.2016

...ich vermute mal, dass es das nächste Mal an der Tür klingelt, wenn deine Nachbarin ein Programm installieren will und nach den Admin-Rechten gefragt wird.
Das löst dann erst einmal die totale Verwirrung aus.
stolzwieoscar
Boardkaiser

Beiträge: 3055


 

Gesendet: 15:00 - 21.02.2016

Seiten mit Postings: 1

- User Konto anpassen -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Betriebssysteme —› User Konto anpassen
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.003564 | S: 1_2