GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› Allgemeines —› Zwischendurch
 


Autor Mitteilung
fritz_1
Boardkaiser

Beiträge: 2297


Gesendet: 13:07 - 25.10.2015

Hallo,
Es ist mir ein Bedürfnis, zwischendurch mal etwas anzusprechen,
das langsam "Tabu" wird.
Ich mache hier keine großen Vorankündigungen,
sonder überlasse das dem Inhalt der PPS.
Dazu Klicke jetzt :
H I E R
LG....
Fritz
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 14:08 - 25.10.2015

Ich denke das ist kein Tabu, sondern veraltete Technik.
Ich glaube wir lesen heute ganz deutlich viel mehr als früher mal, nur halt anders.
Wo früher nur namhafte Autoren von Verlagen in Buchform gedruckt wurden und somit die Verlage die Macht hatten zu bestimmen, was die Menschen lesen und was nicht, gibt es heute das ganze Internet voller Foren, Blogs, sozialen Netzwerken, usw., wo jeder selber bestimmt was er lesen will.
Das führt natürlich dazu, dass auch Unmengen an Unfug geschrieben werden, sprich der Leser muss lernen den Schwachsinn auszusortieren, was so mancher Leser allerdings nicht schafft, aber wer es schafft, der findet ganz kostenlos und in beliebigen Mengen alles was den Menschen interessieren könnte.

Logisch bleiben die Verlage dabei auf der Strecke, denn die leben ja davon gedruckte Bücher für Geld an den Mann zu bringen und werden nicht mehr gebraucht, wenn es denselben Inhalt anderswo kostenlos, oder zumindest günstiger gibt, aber so ist das halt, früher mal haben Firmen Geld damit verdient Pferde für die Landwirtschaft zu züchten, aber seit es Traktoren gibt ist die Pferdezucht aus der Landwirtschaft verschwunden.

Trotzdem wird der Buchdruck weiterhin existieren, zum Einen weil es noch genug Menschen gibt, die noch nicht in der digitalen Welt angekommen sind und zum Anderen, weil der Buchdruck sich (genau wie Pferdezucht) mit Sicherheit einen Spezialbereich suchen wird, in dem er Vorteile hat, die digitale Medien nicht bieten können, auch wenn ich nicht auf Anhieb sagen kann, was das sein könnte.
Xandros
Premium-User

Beiträge: 521


 

Gesendet: 14:55 - 25.10.2015

Ich denke mal, dass Bücher in Schulen noch lange nicht ausgedient haben.
Klar, man kann ein gedrucktes Buch nicht so schnell aktualisieren wie eine Information im Internet, aber das ist bei Schulbüchern auch nicht zwingend notwendig.
Die Schulen werden auch ständig moderner ausgestattet, aber bis jeder Erstklässler mit einem Tablet/Notebook ausgestattet sein wird, wird sicherlich noch eine Weile dauern.
(Solange es sich dabei um unterrichtsergänzende Möglichkeiten handelt, ist das sicherlich auch nützlich. Z.B. für Recherchezwecke. Nur sollte das nicht unbedingt von Klein auf und ausschliesslich verwendet werden. Analog mit Stift und Papier selbst festgehalten prägt sich das Wissen besser ein als per Copy&Paste.)

alter_hase2001
Premium-User

Beiträge: 363


 

Gesendet: 15:03 - 25.10.2015

Hm, ich fühle mich zwar in der digitalen Welt angekommen, auch ich nutze Smartphone, Rechner, Tablet. Trotzdem muß ich Fritz in seiner Grundaussage schon zustimmen. Mir gehts garnicht um die Verlage, Unternehmen müssen sich ständig neu erfinden, wenn sie am Markt bleiben wollen.
Aber das mit der Kommunikation findet meine Zustimmung. Ich bin mir nur nicht sicher, ob das nur junge Leute betrifft...
Andererseits sollte man das Buch als Kulturgut nun nicht überhöhen. Leute, die es an den Gelenken haben, und schwere Bücher nicht mehr halten können, empfinden den e- book- reader sicher als eine segensreiche Erfindung. Auch digital...
Jede Zeit hat so ihre Erscheinungen, damit muß man leben.
Schönen Sonntag wünscht alter Hase

Seiten mit Postings: 1

- Zwischendurch -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Allgemeines —› Zwischendurch
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.003397 | S: 1_2