GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› Allgemeines —› Sat Receiver - Festplatte an PC anschließen
 


Autor Mitteilung
hennes von köln
Boardkaiser

Beiträge: 3308


Gesendet: 17:12 - 03.10.2015

Moin moin,

ich hätte da mal ein Anliegen.
Und zwar habe ich derzeit einen Medion Sat- Receiver mit einer 500 MB Internen Festplatte.
Auf dieser Platte habe ich diverse TV Aufnahmen. Nun würde ich gerne einige dieser Aufnahmen auf meinen PC überspielen bzw. auf DVD brennen.
Ich kann aber keine Möglichkeit finden die Videodateien von der Receiver Festplatten auf eine externe Platte zu verschieben um sie von dort auf den Rechner zu ziehen.
In der Betriebsanleitung,sowie im Netz Lässt Sich diesbezüglich auch nichts finden.

Da ich nun vorhabe mir einen neuen Receiver (einen TechniSat) zuzulegen,
kam mir der Gedanke an dem alten Receiver die Festplatte auszubauen und am Rechner anzuschließen.

Meine Frage ist nun,ist das möglich
und wenn ja wie,was muss ich beachten und wie ist das mit der Stromversorgung der angeschlossenen Platte?
Hat jemand Erfahrung oder kann mir einen guten Tipp geben?


Bedanke mich schon mal im Voraus und wünsche noch einen schönen Feiertag.

alter_hase2001
Premium-User

Beiträge: 363


 

Gesendet: 17:55 - 03.10.2015

Hallo Hennes,

über einen USB- Adapter könntest Du die Festplatte an den Rechner anschließen. Damit wäre auch die Frage der Stromversorgung geklärt, weil diese Adapter die Platte mittels eines eigenen Netzteils mit Strom versorgen. Das war die gute Nachricht. Die schlechte ist wahrscheinlich, das die auf der Platte gespeicherten Dateien nicht vom PC verarbeitet werden können. Alle Receiver- Hersteller, ob Kabel oder Sat, verwenden Dateiformate, die nicht PC- lesbar sind. So sind jedenfalls meine Erfahrungen. Ich habe ähnliches schonmal vor Jahren versucht, und irgendwann frustriert aufgegeben. Aber Versuch macht klug...

Gruß vom alten Hasen
hennes von köln
Boardkaiser

Beiträge: 3308


 

Gesendet: 21:39 - 05.10.2015

Danke dir alter_hase2001 für dein Erläuterung.

Wie ist des denn, wenn ich den Receiver das ganze direkt auf eine Externe aufnehmen lasse,kann ich dies denn für den PC gebrauchen?
Vermutlich nicht.Oder?
alter_hase2001
Premium-User

Beiträge: 363


 

Gesendet: 23:48 - 06.10.2015

Hallo Hennes,
das Problem ist, das alle diese Geräte mit unterschiedlichen Betriebssystemen arbeiten, um es mal vereinfachend auszudrücken. Unterschiedliche BS produzieren Dateien, die von jeweils anderen Geräten nicht gelesen werden können. Es ist Wurscht, ob Du Deinen Receiver auf eine Externe Platte aufnehmen läßt, oder auf eine interne, was geschrieben wird, bestimmt das BS. Nicht zu unterschätzen ist auch der Einfluß der Filmindustrie, die überhaupt kein Interesse daran hat, das ihre Produkte einfach so im Fernsehen kopiert werden können. Ich würde sagen, vergiß es, kauf Dir ne DvD, das spart Zeit und Nerven.
Nix für ungut- alter Hase.
hennes von köln
Boardkaiser

Beiträge: 3308


 

Gesendet: 16:55 - 07.10.2015

Zitat:
Ich würde sagen, vergiß es, kauf Dir ne DvD, das spart Zeit und Nerven.


Na ja,
ist nur schade das man dann einige Aufnahmen mit dem Gerät (wenn man es gegen ein anderes austauscht) zum verstauben in den Schrank stellt oder gar auf denn Müll gibt.

alter_hase2001
Premium-User

Beiträge: 363


 

Gesendet: 23:13 - 08.10.2015

Hallo Hennes,
ja das ist so! Besser klappt das bei Fernsehern, die einen USB- Anschluß haben, und Aufnahmen im mpeg- Format erlauben.
Gruß- alter Hase.
Sascha74
Boardkönig

Beiträge: 1161


 

Gesendet: 12:07 - 09.10.2015

Alter Hase hat Recht, einfach wird es nicht
aber wenn du herausgefunden hast in welchem Format die Aufnahmen gespeichert sind,
kannst du veruchen, sie in ein entsprechendes Format, zb. avi, mpeg, mp4 usw., zu convertieren!
alter_hase2001
Premium-User

Beiträge: 363


 

Gesendet: 12:32 - 09.10.2015

Hallo Sascha,

dazu muß Hennes aber erstmal an die Dateien herankommen! Selbst wenn er die HDD aus dem Receiver schadlos ausbauen kann, und an den PC anschließt, wird es ihm mit hoher Wahrscheinlichkeit passieren, daß der Windows- PC die Platte garnicht erkennt und/oder nicht lesen kann, weil sie wahrscheinlich in einem LINUX- ähnlichen Dateisystem formatiert ist, das die Receiverhersteller verwenden. Unter Umständen ist das Auslesen an einem LINUX- Rechner möglich, da bin ich mir nicht sicher, das geht aber nur, wenn man sich in der Kryptischen LINUX- Befehlswelt auskennt. Also, ich bleibe dabei- viel Aufwand für nix! Und mal ehrlich- im Fernsehen wird doch sowieso alles wiederholt, alles nur eine Frage der Zeit.
Beste Grüße vom alten Hasen.
hennes von köln
Boardkaiser

Beiträge: 3308


 

Gesendet: 15:32 - 09.10.2015

Hallo Sascha74,

nun wenn ich an die Daten (wie alter_hase2001 schon geschrieben hat)
heran komme könnte,ist das mit dem konvertieren eine Möglichkeit sein.

Zitat:
daß der Windows- PC die Platte gar nicht erkennt und/oder nicht lesen kann, weil sie wahrscheinlich in einem LINUX- ähnlichen Dateisystem formatiert ist


Mmmm,ich weiß nicht so recht,denn mein Smartphone mit Android ist doch auch eine Linux-Version und wird über USB Anschluss vom Windows PC erkannt.

Ich würde es gerne mal testen, wenn ich wüste wie ich die ausgebaute Platte mit dem PC verbinden kann.
Aber ich denke wenn kein USB vorhanden ist kann ich das knicken
Xandros
Premium-User

Beiträge: 521


 

Gesendet: 18:36 - 10.10.2015

Zitat:
Mmmm,ich weiß nicht so recht,denn mein Smartphone mit Android ist doch auch eine Linux-Version und wird über USB Anschluss vom Windows PC erkannt.

Dein Smartphone mit Android ist ja auch so konzipiert, dass der USB-Anschluss als solcher unter Windows, iOS, Linux, BSD, ... immer ein USB-Anschluss ist (je nach Gerät eben als Host oder Client oder beides).
Deine Sat-Festplatte hingegen ist eine HDD mit vermutlich SATA-Anschluss (welcher auch im PC passt), aber einem Dateisystem, welches der PC nicht unterstützen soll (vom Reciever-Hersteller aus!).
Und das ist so gewollt. Nicht zuletzt hat es auch etwas mit den Urheberrechtsabgaben zu tun. Würde jedes Gerät die HDD lesen können, wären die Reciever sehr wahrscheinlich gleich mal ein paar Euro teurer....
hennes von köln
Boardkaiser

Beiträge: 3308


 

Gesendet: 19:37 - 13.10.2015

OK,
ich denke das hat sich alles für mich erledigt.

Seiten mit Postings: 1

- Sat Receiver - Festplatte an PC anschließen -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Allgemeines —› Sat Receiver - Festplatte an PC anschließen
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.001791 | S: 1_2