GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› Kaufberatung —› Internationale Onlinekäufe
 


Autor Mitteilung
Peng
Boardkönig

Beiträge: 1327


Gesendet: 08:04 - 01.12.2014

Hallo,

habe für meinen Sohn allerhand Elektronik bei einem internationalen Onlineversand bestellt. Leider haben wir die entsprechenden Teile in keinem europäischen oder gar deutschen Laden oder Internetshop finden können.

Der Bestellwert betrug 250 Euro. Dann kamen noch 50 Euro Kosten für Shipping. Das war mehr als wir wollten, aber grad noch zu verkraften. Jetzt kam das Paket an und es sind nochmal 72 Euro VAT zu entrichten. Das muss wohl eine Mischung aus Zoll und Mehrwertsteuer sein, denn auf den Kaufpreis der Ware gerechnet entspricht es 36 Prozent.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gesammelt? Nach diesm Vorfall kann ich jedenfalls nur empfehlen, was immer geht in Europa zu kaufen.

Gruß Peng
Gotti
Board-Champion

Beiträge: 4498


 

Gesendet: 14:17 - 01.12.2014

Du hast vermutlich bei Amazon bestellt. Richtig?
Die haben eine Cooperation mit alibaba.
( ist ein chinesischer Amazon )
Wenn Du nicht vor Abgabe der Bestellung genau auf den Versender klickst und schaust, ob das ein chinesischer Versender ist, hast Du genau diese Probleme. Oftmals wartet man auch noch wochenlang auf seine Bestellung.
Mir selbst aus Unachtsamkeit passiert, da ich meinte, daß der Artikel ja auf Lager bei Amazon in Deutschland sei. Denkste! War nämlich bei einem Chinesen irgendwo in China auf Lager.
Im Screenshot siehst Du, worauf Du vor Aufgabe der Bestellung achten mußt:

[Link zum eingefügten Bild]
Gotti
Board-Champion

Beiträge: 4498


 

Gesendet: 14:18 - 01.12.2014
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 19:41 - 01.12.2014

Seit ich vom Raucher zum Dampfer konvertiert bin bestelle ich 3x pro Woche irgendwas in China.
Nicht weil ich so viel Zeug brauche, sondern weil ich den Zoll austrickse.

Lieferungen an private Empfänger sind bis 22€ Warenwert zollfrei.
(Inoffiziell bis 26,50€, weil die bis zu 4,50€ drüber nicht kassieren.)
Obendrauf wird vom Zoll längst nicht jedes Päckchen was da kommt kontrolliert, je kleiner das Päckchen, desto wahrscheinlicher geht es ohne Kontrolle durch, auch wenn der Warenwert höher ist.

Dementsprechend bestelle ich alles was ich brauche immer schön in kleinen Portionen, alles einzeln, immer mit 3 Tagen Abstand, weil alles was am selben Tag ankommt wie eine einzige Lieferung gilt.

Das funktioniert natürlich nur, wenn man einen Shop hat, der weltweit kostenlosen Versand anbietet, aber davon gibt es mittlerweile reichlich.
Nur halt mal wieder nicht bei Amazon.

http://www.fasttech.com/
http://chinabuye.com/

usw.
Peng
Boardkönig

Beiträge: 1327


 

Gesendet: 20:23 - 01.12.2014

Es war nicht amazon, aber bei denen wäre ich vermutlich auch Opfer meiner Ahnungslosigkeit geworden. Es war - ich wusste nicht, ob ich das hier sagen darf - Hobbyking.com.

Leider gab's die Waren, die die anbieten nicht in ihrem europäischen Shop, jedenfalls nicht alle. Da dachte ich, ich spare Porto, wenn ich alles in einem Laden, dem internationalen, bestelle. Denkste!

Dem Unternehmen kann man eigentlich keinen Vorwurf machen außer dass es vielleicht transparenter machen sollte, was da an Kosten noch auf einen zukommt.


Gruß Peng

Seiten mit Postings: 1

- Internationale Onlinekäufe -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Kaufberatung —› Internationale Onlinekäufe
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.004799 | S: 1_2