GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› PC Eigenbau —› CPU und Lüfter einbauen
 


Autor Mitteilung
Peng
Boardkönig

Beiträge: 1327


Gesendet: 13:41 - 11.11.2014

Hallo,

ich trage mich mit dem Gedanken, mein Mainboard auszutauschen (in letzter Zeit gab's einfach täglich neue Störungen, so dass ich glaube, dass das Mainboard nicht mehr richtig tickt).

Ich würde aber gern den Prozessor behalten und dann einen neuen Lüfter montieren. Sollte ich das (dank vieler Anleitungen im Internet) selbst machen oder lieber einem Experten überlassen? Es sieht alles recht einfach aus, aber der Teufel steckt ja vielleicht im Detail.

Bei meiner Suche bin ich auf ein Mainboard gestoßen, das über eine "Heatpipe"-Kühlung verfügt. Angeblich brauche man dafür gar keinen Lüfter. Stimmt das? (Es handelt sich um ein ASUS P5Q Deluxe).

Vielen Dank fürs Mitgrübeln!

Euer Peng
asbacherbär
Boardkaiser

Beiträge: 3444


 

Gesendet: 22:32 - 11.11.2014

Vielleicht Hilft dir das HIER
asbacherbär
Boardkaiser

Beiträge: 3444


 

Gesendet: 22:35 - 11.11.2014

Bei You Tube gibt es einige gut Videos must du mal schauen.
Peng
Boardkönig

Beiträge: 1327


 

Gesendet: 14:54 - 12.11.2014

Danke asbacherbär! Das Video ist saugut. Da kapiere sogar ich alles.

Meine einzige Sorge dabei ist, ob ich das mit der Wärmeleitpaste gut hinbekomme. Der Rest sieht relativ einfach aus.
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 15:57 - 12.11.2014

Das ist kein Akt.

Wichtig ist, dass die Sockelschrauben unterm Mainboard in den richtigen Löchern drin sind, wenn du da eine falsch setzt, kann das Kurzschluss geben.

Mit der Wärmeleitpaste ..... ich sag mal, das geht auch ganz ohne, aber bevor nu einer protestiert, die richtige Menge ist auf jeden Fall WENIGER als du dir vorstellen kannst.

Die Paste dient nur dazu Unebenheiten der CPU-Oberfläche auszugleichen und wenn du mal auf die CPU schaust, dann sieht die selbst unter einer Lupe absolut glatt aus.
Dementsprechend brauchst du so wenig Paste, dass nur die ganz kleinen, unsichtbaren Unebenheiten gefüllt werden.
An den Stellen, wo es absolut glatt ist, ist der Kontakt Metall auf Metall besser als jede Paste, sprich Paste braucht es nur an den Stellen, wo das Metall sonst keinen Kontakt hätte.

Ein ganz extrem winzig kleines Tröpfchen auf die Mitte der CPU auftragen, dann nix verreiben oder was, einfach Kühler draufschrauben, das verteilt sich von alleine.
Peng
Boardkönig

Beiträge: 1327


 

Gesendet: 11:21 - 13.11.2014

Danke für den Tipp. Werde ich bei einem Mainboard-Wechsel vermutlich ausprobieren müssen. Aber vor dem Einbau eines DVD-Laufwerks oder einer Festplatte, die mich vor rund 10 Jahren in dieses Forum geführt hatten, hatte ich die gleichen Bedenken, dass ich damit überfordert sein könnte.

Seiten mit Postings: 1

- CPU und Lüfter einbauen -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› PC Eigenbau —› CPU und Lüfter einbauen
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.002334 | S: 1_2