GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings:

zum Seitenende

 Forum Index —› PC Sicherheit —› Microsoft Patchday Februar 2013
 


Autor Mitteilung
Nubira
Moderator

Beiträge: 15134


Gesendet: 10:43 - 14.02.2013

Technische Warnung des Bürger-CERT
Ausgabe vom 14.02.2013
Nummer: TW-T13/0015


BETROFFENE SYSTEME
- Microsoft Windows XP Service Pack 3
- Microsoft Windows XP Professional Service Pack 2 (64-Bit Edition)
- Microsoft Windows Vista Service Pack 2 (32-Bit und 64-Bit Edition)
- Microsoft Windows 7 und Windows 7 Service Pack 1 (32-Bit und
64-Bit Edition)
- Microsoft Windows 8 (32-Bit und 64-Bit Edition)
- Microsoft Internet Explorer 10
- Microsoft Internet Explorer 9
- Microsoft Internet Explorer 8
- Microsoft Internet Explorer 7
- Microsoft Internet Explorer 6
- Microsoft .NET Framework 2.0 Service Pack 2
- Microsoft .NET Framework 3.5
- Microsoft .NET Framework 3.5.1
- Microsoft .NET Framework 4.0
- Microsoft .NET Framework 4.5

EMPFEHLUNG
Das Bürger-Cert empfiehlt die zeitnahe Installation der von Microsoft
bereitgestellten Sicherheitsupdates, um die Schwachstellen zu schließen.

Dies geschieht für Windows Systeme am einfachsten über die Aktivierung
von automatischen Updates im Microsoft Sicherheitscenter [2], [3], [4]
oder über einen Besuch der "Windows Update" Webseite unter:

http://www.windowsupdate.com/

Alternativ können die Sicherheitsupdates über die Microsoft Webseite [1]
bezogen werden.

BESCHREIBUNG
Microsoft hat im Februar mit 12 Sicherheitsupdates 57 Schwachstellen
geschlossen.

Betroffen sind Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8, das .NET
Framework und der Internet Explorer 6-10.

Diese Schwachstellen beziehen sich unter anderem auf interne Fehler beim
Öffnen von speziell manipulierten Dateien oder Webseiten. Ein Angreifer
kann diese Schwachstellen ausnutzen, um beliebigen Schadcode mit den
Rechten des angemeldeten Benutzers oder sogar mit administrativen Rechten
auszuführen, um Informationen offenzulegen oder um den Rechner des Opfers
zum Absturz zu bringen (Denial of Service). Hierzu muss vom Benutzer in
einigen Fällen eine speziell manipulierte Datei (z. B. ".rtf"), E-Mail
oder Webseite geöffnet werden. Der Benutzer kann z. B. in einer E-Mail
oder beim Besuch einer Webseite dazu
aufgefordert werden.

QUELLEN
- [1] Microsoft Security Bulletin Summary für Februar 2013 vom
2013-02-12
http://technet.microsoft.com/de-de/security/bulletin/ms13-feb
- [2] Konfigurieren und Verwenden von automatischen Updates in Windows
XP
http://support.microsoft.com/kb/306525/de
- [3] Einrichten der automatischen Sicherheitsupdates unter Microsoft
Windows Vista
http://windows.microsoft.com/de-DE/windows-vista/Turn-automatic-updating-on-or-off
- [4] Windows 7: Grundlegendes zur Sicherheit und sicheren
Computerarbeit
http://windows.microsoft.com/de-DE/windows7/Understanding-security-and-safer-computing




-----------------------------------------------------------------------
Diese Technische Warnung ist ein kostenloses Service-Angebot des Bürger-CERT, http://www.buerger-cert.de. Die Informationen werden mit größter Sorgfalt recherchiert und aufbereitet, dennoch kann eine Gewähr oder Haftung für die Vollständigkeit und Richtigkeit nicht übernommen werden.

Unter http://www.buerger-cert.de haben Sie die Möglichkeit, diesen Informationsdienst zu abonnieren oder abzubestellen. Fragen und Anregungen an die Redaktion bitte an: [email protected]

Seiten mit Postings:

- Microsoft Patchday Februar 2013 -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› PC Sicherheit —› Microsoft Patchday Februar 2013
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.001076 | S: 1_2