GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› Allgemeines —› Achtung Betrüger!!!
 


Autor Mitteilung
Arielle
Power-User

Beiträge: 297


Gesendet: 17:16 - 11.02.2013



Von: India Luong <[email protected]>
An: "[email protected]" <[email protected]>
Gesendet: 12:30 Montag, 11.Februar 2013
Betreff: Dxxxxx Zxxxxx
"Mit Hilfe Deines Bankkontos kannst Du mühelos bis 8000 Euro monatlich verdienen.
Wir fordern keine Investitionen Deinerseits, nötig ist nur ein Konto in jeder beliebigen deutschen Bank!
Deine Arbeit wird darin bestehen:
Du wirst eine Geldanweisung in Höhe von 2000 Euro bis 7500 Euro auf Dein Bankkonto bekommen.
20% von der Geldanweisung sind für Dich, den restlichen Betrag sollst Du uns übermitteln.
Falls bei Dir Interesse an unserem Stellenangebot besteht, gebe uns darüber per e-Mail Bescheid.

Wir kontaktieren Dich in kürzester Zeit und teilen Dir die ausführliche Information mit."

Diese Mail habe ich gerade erhalten und Anzeige wegen Betruges bei der Polizei gestellt.
Wer auch so eine Mail erhalten sollte, bitte ebenfalls bei der Polizei anzeigen - geht auch online!

Also Achtung, aufgepasst!!!
Gotti
Board-Champion

Beiträge: 4498


 

Gesendet: 17:38 - 11.02.2013

Dieses Pack sitzt meist in Litauen und vor allem in Rumänien.
Wenn einer sich dafür einspannen läßt ist er selbst Schuld dran, denn dann marschiert er ziemlich sicher ins Loch.
Das ist dreckiges Geld aus Kreditkartenbetrügen und vor allem aus fingierten ebay Verkäufen. ( Vorkasse )
Die ganze Schweinerei wird über Western Union abgewickelt.
Gut gemacht, Planschi!

Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 19:26 - 11.02.2013

Das ist noch viel einfacher, dazu braucht es weder Kreditkarten noch ebay noch sonstwas.
Eine "Geldanweisung" kann man rückgängig machen, eine "Überweisung" nicht.
Das Ganze kann man noch nicht mal Trick nennen, das ist viel zu simpel.
Die machen eine Geldanweisung, dann soll man einen Teil zurück schicken, dann machen die die Anweisung rückgängig.

Beikommen kann man den Jungs aber auch.
Yahoo-Wegwerf-Adresse zulegen, davon den Jungs mailen, Kontonummer von UNICEF oder so angeben.
Die freuen sich bestimmt.
asbacherbär
Boardkaiser

Beiträge: 3444


 

Gesendet: 09:53 - 12.02.2013

Eine frage ist da noch, wie sind Die an Deine E-Mail gekommen?
Zum anderen finde ich es Gut das Du dies zur Anzeige gebracht hast.
So etwas ähnliches ist meiner Frau und mir beim Möbelhaus Müllerland geschehen. Dort kam ein Ausländer auf uns zu und sagte Ihm sei das Benzin ausgegangen. Ob wir Ihm 15 € leihen könnten damit Er tanken kann, Er würde das Geld in doppelter Höhe auf unser Konto zurück überweisen. Hat kein Geld bekommen habe denen von Müllerland gesagt das draußen einer die Leute anbettelt.
Ich möchte nicht wissen wie viele ältere Menschen Dem auf den Leim gegangen sind und Ihm Geld gegeben haben.
Arielle
Power-User

Beiträge: 297


 

Gesendet: 11:57 - 12.02.2013

Zitat:
Eine frage ist da noch, wie sind Die an Deine E-Mail gekommen?

Ja, das würde mich auch interessieren. Ich bekomme sonst nie Spam, und diese Mail war auch nicht im Spam-Ordner. Keine Ahnung, wie ich auf meine Adresse gekommen sind...
Nubira
Moderator

Beiträge: 15134


 

Gesendet: 15:56 - 12.02.2013

Klick mal >HIER<
Die Adresse, mit der man sich in den Greenhorn-Foren anmeldet, ist übrigens für niemanden sichtbar außer für den Admin und den Forenbetreiber.
Und diese Adressen werden auch an niemanden weitergegeben!

Nubira
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 20:06 - 12.02.2013

Wie Spammer an E-Mail Adressen kommen? Da gibt es 2 Möglichkeiten.

1) Wer bei Facebook oder ähnlichen Diensten angemeldet ist, dessen Adresse verbreitet sich unter den Spammern wie ein Lauffeuer.

2) Wer überhaupt nirgendwo angemeldet ist, seine Adresse nie irgendwo angegeben hat, aber sein Konto bei einem der grossen Mail-Provider hat, der wird via Zufall gefunden.
Dafür gibt es Programme, die ganz schlicht millionenfach Mail an jede beliebige Kombination von Buchstaben und Zahlen @hotmail.com (oder gmx.de oder, oder, oder) versenden.

In beiden Fällen, wenn man auf sowas antwortet, und sei es nur indem man unten auf einen "Unsubscribe"-Link klickt, nehmen die Spammer dies als Bestätigung, dass dies eine aktive E-Mail-Adresse ist und die wird dann via Listen weiter verbreitet.
Josch
Premium-User

Beiträge: 360


 

Gesendet: 18:18 - 13.02.2013

E-Mails von mir Unbekannten klicke ich grundsätzlich weg.
Einen Nachteil hat das allerdings, indem derart auch eventuelle positive Kontaktversuche unterbunden werden.
Deshalb folgende Frage:
Kann man schon durch das bloße Öffnen einer Mail in eine Falle geraten - ??
Freundliche Grüße
Otto
amanda
Boardkaiser

Beiträge: 2238


 

Gesendet: 18:35 - 13.02.2013

Ja leider Josch, machste die verkehrte Mail auf kannste Dir was gefangen haben.
Eigentlich sollte Dein Virenschutz sofort anspringen. Ich hatte mal in der Mailbox Spähpixel.
Du brauchst auch nur auf eine infizierte Seite kommen, Du merkst es nicht und hast Dir was gefangen. Gehe ich ins Netz auf Suche, dann nur mit der Sandbox
Josch
Premium-User

Beiträge: 360


 

Gesendet: 19:40 - 13.02.2013

Ganz schön schlimm, dieser Sumpf.
Noch schlimmer, dass diejenigen, die es könnten, nichts dagegen unternehmen.
Josch

Seiten mit Postings: 1

- Achtung Betrüger!!! -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Allgemeines —› Achtung Betrüger!!!
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.004576 | S: 1_2