GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2

zum Seitenende

 Forum Index —› Allgemeines —› Druckerpatronen wirklich leer ??
 


Autor Mitteilung
Josch
Premium-User

Beiträge: 360


Gesendet: 10:25 - 12.11.2012


Es geht um den Drucker „Canon Pixma MG 8150“.
Relativ kurz nach dem Kauf des Druckers wurde angezeigt, dass ein Wechsel der Druckerpatronen vorzunehmen sei, was ich dann auch gemacht habe (beim Kauf eines neuen Autos ist der Tank ja zumeist auch nur so gefüllt, dass man gerade bis zur nächsten Tankstelle kommt).
Jetzt, ca. 6 Monate später, kommt wieder die Meldung – Druckerpatronen fast leer.
Da ich in dieser Zeit aber nur etwa 40 bis 50 Seiten schwarz und höchstens 5 Seiten farbig gedruckt habe, erscheint mir das überaus seltsam. Es kann doch eigentlich nur ein Anzeigefehler sein -? Habe aber auch schon gehört, dass es sich um die im Kapitalismus übliche Gier nach Maximalprofit handeln könnte. Angeblich gäbe es einen Trick, diese Falschanzeige durch Drücken einer bestimmten Tastenkombination zu beseitigen.
Für Ratschläge hierzu wäre ich euch dankbar.
Josch
Gotti
Board-Champion

Beiträge: 4498


 

Gesendet: 12:03 - 12.11.2012

Also:
Die Meldung zum Auswechseln der Tintenpatrone(n) kommt grundsätzlich bei allen Herstellern viel zu früh. ( Man soll ja auch umgehend die neuen Patronen für viel Geld nachladen )

Du kannst völlig problemlos damit noch ca. 30% der Drucktintenkapazität weiter drucken.
Um ganz sicher zu gehen, einfach die Patrone herausnehmen und mit einem Stückchen Küchenkrepp unten am Auslaß antippen. Wenn sofort Farbe entzogen wird, haste noch genug drin.

Aber aufgepaßt!
Nie die Patrone ganz leer lutschen Dann ruinierst Du ganz fix den teuren Druckkopf.

Ansonsten empfehle ich zum Gebrauch Ersatzpatronen von anderen Herstellern zu verwenden, also nicht von Canon.
Die liegen durchschnittlich bei ~ 2,50€ pro Stück. Anstelle der original Patronen von Canon für 14,95€

P.S. ich benutze den Canon MP 810
asbacherbär
Boardkaiser

Beiträge: 3444


 

Gesendet: 13:11 - 12.11.2012

Patronen bestelle ich hier dort bekommst du wie Gotti schon schreibt Preiswerten ersatz.
asbacherbär
Boardkaiser

Beiträge: 3444


 

Gesendet: 13:13 - 12.11.2012

Hatte ich vergessen mit und ohne Chip.
asbacherbär
Boardkaiser

Beiträge: 3444


 

Gesendet: 13:19 - 12.11.2012

HIER bei Computerbild beschreiben sie wie du Tintenfarbe sparen kannst.
hennes von köln
Boardkaiser

Beiträge: 3308


 

Gesendet: 21:46 - 12.11.2012

Moin moin,

Zitat:
Habe aber auch schon gehört, dass es sich um die im Kapitalismus übliche Gier nach Maximalprofit handeln könnte.


Dies ist natürlich Möglich.

Zitat:
Angeblich gäbe es einen Trick, diese Falschanzeige durch Drücken einer bestimmten Tastenkombination zu beseitigen


Ja den gibt es,den sogenannten Drucker-Rest.
Ich habe da eine Seite wo verschieden Modelle beschrieben werden.

Schau mal HIER



Nubira
Moderator

Beiträge: 15134


 

Gesendet: 07:49 - 13.11.2012

Der Tipp von hennes betrifft allerdings nicht das Problem von Josch.
Die Anleitung betrifft das Zurücksetzen des Verfallsdatumszählers und dient dazu, einen Drucker wieder zum Drucken zu bringen, wenn er seinen Dienst verweigert, weil die vom Werk eingestellte "Lebensdauer" erreicht ist, obwohl der Drucker ohne diese Blockade noch voll funktionsfähig wäre.

Nubira
Josch
Premium-User

Beiträge: 360


 

Gesendet: 11:55 - 13.11.2012

Recht herzlichen Dank für die wiederum erwiesene Hilfsbereitschaft in diesem Forum.
Habe noch den Tipp bekommen, den Füllungszustand der Patronen im Durchscheinverfahren zu prüfen (Patrone vor eine starke Lichtquelle halten, wobei man angeblich sehen kann, wie viel sich noch in der Patrone befindet). Wenn es wirklich möglich ist, werden die Hersteller diese „Schwachstelle“ wohl schleunigst beheben und diesen für ihre Absichten schädlichen „Durchblick“ verhindern.
So macht man seine Erfahrungen, dass längst nicht alles gut ist, was sich gut nennt bzw. mittels Bezahlung gut nennen lässt.
Freundliche Grüße
Josch
hennes von köln
Boardkaiser

Beiträge: 3308


 

Gesendet: 19:54 - 13.11.2012

Zitat:
Der Tipp von hennes betrifft allerdings nicht das Problem von Josch.
Die Anleitung betrifft das Zurücksetzen des Verfallsdatumszählers



Ups,
da habe ich am Thema vorbei geschaut und da was falsch verstanden.

Aber ist es nicht traurig das etablierte Firmen so was einbauen.
Finde ich einfach schrecklich so was.

Und Josch,
wie schaut es nun aus,hast du den Fehler gefunden ?

amanda
Boardkaiser

Beiträge: 2238


 

Gesendet: 20:55 - 13.11.2012

und bei der Bestellung "Die Patrone" sofort vergleichen ob die Patronen kompatibel sind, bei mir waren sie das nicht !!!
Josch
Premium-User

Beiträge: 360


 

Gesendet: 10:16 - 14.11.2012

Hallo Hennes,
habe es mal mit dem „Durchscheineffekt“ probiert. Wie zu erwarten, ist das Material natürlich so gewählt (entsprechend dick und schwarz), dass das nicht funktioniert.
Um größere Schäden zu vermeiden wird mir nichts weiter übrig bleiben, als die drei blinkenden Patronen (M, rot - GY, grau - C, blau) zu ersetzen. Damit ist dann ja das beabsichtigte Ziel erreicht.
Zu erwägen wäre evtl. in einer Nachfüllstation (Drucker-Tankstelle) nachzufragen, ob ein Gewichtsvergleich zwischen wirklich vollen und teilgefüllten Druckerpatronen möglich ist -?
Freundliche Grüße
Josch

Seiten mit Postings: 1 2

- Druckerpatronen wirklich leer ?? -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Allgemeines —› Druckerpatronen wirklich leer ??
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.002034 | S: 1_2