GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2

zum Seitenende

 Forum Index —› Hardware —› Kein Bildschirmsignal
 


Autor Mitteilung
milebrega
registriert

Beiträge: 11


Gesendet: 13:15 - 23.12.2003

Mein Bildschirm bleibt schwarz (Standby), woran kanns liegen?

-Bildschirm funktioniert
-PC hat Saft (Lüfter usw. gehen)
-RAM funktioniert am anderen Rechner
-alle Stecker drinnen sitzen
-ich habe nicht(!) dran rumgebastelt, nur "neuer" alter Rechner

Ich weiß, es gibt viele mögliche Fehlerquellen, aber ich weiß nicht mehr, was ich noch überprüfen kann.
Ich hab mal probiert, eine andere PCI-Grafikkarte einzubauen, aber trotzdem blieb der Bildschirm schwarz.
Allerdings, würde die einfach so funktionieren? Die andere Grafik (onboard) ist ja noch da, muss man die zuerst "abschalten"? Gibts dafür vielleicht Jumper oder Schalter? Ich hab ja keinen Bildschirm......

Mile Brega
dankeschön.....
Steve
Boardkaiser

Beiträge: 2367


 

Gesendet: 13:30 - 23.12.2003

Hallo und Willkommen am Board

Kurze wichtige Frage : Bootet der Rechner, ... also.. hörst du die Festplatte rattern.

Kannst du davon ausgehen das Windows gestartet wird , oder bleibt der Rechner eventuell nach kurzem Boot im BIOS hängen?

Onboard musst du in jedem Fall vorher im BIOS deaktivieren, zudem .. bevor der neue Treiber installiert wird, unbedingt den Standard VGA Treiber installieren !!

Meldet sich der Beep Code beim Start ?

Warte auf Antwort

Deichkind
Board-Champion

Beiträge: 5022


 

Gesendet: 13:33 - 23.12.2003

versuch mal abgesichert zu starten. Vielleicht ist die Bildwiederholfrequenz zu hoch eingestellt...

was bedeutet "neuer alter Rechner übersetzt"
schnavid
Boardjunior

Beiträge: 40


 

Gesendet: 15:10 - 23.12.2003

Das Problem hatte ich auch mal. Bei mir wars die CPU die an "Altersschwäche" gestorben ist.
milebrega
registriert

Beiträge: 11


 

Gesendet: 13:28 - 24.12.2003

"Neuer" alter Rechner bedeutet: "Gebraucht gekauft" :)

Die Festplatte ist aber das neuste am Rechner, wenn ich anschalte, fängt sie an zu vibrieren. Sie hört dann aber nicht mehr auf, ich glaube, das ist die normale Rotation, wenn sie Strom hat.

Leider muss ich davon ausgehen, dass die Festplatte frisch formatiert ist.

Das Piepen höre ich.

Deischkind, wie soll ich abgesichert starten, wenn ich kein Bildschirmsignal habe? Nebenbei: Ich hab mal verzweifelt versucht, solange irgendwelche Tasten zu drücken, bis dieses schreckliche Überlastet-Dauerpiepsen kommt. Hat auch nicht funktioniert.

Vielleicht ist es wirklich die CPU.


Wie kann ich da jetzt noch weiter diagnostizieren? Es kann ja auch sein, dass irgendwas am Mainboard im A.... ist, oder die Grafikkarte, oder bloß der Anschluss. Und dass zusätzlioch irgendwelche falschen Informationen im Bios bloß das Booten der Festplatte verhindern.......

danke schon mal für eure Bemühungen

milebrega
milebrega
registriert

Beiträge: 11


 

Gesendet: 13:31 - 24.12.2003

PS: Ich hab jetzt mal, zum Spass, dieses breite Datenkabel aus der Festplatte gezogen, sodass sie nur noch Strom hatte. Die hat genauso vibriert wie mit Kabel. Sie wird also definitiv nicht angesprochen.
Deichkind
Board-Champion

Beiträge: 5022


 

Gesendet: 13:57 - 24.12.2003

die Platte ist frisch formatiert ? heisst das ohne Betriebssystem ?

versuch mal den Reset zu drücken - in den meisten Fllen startet der PC dann im abgesicherten Modus. Hier kannst du die BWF einstellen.

Hast du die Möglichkeit einen anderen Monitor anzuschliessen ?

weiter ...
Klemm mal die komplette Peripherie ab. Dann bis auf die Grafikkarte alles an PCI Karten raus. ( auch die Festplatte abklemmen.

Nur Prozessor, RAM, Grafikkarte und Monitor. Wenn du immer noch nichts siehst haben wir die möglichen Ursachen aber schon mal reduziert.

Wichtig : wie oft meldet sich der Beep Code ( 1x lang und 3x kurz,... hierüber meldet dir das BIOS den fehlergrund)

Der Rechner ist also gebraucht, hat aber bis jetzt einwandfrei funktioniert, richtig ? Warum meinst du dann das die Festplatte "wahrscheinlich" formatiert ist.

Du kannst versuchen das BIOS auf Default zurückzusetzen. In manchen Fällen musst du dafür einen Jumper setzen, oder einfach die batterie abklemmen ....( Blick ins Manual hilft)

melde dich
Deichkind



milebrega
registriert

Beiträge: 11


 

Gesendet: 16:04 - 24.12.2003

also, Deichkind, ich hab gerade was bemerkt:
mein Comuter piept nur, wenn die Festplatte mit diesem breiten Datenkabel dran ist. Hat das was zu bedeuten?
PCI karten sind irgendwie gar nicht drin, nur so eine komische, ich glaub, das ist ein CD-Rom-Laufwerkscontroller. (Hauptindiz ist ein Kabel, das von der Karte zum CD-Rom-Laufwerk führt....). Aber die Festplatte ist IDE.

Ich hab jetzt die Karte rausgezogen, das gleiche passierte. Auch mit rausgezogener Festplatte.

Außerdem besteht mein Mainboard aus zwei Teilen, die so ineinander gesteckt werden. Auf dem einen befinden sich eigentlich nur die PCI- und AGP-Steckplätze. Als ich das ganze Stück spasseshalber rausgezogen hab, das gleiche.


Ich schließe:
-Das Mainboard ist kaputt, oder
-der CPU ist kaputt, oder
-die Grafikkarte ist kaputt und das BIOS falsch eingestellt

sonst nch Möglichkeiten?
Ich habe noch einen zweiten Monitor, aber den herzuschleppen....
der, den ich dafür nutze, funktioniert, ich benutze ihn gerade, um zu schreiben, und der andere wird wohl nicht anders funktionieren.
Und dass ich nicht mit Gewalt einen digitalen Stecker in den analogen haue, glaubt ihr mir doch?

Zwischenfrage: Kann ich einen Prozessor in einen falschen Socket einsetzten? Ich kann nämlich nicht rauskriegen, was das für einer ist..... ich wills aber nicht einfach ausprobieren, falls ich was kaputt machen kann....

hrg
m.b.

PS: bedeutet DIMM-RAM und SD-RAM das gleiche?
milebrega
registriert

Beiträge: 11


 

Gesendet: 16:26 - 24.12.2003

ääää, vielen Dank für eure ganze Mithilfe, ich hab des Problems Lösung gefunden!!!!
Und zwar eine, auf die man selbst als Profi nicht so schnell kommt:
Ich baute, mehr zum Spass, und weil ich sonst nichts mehr wusste, den Prozessor aus. Dann wieder ein, weil ich keinen PC mit passendem Sockel hatte. Und dann funktionierte er wieder. Die CPU saß einfach nicht richtig drin!

Verdammte Kacke...

Nochmal dankeschön an alle....
und denkt bitte nicht, dass ich so ein verdammter Schmarotzer bin, der sich für ein Problem einloggt und dann nie wieder in der Community teilnimmt - "mein" Forum hat leider nur eine sehr spärliche Computerecke,
also:
bye
Milebrega
Fab4
Boardkaiser

Beiträge: 3687


 

Gesendet: 18:01 - 24.12.2003

Hi Milebrega,

Manchmal liegts wirklich nur an Kleinigkeiten.. Von wem hast du den Kasten denn abgekauft ? da würde ich aber mal 3 Worte mit reden... aber relaxed... es ist ja schon Weihnachten

cu Fabian
milebrega
registriert

Beiträge: 11


 

Gesendet: 20:17 - 26.12.2003

Aus einer Firma, die wollten ihre alten Computer loswerden (con 97). Die haben auch eine ganz adrette EDV-Abteilunmg, hätte nicht erwartet, dass die da sowas haben...
Ich brauchte noch einen Computer nur fürs Schreiben bzw. Emailen. Da reicht so eine Kröte.
Son Stress.

Laufen tut er übrigens immer noch nicht, obwohl ich zur Zeit massig freie Zeit hab....
der SCSI-Controller wird nicht erkannt, natürlich habe ich keine Treiber-Diskette dazu....
mein IDE-Laufwerk, dass ich inzwischen auch angeschlossen habe, erkennt er auch nicht an.

Ach ja, und der Startbildschirm lautet "NO BIOS DETECTED."
Aber irgendwie erkennt er das Diskettenlaufwerk, und so läuft die dreidiskettige Win-Installation fröhlich los, um dann nach 10 min zu erklären: "Sie haben kein CD-Laufwerk, Sie Trottel, drücken Sie F3 zum Abbrechen der Installation."
naja.
Milenbrega
ich dachte, die 20 € wären ganz gut angelegt.....

Seiten mit Postings: 1 2

- Kein Bildschirmsignal -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Hardware —› Kein Bildschirmsignal
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.001995 | S: 1_2