GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› Hardware —› Arbeitsspeicher für Toshiba T9000
 


Autor Mitteilung
Peng
Boardkönig

Beiträge: 1327


Gesendet: 12:32 - 06.02.2012

Hallo,

nach einem arbeits-, aber nicht ertragreichen Wochenende, bei dem ich das o.g. Notebook meiner Schwester hatte beschleunigen wollen, das aber nur mit 256 MB Arbeitsspeicher ausgestattet ist, habe ich ihr empfohlen, den Arbeitsspeicher auf das Maximum von 1GB zu erweitern. Toshiba selbst bietet Speichermodule mit der Bezeichnung PA3108U-1M51 an. Meines Erachtens müssten aber auch Baugleiche Module anderer Markenspeicher-Hersteller passen, wenn die Frequenz von 133 MHz nicht überschritten wird. Liege ich da richtig?

Und vielleicht noch grundlegender: Würde sich der Rechnerstart von zurzeit ca. 15-20 Minuten dann wirklich spürbar beschleunigen?

Und was haltet Ihr von einem BIOS-Update?

Für Anregungen vielen Dank!


Euer Peng
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 19:08 - 06.02.2012

Theoretisch hast du Recht, aber in der Praxis bezweifle ich stark, ob du im "normalen" Handel so alte Speicher überhaupt noch bekommst.

Dazu kommt, dass Speicher mit der Zeit "müde" werden, sprich nach ein paar Jahren Betrieb stimmen die Geschwindigkeiten nicht mehr genau.
Wenn die vorhandenen 256MB fest eingebaut sind, würde ich auf jeden Fall eine Erweiterung von Toshiba nehmen, weil das Risiko mit "nur" baugleichen Speichern bei dem Altersunterschied zu gross wird.
Wenn sich die 256MB ausbauen lassen kannst du auch versuchen 1GB komplett neu zu kaufen, falls du sie noch irgendwo findest, du musst aber nicht nur auf die Maximalgrösse achten, sondern auch auf die Anzahl der Riegel.
1GB gesamt heisst bei 4 Steckplätzen, dass es nur mit 4x 256MB geht, bei 2 Steckplätzen entsprechend 2x 512MB.
Falls die 256MB fest eingebaut sind hilft nur ein Blick ins Handbuch, wie gross ein einzelner Erweiterungs-Riegel sein darf.

Ein bisschen schneller wird er damit sicher, aber wieviel, hängt vom Rest des Systems ab.
15 - 20 Minuten Rechnerstart sagt mir, dass die Kiste hoffnungslos überfordert ist und 1GB ist heutzutage immer noch sehr wenig.

BIOS Update dürfte sinnlos sein.
Peng
Boardkönig

Beiträge: 1327


 

Gesendet: 13:49 - 08.02.2012

Danke Piranha für Deine wie immer fundierte Antwort.

Ich habe schon im Handbuch gelesen, dass sich der Rechner auf maximal 2x512 MB Arbeitsspeicher aufrüsten lässt. Der Rest des Systems ist natürlich altersgemäß, d.h. der Prozessor schafft 933 MHz. Ich verspreche mir aber von der Aufrüstung, dass man nicht mehr hört, wie Byte für Byte vom Speicher in die Auslagerungsdatei und wieder zurückgeruckelt wird. Immerhin haben meine Tuning-Maßnahmen bewirkt, dass der Rechner jetzt mit der schwindelerregenden Geschwindigkeit von 12 Minuten bis zur Benutzung startet. ;)

Überrascht war ich, dass es den Toshiba Speicher tatsächlich noch neu zu kaufen gibt. Natürlich kosten Antiquitäten mehr als aktuelle Speichermodelle.

Seiten mit Postings: 1

- Arbeitsspeicher für Toshiba T9000 -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Hardware —› Arbeitsspeicher für Toshiba T9000
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.001965 | S: 1_2