GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› Allgemeines —› Sicherheit
 


Autor Mitteilung
teddy09
Power-User

Beiträge: 154


Gesendet: 20:25 - 11.01.2012

Von einer Bekannten erhielt ich heute nachstehend Info und frage das Forum was man davon halten sollte
Gruss an alle und noch ein gutes neues Jahr

teddy09
Lieber Teddy, ich habe gerade in den Nachrichten die Meldung vom Bundesamt für Sicherheit gesehen. Dabei geht es um PC.
Bitte rufe einmal folgende Seite auf.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/BSI-ruft-zum-DNS-Check-auf-1407567.html

dann gehe im Artikel auf die aufgeführte Website: www.dns-ok.de

Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 22:33 - 11.01.2012

Das war heute sogar in der Tagesschau, ich halte davon genau NULL.

Es mag ja möglich sein, dass irgendwer mir einen falschen DNS unterjubelt und mich so auf Webseiten umleitet die ich gar nicht besuchen will, aber

1) Wenn ich www.google.de eingebe und es öffnet sich stattdessen www.irgendeinmist.com, dann merke ich das auch ohne DNS check.

2) Wenn sich eine Webseite öffnet die ich gar nicht besuchen wollte, habe ich noch lange kein Problem, selbst wenn auf dieser Webseite irgendwelche Viren sind, davor beschützt mich mein Antivirus.

3) Ich vermute eher, dass dies das genaue Gegenteil von dem ist was es vorgibt zu sein.
Eine Webseite kann mir ohne meine Zustimmung keine Schad-Software einschleusen, wenn ich den Browser schliesse ohne irgendeine Installation zu bestätigen, dann passiert mir genau gar nichts.
Wenn ich aber mit der Absicht meinen PC zu checken auf www.dns-ok.de gehe und da auf die Frage ob ich meinen Rechner checken will auf ein "OK" klicke, dann gebe ich damit genau dieser Seite einen Freibrief mit meinem PC anzustellen was immer sie wollen, dass die "nur" meinen PC checken garantiert mir niemand.

In kurz: Ich vermute, nachdem das Gesetz dazu verabschiedet wurde, ist dies ein lahmer Versuch vom Bundesamt den Bürgern ihre Anti-Terror-Spionier-Software einzuschleusen.
Nubira
Moderator

Beiträge: 15134


 

Gesendet: 08:10 - 12.01.2012

In >diesem< Beitrag geht es um das angesprochene Thema. Dort heißt es
Zitat:
...Beim Aufruf dieser Internetadresse erhalten Nutzer, deren Computersystem
von dem Schadprogramm manipuliert wurde, eine Warnmeldung mit roter
Statusanzeige. Ergänzt wird dieser Hinweis durch eine Reihe von
Empfehlungen, mit denen die Anwender die korrekten Systemeinstellungen
wiederherstellen sowie ggf. die Schadsoftware vom System entfernen
können. Ist dagegen der Rechner des Internetnutzers nicht betroffen,
erhält der Besitzer die Meldung mit einer grünen Statusmeldung, dass sein
System korrekt arbeitet...

Man muss auch kein OK geben, sondern die aufgerufene Seite sieht so aus:

[Link zum eingefügten Bild]

Nubira
alter_hase2001
Premium-User

Beiträge: 363


 

Gesendet: 11:54 - 12.01.2012

Merkwürdigerweise hatte ich denselben Gedanken wie Piranha. Ich habe den Test zwar machen lassen, ich habe schließlich nichts zu verbergen, aber so ganz wohl war mir nicht bei der Sache. Wenn das man alles so seine Richtigkeit hat. Gruß vom alten Hasen.

Seiten mit Postings: 1

- Sicherheit -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Allgemeines —› Sicherheit
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.001715 | S: 1_2