GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1 2

zum Seitenende

 Forum Index —› Hardware —› arbeitsspeicher erweitern
 


Autor Mitteilung
winipuh
Stamm-User

Beiträge: 59


Gesendet: 16:30 - 01.12.2003

hallo zusammen,
muß ganz dringend meinen speicher aufrüsten. artikel zu diesem thema habe ich schon gelesen, ist im großen und ganzen ja auch alles klar, aber ich habe einen speicher von siemens muß der aufzurüstende auch von sie. sein oder sind die kompatiebler???

mfg
winipuh
Deichkind
Board-Champion

Beiträge: 5022


 

Gesendet: 17:18 - 01.12.2003

Hallo,

Also, du meinst nicht erweitern, sondern einen komplett neuen installieren, richtig ?

Dann ist das wurscht.

Wenn du aber einen Speicherbaustein zusätzlich zu deinem jetzigen Modul installieren möchtest, solltest du einen identischen nutzen !!

Deichkind
winipuh
Stamm-User

Beiträge: 59


 

Gesendet: 17:28 - 01.12.2003

hallo deichkind,
danke für die schnelle antwort. ich wollte den speicher erweitern, z.zt. 256 mb und wollte dann einen 512 dazu nehmen, aber einer von siemens wird mir sicherlich zu teuer werden, dann muß ich wohl den 256 rausnehmen.

mfg
winipuh
Steve
Boardkaiser

Beiträge: 2367


 

Gesendet: 19:19 - 01.12.2003

Halte ich auch für sinnvoll. Das EEPROM des Bausteins liest das Speichertiming im BIOS aus. Da es bei verschiedenen Modulen , verschiedene Werte gibt, kommt es zu den unterschiedlichsten Problemen. Von NoName Riegeln würde ich abraten.

Am Besten ist natürlich identischer RAM, aber . Geh direkt mit der Kiste zum Händler. Der hat meist genügend Alternativen zur Hand. ( wenn mal ein Modul Ärger macht ) - Kauf bloß keinen RAM online... wenn der nicht kompatibel ist, geht die Umtauscherei los...

Wenn du Win9x (ME) besitzt rate ich dir nicht mehr als 512 MByte zu installieren

Ausserdem, vor dem Aufrüsten immer das Manual studieren
pennywise
Premium-User

Beiträge: 374


 

Gesendet: 19:27 - 01.12.2003

RAM aufrüsten ist immer ein RisikO.. aber RAM unterschiedlicher Hersteller zu verwenden ist wie wie Diesel in einen Benziner zu kippen...Schliesse mich an .. nur baugleiche Module verwenden !!! Alles andre bringt meist nix...

greez Pennywise
Steve
Boardkaiser

Beiträge: 2367


 

Gesendet: 19:29 - 01.12.2003

Siemens RAM ist, wenn auch guter RAM, nicht kompatibler als alle andren auch...das noch zu deiner Frage
pennywise
Premium-User

Beiträge: 374


 

Gesendet: 19:34 - 01.12.2003

wie sieht das eigentlich aus... im Normalfall sollten für Win98 doch 256 Mbyte ausreichen, oder ?

Deichkind
Board-Champion

Beiträge: 5022


 

Gesendet: 07:50 - 02.12.2003

@Pennywise.. genügt wirklich.


@winipuh: Schau mal auf der Webseite des Chipsatzherstellers vorbei. Dort stehen Kompatibilitätslisten bereit, Hier kannst du sehen wer mit wem kann ..
SambT
Boardjunior

Beiträge: 49


 

Gesendet: 15:49 - 09.12.2003

Ich würd mal dazu meinen dass man Ram mit gleichen herz installieren soll.
und keine noname riegel wie gesagt.
aber ist doch echt komplett egal ob jezt ein riegel siemens ist und der andere kingston oder so.
diese 2 hab ich jetzt auch drinnen und er rennt wie ein einser und der ZIEEEHT :)
wegen meinem vorigen thread das ich aufgemacht habe wegen memory check... da war board, cpu im arsch. hab jetzt alles neu gemacht undj etzt rennt alles super! aber trotzdem danke! Sam
Fab4
Boardkaiser

Beiträge: 3687


 

Gesendet: 16:52 - 09.12.2003

Hallo Sam,

Schon richtig - probieren geht über studieren, und wenn es bei dir läuft.. Gratuliere.

Grundsätzlich sollte man aber vorsichtig sein welche Hersteller man mischt. Es gibt, wie bereits erwähnt , Module die sich untereinander überhaupt net mögen ! Kann da viele Lieder von singen...!!!!

Aber egal, Hauptsache die kiste rennt nun wieder

Danke für die Rückmeldung

Fab
winipuh
Stamm-User

Beiträge: 59


 

Gesendet: 20:34 - 15.12.2003

hallo,
ich melde mich zurück, habe mir den 512mb speicher besorgt eingebaut und es lief alles super, bis vor ca´ner halben stunde. ich surfte im net, bin dann vielleicht 20-30 min. aus dem zimmer gewesen und als ich wieder kam war dort ein bluesreen mit "windoof hat ein problem"oder so und er würde jetzt neustarten. er versucht also neu zu booten, zählte noch den speicher hoch und dann kam "detecting ide drivers", was sol das denn jetzt??? habe dann versucht ins bios zu kommen oder in den abgesicherten, aber beides leider fehlanzeige.
auch die winxp cd einlegen und neu booten brachte auch nichts!!!
was kann ich jetzt noch machen???
bitte dringend um hilfe.vielen dank

mfg winipuh

Seiten mit Postings: 1 2

- arbeitsspeicher erweitern -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Hardware —› arbeitsspeicher erweitern
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.004307 | S: 1_2