GREENHORN COMPUTER-FORUM - Freundliche Hilfe für PC-Einsteiger und Fortgeschrittene

    

 · Home · Impressum & Datenschutz · Suche

Seiten mit Postings: 1

zum Seitenende

 Forum Index —› Hardware —› USB 3.0-Karte
 


Autor Mitteilung
Peng
Boardkönig

Beiträge: 1327


Gesendet: 17:59 - 14.09.2011

Hallo,

wenn ich bei meinem PC eine USB- 3.0-Karte einbaue, brauche ich dann auch entsprechende USB-Geräte, damit die schnellere Übertragungsgeschwindigkeit wirksam wird? Oder ist die Geschwindigkeit nur von den USB 3.0-Anschlüssen auf der Karte abhängig?


Für wie immer sachkundigen Rat bin ich dankbar.


Gruß Peng
julchri
Boardkönig

Beiträge: 1750


 

Gesendet: 19:20 - 14.09.2011

Hallo Peng,

wenn Du USB 3.0 einbaust nützt das nur für die entsprechenden Geräte.
Du kannst zwar USB 2.0 Geräte anschließen (weil das abwärtskompatibel ist), aber es hat keinen Nutzen.
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 02:26 - 15.09.2011

Und obendrauf: VORSICHT!

Zur Zeit ist NEC der einzige Hersteller von USB3.0 Chips, aber die Firma NEC gibt es nicht mehr, wurde von Renesas übernommen.
Treiber-Support = Fehlanzeige, nur über Drittanbieter, wie z.B. station-drivers.com gibt es aktuelle Treiber.

Und weils noch nicht reicht, man braucht nicht nur die neuesten Treiber, sondern auch die neueste Firmware, sonst geht mit USB3.0 fast gar nichts.
Selbst mit aktuellsten Treibern hat der NEC-Chip heftige Probleme, insbesondere mit jeder Art von Stromspar-Modus.
(Das gilt auch für aktuelle Mainboards mit onboard USB3.0)
Peng
Boardkönig

Beiträge: 1327


 

Gesendet: 10:51 - 15.09.2011

Danke für die Informationen. Da muss man ja höllisch aufpassen. Sollte man folglich eher kein Mainboard kaufen, auf dem USB 3.0 ist?
Piranha
Boardkaiser

Beiträge: 2746


 

Gesendet: 12:52 - 15.09.2011

Naja, Probleme mit der Funktion ist immer noch besser als überhaupt nicht haben.
Ich könnte mir gar nicht mehr vorstellen, wie ich ohne USB3.0 überleben soll, es macht einfach einen gewaltigen Unterschied, ob ein Backup auf eine externe Festplatte mit 20MB/Sek. oder mit 120MB/Sek. läuft.
Ich habe sogar beides, genau genommen sogar drei, onboard plus 2 PCIe-Karten.
Neueste Firmware, neuester Treiber, unter Windows alles was nach Energiesparen aussieht deaktiviert und alle Geräte direkt angeschlossen (ohne Hub oder Verlängerungskabel), dann geht das schon.

Neue Mainboards mit (möglicherweise) besserem USB3.0-Chip gibt es frühestens nächstes Jahr, wenn Intel die nächste Generation von CPU auf den Markt wirft.
Ob das wirklich besser sein wird bleibt abzuwarten, bis jetzt gibt es nur Gerüchte, zu finden in Google unter Stichwort "Ivy Bridge".
Allerdings erfordert das dann einen komplett neuen PC.
Peng
Boardkönig

Beiträge: 1327


 

Gesendet: 10:22 - 16.09.2011

Ein neuer PC steht bei mir auch schon auf der Warteliste. Wenn das erst im nächsten Sommer was wird, trifft sich das gut mit meiner mittelfristigen Finanzplanung. Meinen inzwischen auch schon wieder 5 Jahre alten Rechner habe ich mit einem brauchbaren Driver-Update-Programm wieder aus dem Ruckelmodus herausgebracht. Vor allem startet er jetzt immer und die internen Festplatten werden nicht als angeschlossene Hardware wie ein USB-Stick angezeigt.

Seiten mit Postings: 1

- USB 3.0-Karte -

zum Seitenanfang



 Forum Index —› Hardware —› USB 3.0-Karte
 


naanoo logo
Version 3.1 | Load: 0.002203 | S: 1_2